Erfolgreicher Elterntag

Freitag, 16. Oktober 2009 um 00:00 Uhr

über 400 Eltern kommen zum zweiten Elterntag der Universität Hildesheim

Nach dem großen Erfolg des ersten Elterntages im Jahr 2008 lud die Stiftung Universität Hildesheim auch in diesem Jahr die Eltern der Studienanfängerinnen und Studienanfänger ein, die Universität und die Stadt Hildesheim am "Elterntag" näher kennen zu lernen. Gekommen waren über 400 interessierte Eltern, die mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Programm die Universität und die Stadt Hildesheim kennenlernen konnten. Begrüßt wurden die Eltern durch Universitätsvizepräsidentin Dr. Margitta Rudolph im vollbesetzten Audimax, die das Profil der Universität mit nun über 5300 Studierenden in einem interessanten Vortrag vorstellte und die fachlich exzellente Ausbildung an der Universität unterstrich. Gleichzeitig rief die Vizepräsidentin die Studierenden dazu auf, sich an der Gestaltung der Angebote ihrer Universität aktiv zu beteiligen.
Anschließend begrüßte Bürgermeister Ekkehard Palandt die Eltern der Studierenden und betonte die intensive Verbindung der Universität mit der Bürgergesellschaft, die auch mit diesem Elterntag dokumentiert werde. Der Vorsitzende der Universitätsgesellschaft, Dr. Rainer Hermeling hob in seinen Grußworten ebenfalls den Dialog der Universität mit der öffentlichkeit lobend hervor, zu dem auch die Universitätsgesellschaft ihren Teil beitrage.
Nach den Grußworten startete ein Kulturprogramm mit Musik, Comedy und Theater, gestaltet von Studierenden der Universität. Mit dabei waren "Die Tropen und das K", Ausschnitte aus neuesten Buchveröffentlichungen der Studierenden unter dem Titel "1000 Sätze, die man lesen muss, bevor man stirbt – in Hildesheim", Gamelanmusik, Salsa-Musik mit "Los Bandidos de la unversidad" und eine Vorstellung des Theaterhauses.
Durch den informativen und unterhaltsamen Vormittag führte als Moderator Matthias Müller, der selbst in Hildesheim studiert hat und mittlerweile als Lehrbeauftragter an der Universität Hildesheim tätig ist.
Anschließend hatten die Eltern die Gelegenheit, die Räumlichkeiten der Universität in Rundgängen in Augenschein zu nehmen und in der Mensa und im "CafÉ Einstein" essen zu gehen. Ab 15 Uhr starteten dann Stadtführungen am Rathaus der Stadt Hildesheim.
Am Abend waren die Eltern eingeladen, im Theater für Niedersachen das Musical "Footloose" zu sehen und damit den Hildesheimer Elterntag beschwingt zu beenden.


Bild: Im Audimax

Im Audimax