Das Institut für Musik und Musik­wis­sen­schaft der Uni Hildes­heim hat (noch)
keinen Code of Conduct: PAGE notfound.
Brau­chen wir ein Doku­ment, in dem State­ments und Rege­lungen zum
Umgang mitein­ander nieder­ge­schrieben sind? Können wir uns nicht mal
darauf einigen, wie bei uns Begeg­nung und Unter­richt gestaltet werden
sollen?

Auf den Inter­net­seiten von so ziem­lich jeder Musik­hoch­schule in
Deutsch­land finden sich Leit­li­nien zum Verhalten in Lehre und Studium. Die
Uni Hildes­heim ist zwar keine Musik­hoch­schule, aber es gibt Musik als
Studi­en­fach. Und insbe­son­dere in Zusam­men­hängen des Instru­mental- und
Gesangs­un­ter­richts — Situa­tionen, in denen oft nur eine lehrende und eine
studie­rende Person zusammen sind — scheint es vielen Musik­hoch­schulen
wichtig zu sein, für ALLE Betei­ligten diskri­mi­nie­rungs- und
über­grif­fig­keits­freie Begeg­nungs­formen zu thema­ti­sieren und schrift­lich zu fixieren.
PAGE not found will kein Code of Conduct sein. PAGE not found ist ein
provi­so­risch gebas­teltes Zine für alle mit dem Institut für Musik und
Musik­wis­sen­schaft der Uni Hildes­heim verbun­denen Personen. PAGE not
found bietet keine klaren Antworten, sondern möchte sensi­bi­li­sieren für
Zöger­lich­keiten — NEE JA AHM — und noch sensi­bler: für vieles, das der
Sprache mit Worten noch vorge­la­gert ist. PAGE not found ist vorläufig und
als Impuls gedacht, der immer wieder zu verteilen, erwei­tern, verän­dern ist.
PAGE not found bietet keine fundierte Analyse, sondern nur erste Hinweise.

Ein impro­vi­siertes Zine

Hier PAGE not found als pdf

Empfoh­lene Lektüre zu dem Thema: 

Pani­sche Gefühle — Sexu­elle Über­griffe im Instu­men­tal­un­ter­richt
Freya Hoff­mann

Gedanken zu Kommu­ni­ka­tion und Körper­aus­druck im Einzel­un­ter­richt
Stefanie Köhler

Pushing against a current M.A. Abschluss­ar­beit
Eva Philine Kemmer

Weiter­füh­rende Links:

Dieses Gender­dings

Geschlech­ter­ge­rechte Sprache Leit­faden der Univer­sität Hildesheim

Leit­bild und ethi­sche Grund­sätze der HfMT Köln

Ludwig-Maxi­mi­lians-Univer­sität München, Univer­si­täts­frau­en­be­auf­tragte: „Kurz­zu­sam­men­fas­sung der Ergeb­nisse der Umfrage zum Thema sexu­elle Beläs­ti­gung und Diskriminierung“

Friede Merz – State­ment Macht­miss­brauch im Deut­schen Jazz und an Musikhochschulen

Jazz­studie 2022 – Lebens- und Arbeits­be­din­gungen von Jazzmusiker*innen in Deutschland







Die Redak­tion bedankt sich bei















- der Kommis­sion für Gleich­stel­lung der Univer­sität Hildes­heim für die Unter­stüt­zung
des Antrags zur Förde­rung der Work­shops zurAus­ein­an­der­set­zung mit Codes of Conduct

- Prof. Dr. Michael Rappe und Prof. Ursula Schmidt-Laukamp (beide HfMT Köln) für
die Work­shops zu "Nähe und Distanz

- den Workshop-Teilnehmer*innen — Lehrenden und Studie­renden aus dem Institut
für Musik und Musik­wis­sen­schaft der Uni Hildesheim 

- Prof. Silke Rüdinger (HfMDK Frank­furt a. M. ) für die koope­ra­tive Art und Zusen­dung
des inspi­rie­renden Hand­buchs Begeg­nung. Nähe. Grenzen der HfMDK

- allen lnterviewpartner*innen (siehe Beiträge im Zine)

- dem Institut für Musik und Musik­wis­sen­schaft für den Projekt-Support

Die Redak­tion PAGE not found(2023) Benjamin Hohls, Johannes Ismaiel-Wendt, Sebas­tian Kreuzer, Lui Marschewski, Tim Schmidt, Hannah Stastny, Michelle Walaschek