Begehrter Weiterbildungsstudiengang „organization studies“

Freitag, 09. Dezember 2011 um 14:20 Uhr

Seit über zehn Jahren werden an der Universität Hildesheim Berufstätige aus dem gesamten Bundesgebiet in den Bereichen Organisations-, Bildungs- und Schulmanagement erfolgreich ausgebildet. 41 berufstätige Studierende, u.a. aus Hochschulen, Behörden und Unternehmen, haben ihr Studium im Master-Studiengang „organization studies“ zum Wintersemester aufgenommen.

Dr. Herbert Asselmeyer, Direktor von organization studies, zeigt sich erfreut über die anhaltend hohe Nachfrage und die Neugier der Berufstätigen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die aus dem gesamten Bundesgebiet zu den Präsenzphasen nach Hildesheim anreisen, sind als Führungskräfte in verschiedenen Organisationen tätig, u.a. in Hochschulen, in Unternehmen oder der Verwaltung, z.B. Berliner Senatsverwaltung Inneres, niedersächsisches Umweltministerium, Dr. Oetker, VGH, BASF, IBM, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit.

40 Prozent der Teilnehmenden kommen nicht aus Niedersachsen. 60 Prozent belegen den Profilschwerpunkt Organisationsmanagement, jeweils 20 Prozent studieren im Schwerpunkt Bildungs- bzw. Schulmanagement. Der Altersdurchschnitt liegt bei 35 Jahren.

Zu den Inhalten des zweijährigen Studiums zählen u.a. die Module Personal- und Teamentwicklung, Förderung von Innovation, Unterstützung und Reflexion von Veränderungen, Abläufe planen und mit Störungen umgehen sowie Führung und Beratung in Organisationen.

Um die Studienqualität zu erhalten und die große Zahl der neu-immatrikulierten berufstätigen Studierenden auch weiterhin – wie seit Beginn von organization studies im Jahr 2000 – in Lerngruppen mit 20 Teilnehmern zu führen, werden zukünftig zwei Gruppen parallel studieren.


Zu den aktuellen Pressemeldungen