Ehrung von Sönke Martens

Freitag, 20. Januar 2006 um 00:00 Uhr

Unermüdliche Förderung von Menschen mit geistiger Behinderung

Der Landesverband für Lebenshilfe für geistig Behinderte hat Dr. Sönke Martens (Institut für Psychologie) mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Der Hildesheimer Psychologe erhielt somit für sein 30-jähriges Engagement und seine "selbstlose und unermüdliche Förderung von Menschen mit geistiger Behinderung" die höchste Auszeichnung der Landesverbände. Verliehen wurde Dr. Martens die Auszeichnung im Rahmen der Mitgliederversammlung vom Vorsitzenden der Lebenshilfe Niedersachsen, Herbert Burger. In seiner Laudatio betonte Burger wie sehr Martens "als Fachmann, als Freund der Lebenshilfe und der Menschen", für die sich die Lebenshilfe einsetzt, geschätzt und respektiert werde. Er habe Erkenntnisse aus Forschung und Lehre stets in die Arbeit mit geistig Behinderten eingebracht und damit wichtige Impulse geliefert.


Bild: Dr. Sönke Martens

Dr. Sönke Martens