NDR Projekt für Deutschen Lesepreis nominiert / Forschungsstelle Leichte Sprache der Uni Hildesheim prüft Texte auf Verständlichkeit

Dienstag, 06. Oktober 2015  / Alter: 3 Jahre

NDR über barrierefreie Angebote: Die NDR-Redaktion wendet sich mit Texten an Erwachsene mit geringer Lesekompetenz. Die Forschungsstelle Leichte Sprache der Universität Hildesheim prüft Texte auf ihre Verständlichkeit.

„Das Leichte-Sprache-Team der NDR Redaktion Barrierefreie Angebote ist für den Deutschen Lesepreis 2015 nominiert. [...] Schirmherrin ist Monika Grütters, Staatsministerin bei Bundeskanzlerin Angela Merkel. Eingereicht hatte die Redaktion die beiden Projekte 'Thementag Alphabetisierung' und 'Der NDR in Leichter Sprache'", berichtet NDR online. Der Preiswird am 25. November 2015 in Berlin von der Stiftung Lesen und der Commerzbank-Stiftung verliehen.

Mit den Texten möchte sich das NDR-Team um Redaktionsleiterin Uschi Heerdegen-Wessel direkt an die Zielgruppe wenden. „So können Erwachsene mit geringer Lesekompetenz leichter am gesellschaftlichen Leben teilhaben. [...] Die Texte auf NDR.de wurden von der Zielgruppe (Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Bremen) oder von der Forschungsstelle Leichte Sprache der Universität Hildesheim auf ihre Verständlichkeit hin geprüft", so der NDR.

NDR, „NDR Projekt für Deutschen Lesepreis nominiert", 06.10.2015 (online)

Kontakt zur Forschungsstelle Leichte Sprache über die Pressestelle (Isa Lange, presse@uni-hildesheim.de, 05121.883-90100 und 0177.8605905)

Von: NDR online