Flüssig bleiben: Wie finanziert ihr euer Studium?

Stipendien, BAföG, Studienkredite: Wer studiert, muss sich zwangsläufig mit der Studienfinanzierung auseinandersetzen. Wir haben drei Personen gefragt, wie sie ihr Studium finanzieren und wo dabei die Vor- und Nachteile liegen.

Julia Marx

Julia Marx studiert Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis im zehnten Semester. Neben dem Studium Praxiserfahrung in einem Job zu sammeln, kann sie jedem nur empfehlen – auch wenn es zuweilen anstrengend sein kann, Job und Studium miteinander zu vereinen.

Nitya Julia Pages

Nitya Pages studiert PKI im Master und befindet sich derzeit im zweiten Semester. Über die Möglichkeit, sich mit dem BAföG zu finanzieren, ist sie froh, obwohl die Antragsstellung zuweilen Probleme bereitet.

Annemarie Gareis

Anna studiert im vierten Semester Kulturvermittlung und befindet sich momentan in Portugal. Für die Möglichkeit, Auslands-BAföG in Anspruch zu nehmen, ist sie sehr dankbar.

Flüssig bleiben: Wie finanziert ihr euer Studium?

Nitya Pages

erhält BAföG

Nitya Pages studiert PKI im Master und befindet sich derzeit im zweiten Semester. Über die Möglichkeit, sich mit dem BAföG zu finanzieren, ist sie froh – auch wenn die Antragsstellung zuweilen anstrengend sein kann.

Bekommst du den BAföG-Höchstsatz?

Nein, ich bekomme nicht den Höchstsatz, da ich bei meiner Familie wohne.

Kannst du dich komplett über das BAföG finanzieren oder jobbst du neben dem Studium?

Das BAföG reicht, um alles Wichtige zu bezahlen. Für größere Ausgaben habe ich einen kleinen Job: Zwei Stunden die Woche unterrichte ich Deutsch als Fremdsprache. Der Job passt also thematisch im weitesten Sinne zu meinem Studium.

Wie hast du die Antragsstellung wahrgenommen – verlief alles reibungslos oder gab es schonmal Probleme?

BAföG zu beantragen ist immer unheimlich kompliziert – zumindest für Leute, die es nicht so mit Formularen haben. Man braucht viele zusätzliche Unterlagen und Nachweise. Aber bisher hat es jedes Mal irgendwann funktioniert.

Was würdest du Leuten raten, die zum ersten Mal BAföG beantragen möchten?

Wer tatsächlich auf das Geld angewiesen ist, sollte sehr früh anfangen, dieses zu beantragen. Der Antrag dauert ewig und die Bearbeitung nochmal zwei Ewigkeiten…

Wie wirkt sich die Finanzierung auf dein Studium aus?

Ich habe immer im Blick, dass man die Hälfte zurückzahlen muss und in der Regel nichts über die Regelstudienzeit hinaus bekommt.

Welche Vor- und Nachteile bieten sich für dich dadurch, dass du BAföG erhältst?

Ich hätte nicht die Notwendigkeit zu arbeiten und kann dennoch alles für die Uni bezahlen. Andererseits ist der Aufwand eben sehr groß und man hat immer die Unsicherheit, das Geld später zurückzahlen zu müssen.

Gibt es etwas, das du am BAföG verbessern würdest?

Im Grunde halte ich es für eine sehr gute Einrichtung, aber die Hürden sind ziemlich hoch. Beispielsweise benötigt man die Unterlagen von beiden Elternteilen, obwohl es ja auch vorkommt, dass man zu einem keine Kontaktmöglichkeiten hat. Außerdem ist es in Großstädten – mein Bruder beispielsweise studiert in Berlin – schwierig, davon zu leben.

Ein Beitrag von Kristel Döhring