Der Kulturcampus bietet dreieinhalb Tage lang „urfrische Künste“

Mittwoch, 03. Juli 2024 um 08:26 Uhr

Seit April stauen sich auf dem Kulturcampus massive Ströme aus Film, Kunst, Literatur, Performance und Sounds. Vom 5. bis 7. Juli 2024 bietet das Abschlussfestival des Kultursemesters vom Fachbereich für Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation allen Kulturinteressierten „Autorschaft, intelligent-künstliche Bleiwüsten, Geschlechterunterscheidungen, schmalzig-heimatliche Erinnerungen“. Sie können zuschauen, wie „Genregrenzen schmelzen, sabbern, tropfen, abfließen oder dahinsiechen“; der Festivalauftakt erfolgt bereits am 4. Juli 2024.

Kulturschaffende haben neue Quellen erschlossen und präsentieren von Freitag bis Sonntag das Hauptprogramm, das alle bei freiem Eintritt einlädt. Als Festivalzentrum dient die Steinscheune auf dem Kulturcampus, die von „unterwasser“ unter Wasser gesetzt wird: dort fließen Getränke, Musik und Geschichten. 

Die Innenhof-Bühne ist offen für alle

Das FinaleFestival (er)öffnet seine Schleusen am Freitag, 5. Juli um 15 Uhr. Über das diesjährige Thema, über Ergebnisse und das große Ganze reden am Samstag, 6. Juli um 18.15 Uhr Sophia Schroth vom Theaterkollektiv Henrike Iglesias, Denise Hafermann und Paulinus Burger vom transeuropa Festival und Martin Köttering von der HFBK Hamburg.
Am Samstag gegen 22 Uhr wird das Singer-Songwriter Duo MARISA ein Konzert geben. Darüber hinaus fungiert die Bühne auch als OPEN STAGE und ermöglicht allen Musiker*innen des Kultucampus, die sich an folgende Hinweise halten, einen Auftritt: unplugged spielen, nicht nach 22 Uhr, eher 30 min als zwei Stunden, auf die jeweiligen Projektpräsentationen Rücksicht nehmen.

Zeitplan

Eine Übersicht über alle Festivalveranstaltungen ist über den Blog des Kulturcampus als PDF verfügbar.

Bei einzelnen Veranstaltungen ist eine Anmeldung per E-Mail erforderlich.

Alles im Fluss wurde ermöglicht durch …

  • Projektteilnehmende und ‑leitungen
  • Vortragende der Ringvorlesung
  • Miriam Drewes als Projektkoordination
  • Technik und den Hausdienst mit Willi Wittig, Lui Marschewski und Deniz Ocur sowie Timo Ohms und Bernd Nolte
  • Nicolas Lenz und Sophie Wischnewski durch die graphische Aufarbeitung des FinaleProgramms
  • Paul Kindler durch eine Videoproduktion
  • Die Fachschaften (vor allem Lucia Schwarz und Momo Hegeler sowie weiteren Helfer*innen für Bar und Bagels)
  • Johannes Kuhlmann, Paul Vedder und Vanessa Flesch von unterwasser für die Gestaltung des Festivalzentrums
  • Finanziell durch ab.hier.kultur und den Tagungsfond der Sparkassenstiftung

Links: Symbolgrafik. Rechts: Lageplan vom Kulturcampus. Beides von Ronja Bak