Märchen in Leichter Sprache

Märchen sind ein zentrales und traditionsreiches Kulturgut unserer Gesellschaft. Aufgrund ihrer Auseinandersetzung mit moralischen Konflikten, den Reifungserlebnissen der Figuren und der bildhaften, lebendigen Sprachgestaltung gelten Märchen aber auch als wertvolles Erzählform für Kinder und werden beispielsweise im Schulunterricht eingesetzt. Dabei sind Märchen alles andere als einfache Texte. Ihre sprachliche Gestaltung ist geprägt von altertümlichen Begriffen, Redewendungen und Formulierungen. Sie enthalten viele Metaphern und sind auch grammatisch anspruchsvoll. Für viele Kinder mit Leseschwäche, aber auch für leseschwache Erwachsene und Nicht-Muttersprachler bleiben Märchen damit gänzlich unzugänglich. Seit Dezember 2016 bietet der NDR eine Sammlung barrierefrei gestalteter Märchen auf seiner Internetseite, die in Kooperation mit der Forschungsstelle Leichte Sprache entstanden sind.  Unter der Rubrik Leichte Sprache auf der NDR-Homepage sind die Texte öffentlich zugänglich und neben den Versionen in Leichter Sprache auch als Audioversion, mit Untertiteln in Leichter Sprache sowie in Gebärdensprache abrufbar. Das Märchenangebot des NDR hatte ein hohes mediales Echo zur Folge.

Einen Artikel der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung lesen Sie hier.

Übersetzungsprozess:

Die Übersetzungen in Leichte Sprache stammen aus einem Semesterprojekt von Studierenden der Universität Hildesheim und der Forschungsstelle Leichte Sprache. Im Rahmen des Seminars „Orientierung und Kommunikation für Menschen mit Sinnesbehinderung“ des Wintersemesters 2014/15 haben sich Studierende der Übersetzungswissenschaft und der Fachkommunikation der Universität Hildesheim der barrierefreien Gestaltung der Textsorte Märchen gewidmet. Für sie zielte das Märchenprojekt auf den Erwerb von Übersetzungskompetenzen im Bereich Leichte Sprache. Zum Zeitpunkt des Projekts gab es noch keine Planungen einer Veröffentlichung. Die Übersetzung erfolgte in Gruppenarbeit unter der Leitung von Isabel Rink. Als der NDR im Zuge der Kooperation mit der Forschungsstelle Leichte Sprache auf das Projekt aufmerksam wurde und sein Interesse bekundete, wurden die Übersetzungen umfassend von Mitarbeiterinnen der FLS geprüft, aufbereitet und mit Illustrationen versehen.

Hier gelangen Sie zu den Märchen in Leichter Sprache.

Hier finden Sie die Märchen in Gebärdensprache.