Start
Dekobild im Seitenkopf Institut für Musik und Musikwissenschaft
 
 

Das Institut für Musik und Musikwissenschaft ist mit seinen Studien- und Lehrangeboten sowohl an den kulturwissenschaftlichen Studiengängen als auch an der Lehramtsausbildung beteiligt. Entsprechend dem Modell der Hildesheimer Kulturwissenschaften setzen wir auf die Verzahnung von künstlerisch-praktischen und wissenschaftlichen Inhalten. Deswegen bieten wir eine qualifizierte instrumentale Ausbildung ebenso wie ein fundiertes Studium der Musikwissenschaft in den Kernbereichen der Musikgeschichte, -theorie, -psychologie, -soziologie, -ethnologie, -ästhetik sowie der Musikpädagogik.

Wir fassen Musik bzw. das Musizieren als kulturell und medial vermittelte Prozesse auf. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf dem gegenwärtigen, höchst ausdifferenzierten Musikbetrieb, in dem die Hörer Musik des 18. oder 19. Jahrhunderts als ebenso gegenwärtig erleben wie Hip Hop oder elektronische Musik. 

Musik tritt dem Hörer immer in besonderen historisch und kulturell geprägten Formen gegenüber, sei es in Form eines klassischen Konzerts, eines Rockkonzerts oder im Radio, auf CD oder mp3. Musik ist also immer schon (medial) vermittelt. Die Reflexion solcher Vermittlungsformen und die Entwicklung neuer Wege der Musikvermittlung im Sinne einer Inszenierung von Musik stehen im Zentrum von Forschung und Lehre am Institut.

Unser wissenschaftlicher Ansatz geht davon aus, dass Musik selbst als Wissensspeicher zu begreifen ist, d.h. dass die ästhetische Praxis des Musizierens selbst als Wissensform zu untersuchen ist.

Wir kooperieren in Forschung und Lehre mit dem Center for World Music der Universität Hildesheim, wodurch sich auf den Gebieten der World Music und der Musikethnologie bundesweit einmalige Möglichkeiten ergeben.

Das Institut für Musik und Musikwissenschaft ist angesiedelt auf dem 2012 neu eingerichteten Kulturcampus Domäne Marienburg. Hier finden Sie in historisch einmaligem Ambiente nicht nur die Seminar- und Unterrichtsräume, die Übe- und Bandräume sowie das eigene elektronische Studio, sondern Sie studieren auch in unmittelbarer Nähe zu den anderen künstlerischen Instituten des Fachbereichs, so dass der interdisziplinäre Austausch selbstverständlich wird.

 
 
Letzte Änderung:  6.07.2016