Irmak, Zeynep

Zeynep Irmak, baglama (türkische Langhalslaute)

Zeynep Irmak (geb. in Bursa/Türkei) spielt seit ihrer Kindheit Baglama, ein Saiteninstrument, das auch unter dem Namen Saz bekannt ist. Die Baglama wird als Solo- und Begleitinstrument von verschiedenen Kulturen im östlichen Mittelmeerraum, im Nahen Osten und Zentralasien genutzt. Als Alewitin wurde sie durch Werte, wie Solidarität, Gerechtigkeit, Toleranz geprägt. Humanismus und Universalismus kennzeichnen ihre Sozialisationshintergrund und fordern Sie seit je her zur Unabhängigkeit des Denkens auf! Als Sängerin präsentiert sie nicht nur Volkslieder aus der Türkei, sondern auch die Hymnen, Arie usw. zusammen mit den unterschiedlichen Künstlern.

Zeynep Irmak studierte Musik (Bachelors of Arts/Education) an der Uludag University. Sie hat baglama weiter von Yasar Kemal Alim, Harmonie-Lehre bei Hasan Adigüzelzade und Klavier bei Rana Azimzade (Bursa) gelernt. Zeynep Irmak studiert Musikwissenschaft an der Hochschule Musik, Theater und Medien Hannover und Deutsch an der Leibniz Universität. 

Für das Konzert »Hymnus« spielte sie mit Andreas Burckhardt, Willi Hanne und Jan Hellwig im Dommuseum Hildesheim und sang Hymnen aus ihrer Tradition sowie Hymnen aus dem Konstantinopel des 9. Jahrhunderts nach Christus! Innerhalb des Projekts »Romantik Bad Rehburg« präsentierte Zeynep Irmak das kleine Kurkonzert mit dem Titel »Memleketim – Meine Heimat«. Sie hat an der Konzertreihe für die Lange Nacht der Kirchen für »Die Relikte-2016« teilgenommen, in den unterschiedlichen Kirchen (Aegidienkirche, Markuskirche) baglama gespielt und türkische Lieder mit Lars Bartkuhn, Willi Hanne und Klaus Spencker aufgeführt. An dem Abend »Stadtkulturpreis-Verleihung 2016 – Orangerie-Herrenhausen - Hannover« wurde sie eingeladen, um Solo-Stücke zu spielen und zu singen.

Kontakt

eMail: irmakzynp@gmail.com
Mobil: 0174-3474371