Dozierende

Charlotte Praetorius

Film- und Fototheorien, Essay-, Dokumentar- und Amateurfilm

Seit dem Sommersemester 2020 bin ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medien, Theater und Populäre Kultur. Nach meinem Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft und Romanistik in Frankfurt am Main und Lissabon habe ich einige Jahre gejobbt und war für verschiedene Filmfestivals tätig. Erst dann habe ich mich zur Promotion entschieden, für die ich die Verwendung von analogen Fotos in zeitgenössischen Dokumentar- und Essayfilmen untersucht habe. Die Frage, wie sich Medien auf Mediengeschichte und deren Überlieferung beziehen, bildet auch weiterhin einen Schwerpunkt meiner Forschung und Lehre. Dabei interessiere ich mich für die Schnittstellen von Film- und Fototheorien, Filmformen wie den Essay-, Dokumentar- und Amateurfilm und auch die nostalgische Aufladung analoger Medien. Neben Seminaren in denen vor allem gemeinsame Sichtungen und Lektüren im Vordergrund stehen, biete ich auch praktische Übungen zum Umgang mit Film an.

Zur Listenansicht aller Dozierenden