Das Institut

Team

Unsere Lehrbeauftragten

Daniela Dröscher
Daniela Dröscher Autorin
Daniela Dröscher studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie in Trier und London und promovierte 2008 im Fachbereich Medienwissenschaften der Universität Potsdam zur Poetologie Yoko Tawadas. Anschließend belegte sie den künstlerischen Studiengang „Szenisches Schreiben“ bei UniT Graz. Ihr Werk umfasst Prosa, Essays und dramatische Texte. Themenschwerpunkte der Arbeiten sind das Zusammenspiel der Kategorien Klasse, Kultur und Geschlecht sowie das Verhältnis von öffentlicher und privater Geschichte.
Saskia Nitsche
Saskia Nitsche Autorin
Studierte Theater- und Literaturwissenschaft an der FU Berlin, Szenisches Schreiben an der UdK Berlin und Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Seit 2015 Lehraufträge u.a. am Literaturinstitut Hildesheim, der HBK Braunschweig, der UdK Berlin und der Hochschule der populären Künste Berlin. Schreibt Dramatik und Prosa. Zahlreiche Auszeichnungen und Werkstattaufführungen ihrer Stücke u.a. an den Münchner Kammerspielen, am Maxim-Gorki-Theater Berlin und am BAT-Studiotheater der HfS Ernst Busch. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Magazinen. Aktuell schreibt sie an ihrem Roman »Drop«.
Jan Strümpel
Jan Strümpel Lektor
Dr. Jan Strümpel, Jahrgang 1966, arbeitet als Lektor für diverse Verlage. Er hat Germanistik und Geschichte studiert, war zunächst lange Zeit als Verlagslektor tätig und ist seit 2010 freiberuflich überall dort aktiv, wo gute Texte noch besser werden und die Gestalt eines Buchs annehmen wollen. Ab und zu übersetzt er auch oder gibt eine Anthologie heraus.
Alexander Schuchmann
Alexander Schuchmann Autor
Alexander Schuchmann, geboren 1993 in Sinsheim. Studium der Philosophie und Literaturwissenschaft in Leipzig sowie Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim. Seit 2019 Literarisches Schreiben und Lektorieren ebenda. 2017/18 Mitherausgeber der Bella triste. 2018 – 2020 Mitbegründer und Moderator der Lesebühne Irgendwie 248 Sachen anfassen oder so. Er wurde schon drei Mal angefahren, brach sich unter anderem die Nase, das Schienbein und den Verstand. Das Deutsche Literaturinstitut Leipzig lehnte ihn drei Mal in Folge ab, so wie sämtliche Stipendien, auf die er sich je bewarb. Außer einer Teilnehmerurkunde der Bundesjugendspiele 2001 kann er keine Preise vorweisen.

Kontakt

bibliothek

Institutsbibliothek

Wo?

Domäne, Haus 1/004

Öffnungszeiten

Mittwoch, 14–17 Uhr und Donnerstag, 12–14 Uhr

Technik

Technik

Wo?

Domäne, Haus 2a / 106

Öffnungszeiten

Mittwoch, 14–15 Uhr

FACHSCHAFT FÜR KREATIVES UND LITERARISCHES SCHREIBEN

Kontakt: fs-kskj-lsl@uni-hildesheim.de

Wir, die Fachschaft für Kreatives und Literarisches Schreiben, kümmern uns als Vertretung um die Anliegen der Studierenden der Studiengänge B.A. Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus und M.A. Literarisches Schreiben und Lektorieren.

Unter Anderem setzen wir uns für die Studienqualität ein, fungieren als Vermittler zwischen dem Literaturinstitut und den Studierenden, betreuen die Bewerber*innen vor Ort während der Eignungsprüfungen und organisieren eine Bettenbörse. Wir stellen Tutor*innen, die Erstsemester-Studierende sowohl in der Einführungswoche, als auch darüber hinaus unterstützen, sitzen in verschiedenen Hochschulgremien und vertreten dort und in der fachbereichsinternen Fachschafts-Vollversammlung die Interessen unserer Studierendenschaft. Darüber hinaus informieren wir zu Projekten und möglichen Förderungen und bieten Hilfe und Infos zu den Studiengängen des Instituts, der Studienorganisation und der Modulplanung.
Scroll to Top
X