Nagaoka, Nabuko

Nobuko Nagaoka - Klavier

Nobuko Nagaoka konzertiert in Solorecitals und Kammermusikkonzerten in Deutschland, in der Schweiz, in den Niederlanden, in Japan und China, u.a. mit Solisten wie Oliviér Charlier und Gérard Caussé. Konzerte mit der Nordwestdeutschen Philharmonie, der Radio Philharmonie Hilversum, sowie der Erzgebirgischen Philharmonie. Neben dem klassischen Repertoire widmet sich die Künstlerin auch zeitgenössischen Kompositionen. Zahlreiche Uraufführungen von u.a. Kats-Chernin, Badinski, Flothuis. Teilnahme bei verschiedenen Festivals, u.a.  den „Tagen der Neuen Musik”, Hannover mit Werken der musikalischen Avantgarde sowie beim internationalen Carl Loewe Festival Löbejün 2004 bei Halle. Radioaufnahmen für den NDR, NHK (Japan), sowie Radio Nederland.

Nobuko Nagaoka, in Japan geboren, wuchs in Amsterdam auf, wo sie von Frau Elisabeth Hengeveld betreut wurde. Ihr Debüt gab sie mit einem Klavierkonzert von Haydn, welches das niederländische Fernsehen mit der Radio Philharmonie Hilversum aufnahm, nachdem sie mehrere, nationale Jugendwettbewerbspreise erhalten hatte. Studium bei Prof. Jan Wyn an dem Königlichen Sweelinck Conservatorium, Amsterdam, anschließend in der Solistenklasse von Prof. Bernhard Ebert, Hochschule für Musik und Theater, Hannover, welche sie mit dem Konzertexamen abschloss.

1984 gewann sie den ersten Preis beim Jacques Vonk Wettbewerb im Amsterdamer Concertgebouw. Im Anschluss daran erhielt sie ein zweijähriges Stipendium für Studien und Meisterkurse bei Jeanne-Marie Darré und Claude Helffer, Paris, Paul Badura-Skoda, Wien sowie bei Georgy Sebök, Schweiz, Ton Hartsuiker, Utrecht und Maria Curcio, London. Besondere Förderung durch Annie Fischer, Budapest.

Nobuko Nagaoka gibt Meisterkurse, 1997 in Japan an der Bach Assoziation Ichinoseki, 2002 an der Dalian School of Music und am Shenyang Conservatory of Music, China. Seit 1991 ist Dozentin an der Universität Hildesheim sowie an der Universität Lüneburg.

In der Kritik werden sowohl ihr Temperament als auch ihre Ausdruckskraft gewürdigt: »Sie erfüllte die Rolle der virtuosen Tastenmagierin voll und ganz...« (Hannoversche Allgemeine). »Die Pianistin besitzt... eine traditionelle, hochkultivierte Musikalität, andererseits hat sie eine Persönlichkeit reich an Fantasie...« (Musikfreunde, Tokyo).

Kontakt:

mobil: 01590-1004184