Studierende

Lennart Sailer

Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis

Seit über zwei Jahren studiere ich an der Universität Hildesheim Kulturwissenschaften mit dem (immer noch schwer zu erläuternden) Zusatz ästhetische Praxis. Die leichte Skepsis gegenüber dem Ansatz „nicht ganz Kunst, aber irgendwie doch auch“ ist schnell der Erkenntnis gewichen, dass genau darin die besondere Qualität und das Potenzial des Studiums stecken.
So nahm ich in den ersten Semestern vor allen Dingen die anwendungsorientierten Lehrangebote in Form von Übungen wie „Digitale Filmpraxis“ bei Martin Jehle wahr, in der Studierende eigene Kurzfilme produzieren. Highlights sind auch diverse Exkursionen, die nach Berlin zur Transmediale und Berlinale oder nach Leipzig auf das DOK-Filmfestival führen. In der aktuellen Phase des Studiums weiß ich vor allen Dingen auch den wissenschaftlichen und theoretischen Input zu schätzen, der oft über die Grundlagen hinausgeht und kulturtheoretisches und kulturkritisches Denken vermittelt.
Möchte man eigene Projekte realisieren, kann man immer auf die Unterstützung von interessierten Mitstudierenden sowie Dozierenden zählen.

Zur Listenansicht aller Studierende