Prof. Dr. Matthias Rebstock

Prof. Dr. Matthias Rebstock, Institutsleiter, Szenische Musik

Feriensprechstunden: 9.3.2017, 12-13 Uhr / 29.3.2017, 12-13 Uhr

Matthias Rebstock, geboren 1970, studierte Klavier und Schulmusik an der Universität der Künste Berlin und Philosophie an der Technischen Universität Berlin und am Kings College London. 2001-2004 Stipendiat des Graduiertenkollegs »Praxis und Theorie des künstlerischen Schaffensprozesses« an der UdK Berlin. Promovierte 2005 bei Prof. Dr. Helga de la Motte-Haber an der TU Berlin mit einer Arbeit über das instrumentale Theater von Mauricio Kagel. Von 2000-2005 Lehrbeauftragter an der Universität der Künste Berlin für Experimentelles Musiktheater. Forschungsschwerpunkte: Neue Musik nach 1945, Musiktheater im 20. und 21. Jahrhundert, Analyse intermedialer Kunstformen, Ästhetik und Zeichentheorie.  Zuletzt erschienen ist »Composed Theatre. Aesthetics, Processes, Practices« (zusammen mit David Roesner), Bristol 2012. Seit 2009 Studiendekan des Fachbereichs Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation. Seit WS 2011 Leiter des Instituts für Musik und Musikwissenschaft.

Arbeitet als freier Regisseur im Bereich des Neuen Musiktheaters. Schwerpunkt seiner Arbeit bilden Stückentwicklungen im Grenzbereich zwischen Musik und Theater und Uraufführungen im Spektrum von szenischen Konzerten bis neuen Opern. Regiearbeiten u.a.: »Fernweh. Aus dem Leben eines Stubenhockers«, zusammen mit Hermann Bohlen und Michael Emanuel Bauer, Neuköllner Oper 2012, »Die Geisterinsel«, Uraufführung der Oper von Ming Tsao, Staatsoper Stuttgart 2011, »Lezioni die Tenebra«, Uraufführung des Musiktheaters von Lucia Ronchetti, Konzerthaus Berlin, Parco de la Musica, Rom, Kunstfestspiele Herrenhausen 2011, Biennale Salzburg 2013, »Brachland. Geschichten vom Nichts«, zusammen mit Tilman Rammstedt, Michael Emanuel Bauer und dem Ensemble leitundlause, Neuköllner Oper, Berlin und Bauhausbühne Dessau 2010, »Schreberzone« von und mit dem Ensemble schindelkilliusdutschke, Neuköllner Oper Berlin 2010, »Visiones – Ficciones«, Uraufführung szenischer Kompositionen von Elena Mendoza, José Maria Sanchez-Verdú und Michael Hirsch mit den Neuen Vocalsolisten Stuttgart, ECLAT Festival Stuttgart, Konzerthaus Berlin, Gasteig München, 2009; Niebla, Musiktheater in Ko-Autorschaft mit Elena Mendoza, Dresden-Hellerau, Konzerthaus Berlin und Musica de hoy, Madrid.

Weitere Informationen zu Matthias Rebstock finden Sie hier.

Professor Dr. Matthias Rebstock

Foto Matthias Rebstock

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883-20902
E-Mail Kontaktformular
Raum: Hs 2/109 Dom
Sprechzeit: Do 14:30-15:30