SNOOT. Das Schreiben wie von David Foster Wallace bezeugt

Ein Semester lang David Foster Wallace lesen und gleichzeitig dazu schreiben. Über Rechercheexzesse und Details, über Depression und Steuerklärungen, über Heuchler und andere Figuren.

Glückliche Teddybären, fliegengewichtige Statur und viele andere Details. Protokolle über Babyrotz und Mehrfachasteckdosen, Steuererklärungen mit Anlage DFW, monströse Anagramme und: Autor hier! Der Limburger Kronkorkenladen und die Polly-Pocket-Ureinwohner. So yo then man what’s your story? Siesuu, Faia? Ibraudi! Das Imageboard und Fraud! Fraud! Fraud! Futur Zwei Konjunktiv. Not another word. What’s so funny about depression? Hardcore. I am in here.

Jahr

2020

224 Seiten. Großformat.

Erscheingsjahr: 2020

Herausgegeben von Guido Graf und Simon Roloff

Autor°innen: Achim Jäger, Anna Behrend, Ann-Kathrin Gehrmann, Aaron Elia Schmitt, Andreas Pargger, Bernadette Schnabel, Caspar Nathaniel Rode, David Bruckmüller, Eduard Schreiber, Elena Zay, Fabian Neidhardt, Florian Stern, Guido Graf, Gesche Herkert, Ines Kurt, Julia Rüegger, Luca David Calluso, Lucan Friedland, Lisa Paetow, Marius Goldhorn, Mirjam Krücken, Manuela Lachmann, Milan Lugerth, Miriam Wulz, Nola Anwar, Nora Strömer, Paul Chico Freisleben, Stefan Holler, Sophie Johanna Steinbeck, Tim Schauenberg, Vreda Marschner, Simon Roloff

Share on facebook
Share on twitter
Scroll to Top