sennewald
2002
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
196 Seiten
Nadja Sennewald
Nadja Sennewald: Schöner-wohnen.doc

Über das Buch

Eine Wohngemeinschaft irgendwo in Deutschland. Auf engstem Raum treffen hier die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Phaser, der Star-Trek Fan und Techno-DJ, dem das geregelte Erwerbsleben wenig verlockend erscheint; Britta, die Karrierefeministin, die ihre WG gerne mit selbstkreierten Psychotests traktiert; Jörg, politisch überkorrekt und mit 31 Jahren der Hausälteste; Admira, die ihr Zimmer nach Feng Shui-Regeln einrichtet; Jennifer, eine überdrehte Kunstgeschichtsstudentin – und die Ich-Erzählerin mit Spitznamen „Endo“, die eigentlich ihre Diplomarbeit in Medienwissenschaften schreiben sollte. Doch stattdessen widmet sie sich lieber ihrer Datei „schöner_wohnen.doc“, in der sie mit bestechendem Sinn für Details genüsslich von den Ticks und Spleens ihrer Mitbewohner erzählt. Statt einer Diplomarbeit entsteht ein Roman in Tagebuchform. Karrieretechnisch ist dies kein Killer, meint Endo, denn für welchen der wenigen greifbaren Jobs braucht sie schon einen akademischen Abschluss?

Autor:in

Geboren 1971 in München, ist eine deutsche Autorin und Professorin für Schreibwissenschaft.
X
X