Überblick: Veranstaltungen

Die Forschungsstelle Leichte Sprache widmet sich nicht nur der Erforschung, Normierung und Erprobung Leichter Sprache. Unser Anliegen ist es, die gewonnenen Erkenntnisse weiterzugeben.

Das tun wir einerseits im Master Barrierefreie Kommunikation. Andererseits bieten wir für externe Interessierte und Wissenschaftskolleg(inn)en Workshops und Tagungen an. Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere Weiterbildungs- und Vernetzungsangebote:

Veranstaltungen der Forschungsstelle Leichte Sprache

Workshops

Seit 2014 bietet die Forschungsstelle Workshops rund um das Thema Leichte Sprache an. Unser Anliegen ist es, schon am Markt tätige Textdesigner(innen) in Leichter Sprache zu schulen, Problemstellen zu identifizieren und Lösungen zu erarbeiten. Einen Überblick über unsere Workshop-Angebote und Informationen zur Anmeldung finden Sie hier:

Tagungen

Im Jahr 2017 richtete die Forschungsstelle die Tagung "Leichte Sprache in Politik und Medien. Die Situation in Deutschland und Finnland" aus. 2018 fand ein interdisziplinärer, europäischer Austausch unter Forschenden und Lehrenden während der "Tagung Barrierefreie Kommunikation" statt. Im Jahr 2020 fand die "EASIT Tagung" mit einem Fokus auf zugänglichen multimodalen Texten statt. Zu den Tagungsmaterialien gelangen Sie hier:

Zuletzt veranstaltete die Forschungsstelle Leichte Sprache im Juni 2021 die Tagung „kommunikative Barrierefreiheit im Studium“. Es kamen Expert(inn)en aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusammen, um sich darüber auszutauschen, was passieren muss, um Studieren und Studieninhalte in kommunikativer Hinsicht barriereärmer zu gestalten und so Chancengleichheit zu ermöglichen.