Wie werde ich Übersetzer für Leichte Sprache?

Die Forschungsstelle Leichte Sprache bietet Kurse an.

In den Kursen lernen Sie:

      So funktioniert Leichte Sprache.

Und so übersetze ich Texte in Leichte Sprache.

Übersetzen bedeutet:

      Ein Text ist auf Standard-Deutsch.

      Der Übersetzer nutzt die Regeln der Leichten Sprache.

      Der Übersetzer schreibt den Text in Leichte Sprache um.

 

Am Ende von dem Kurs bekommen Sie ein Zertifikat.

Ein Zertifikat ist ein Stück Papier.

Darauf steht:

      Sie haben den Kurs gemacht.

      Und Sie können in Leichte Sprache übersetzen.

      Jemand fragt Sie:

      Können Sie in Leichte Sprache übersetzen?

      Dann können Sie das Zertifikat zeigen.

 

 

Welche Übersetzer in Leichte Sprache gibt es?

Die Forschungsstelle Leichte Sprache hat über 640 Übersetzer ausgebildet.

Sie möchten die Liste mit allen Übersetzern lesen?

Dann klicken Sie hier.

      Achtung!

      Die Seite ist nicht mehr in Leichter Sprache.

 

Das steht in der Liste mit den Übersetzern:

Auf der linken Seite stehen die Namen.

Zuerst kommt der Nachname und dann der Vorname.

      Das sieht so aus: Brandes, Jana.

      Die Frau heißt Jana Brandes.

In der Mitte steht: Diese Sprachen kann der Übersetzer übersetzen.

Rechts steht die E-Mail-Adresse von dem Übersetzer.