»Unicanto«, der Chor der Universität und der Studierendengemeinden ist für Studierende aller Fachrichtungen offen. Jedes Jahr findet sich das Ensemble für ein neues Projekt in einer neuen Besetzung zusammen, wobei versucht wird den großen Bogen von der Klassik in die Moderne (inkl. Popmusik) zu schlagen.

In den letzten Semestern kamen z.B. die Matthäus-Passion von Heinrich Schütz, Vivaldis Gloria, Haydns Paukenmesse, Mendelssohns Kantate »Wer nur den lieben Gott lässt walten«, Schuberts G-Dur-Messe, das »Oratorio de Noel« von Saint-Saens, »Der Stern von Bethlehem« von Josef Gabriel Rheinberger, aber auch moderne Kompositionen, z.B. eine Gospelmesse von Robert Ray und ein A-cappella-Programm aus Jazz und Pop, zur Aufführung.

Besondere Beachtung fand zuletzt eine poetisch-musikalische Zeitreise durch zehn Jahrhunderte (Juli 2010) von der Gregorianik bis in die jüngste Gegenwart. Der Chor umfasst ca. 50-80 Sängerinnen und Sänger, wobei besonders in den Männerstimmen auch traditionsgemäß Sänger von außen dazukommen.

Klangbeispiele:

Es begab sich aber zu der Zeit

Nun wird mein liebster Bräutigam

Bereite dich Zion

 

Leitung: Jochen Arnold