Spencker, Klaus

Klaus Spencker – Gitarre J/R/P

Der in Ostfriesland geborene und in Hannover lebende Jazzgitarrist Klaus Spencker studierte an der Musikhochschule Hannover und am Berklee College in Boston (USA). Zahlreiche Clinics, Workshops und Privatstudien bei u. a. John Abercrombie, Mick Goodrick rundeten seine Ausbildung ab. Er ist Dozent und Leherer für Jazz und Rockgitarre an der Universität Hildesheim und an der Musikschule Wolfsburg. 

Die Letzten Veröffentlichungen Spenckers, „December - Klaus Spencker Trio“ und „Van Tied to Tied“ fanden ein breites Echo in der Presse und wurden vielerorts gefeiert und gewürdigt.

Klaus Spenckers Ton ist weich, transparent und klar. Er spielt Gitarre und doch scheint es, als würden seine Töne nicht aus dem Holz und Stahl seines elektrischen Instruments fließen, sondern direkt aus ihm selbst. Jazz, der aus der Wärme kommt.

Er besetzt ein Terrain, das auf der deutschen Jazzszene noch weitgehend unbesetzt ist. Sein sanftes Kolorit funktioniert wie ein Aquarell. In seiner Jugend beschäftigte sich Spencker vor allem mit Folk und akustischer Musik. Zum Jazz kam er nicht zuletzt durch den Einfluss von Klangimpressionisten wie Pat Metheny und John Abercrombie, deren Geschichten immer ein Stück über das im Jazz Absehbare hinausgehen.

Seine Tonbildung ist sehr von der akustischen Gitarre geprägt, da er in den ersten Jahren Unterricht auf der Konzertgitarre hatte. Dies hat seine Arbeit mit der linken und rechten Hand, seinen Anschlag und seine Tonbildung beeinflusst.

Weitere Informationen zu Klaus Spencker sind hier abrufbar.