Scroll Top

Jan Fischer: Unter den Türmen hinter der Stadt

Erschienen: 2022
Verlag: Librikon Verlag
56 Seiten

Jan Fischer

Es gibt immer etwas, das einen daran hindert, nichts zu sehen.

Jan Fischer, geboren 1983, ist aufgewachsen zwischen Bremen und Toulouse. Er studierte Kreatives Schreiben in Hildesheim. Als freier Journalist arbeitet er lokal und überregional; außerdem ist er Lehrbeauftrager für Kulturjournalismus an der Hochschule für Bildende Kunst in Braunschweig. Er organisiert die Lesebühne „Text Genuß & Schnaps+ Vorträge“ in Hannover und ist international bekannter Luftgitarrist. Er liebt Horror, Science-Fiction und, seit er in Hannover wohnt, auch das Ihme-Zentrum, ein im Verfall begriffener Gebäudekomplex im brutalistischen Stil, dessen Fundament das größte zusammenhängende Fundament Europas ist. In den vorliegenden Geschichten geht er diesen drei Leidenschaften nach – und findet die geheime Einsamkeit belebter Städte. So entsteht sein Beitrag zu den Hochhaus-Trilogien der Weltliteratur. 55 Buchveröffentlichungen beinhalten: „Leere Zeiten“ (Roman), autumnus, „Ihr Pixelherz“ (Novelle), mikrotext; „Ein Ort: Bahnhof“ (Essay), mikrotext, „Ready. Wie ich mit digitalen Spielen erwachsen wurde. Essay, Hanser

X