Scroll Top

Nachtfische

'- VERGRIFFEN - Fünf Erzählungen, ein Debüt.

Rebecca Anna Fritzsche erzählt still von starken Frauen, von ihrer Trauer und Untröstlichkeit. Man kann diesen Frauen nicht helfen, nur lesen von dem leisen Unglück, in dem sie sich einrichten, von dem sie distanziert erzählen, als sei es nicht ihre eigene Geschichte. Die Autorin bleibt sich stets treu, bleibt lakonisch und beobachtend – die fünf Protagonistinnen bleiben uns jedoch fremd, entziehen sich dem Leser und sich selbst.

Mit einem Nachwort von Hanns-Josef Ortheil.

 

 

„Ein bißchen vielleicht, wie Hemingway geschrieben hätte, wenn er eine junge Frau gewesen wäre. Ich freue mich schon auf ihren ersten Roman!“

Andreas C. Lazar auf Andis Soapbox

 

X