BDÜ-Zertifizierung „Dolmetschen in Leichte Sprache“

Dienstag, 30. Juni 2020 um 08:18 Uhr

Am 29. und 30. Januar 2021 findet in Kooperation mit dem Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) erstmals ein Workshop zum „Dolmetschen in Leichte Sprache“ statt.

Neben der Übersetzung von schriftlichen Texten in Leichte Sprache rückt seit einigen Jahren auch die mündliche Kommunikation immer stärker in den Fokus. Eine Sprachbarriere muss nicht zwangsläufig durch eine Fremdsprache hervorgerufen werden, sondern kann auch innerhalb einer Sprache entstehen, z.B. wenn Inhalte einem Fachbereich entstammen und deshalb schwer verständlich sind.  Das stellt verschiedene Personen vor Herausforderungen und insbesondere Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung haben dann häufig keinen Zugang zum Inhalt. Sie sind eine der Zielgruppen von Leichter Sprache. VeranstalterInnen von Konferenzen beispielsweise haben dies in den letzten Jahren erkannt und fragen deshalb immer häufiger Verdolmetschungen in Leichte Sprache an. Dadurch soll der Zugang zu Informationen mündlicher Diskurse und damit Teilhabe ermöglicht werden. Es etabliert sich also derzeit das Berufsbild „DolmetscherIn für Leichte Sprache“, für das innerhalb der nächsten Jahre ein steigender Bedarf zu erwarten ist.

Aus diesem Grund bietet die Forschungsstelle Leichte Sprache am 29. und 30. Januar 2021 im Auftrag des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) einen anderthalbtägigen Workshop zum Thema Dolmetschen in Leichte Sprache an. Mit Blick auf den aktuellen Markt liegt der Schwerpunkt dabei auf dem Simultandolmetschen in Leichte Sprache. Der Workshop richtet sich deshalb an DolmetscherInnen, die bereits auf dem Markt tätig sind und die Regeln der Leichten Sprache beherrschen. Wer noch keine Vorkenntnisse im Bereich der Leichten Sprache besitzt, aber gerne teilnehmen möchte, hat die Möglichkeit, vorab ein Online-Seminar zu den Regeln Leichter Sprache zu absolvieren.

Ziel des Workshops „Dolmetschen in Leichte Sprache“ ist es, Schnittstellen zum interlingualen Dolmetschen zu erarbeiten, Dolmetschstrategien mit den Regeln Leichter Sprache zu kombinieren und diese in Übungen praktisch anzuwenden. Abgeschlossen wird der Workshop mit einer Prüfung. Das intralinguale Dolmetschen ist ein Feld, das sich rasch entwickelt hat und sich künftig weiter etablieren wird, weshalb wir uns über die Kooperation mit dem BDÜ sehr freuen.

Eine genaue Seminarbeschreibung und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.