Hilds­heimer Wege zur Bühne — Alumni Portäts


Vom Theater träumen viele, denn die deut­sche Thea­ter­land­schaft ist auch ein Arbeits­markt. Mehr als 50 Thea­ter­be­rufe werden vom deut­schen Bühnen­verein aufge­listet. Doch was braucht man eigent­lich, um Theater zu machen? Einer­seits haben sich die Tätig­keiten am Stadt­theater ausdif­fe­ren­ziert, ande­rer­seits gibt es auch Thea­ter­ma­cher, die als Kollektiv in den Darstel­lenden Künsten Theater gemeinsam entwi­ckeln. Dazu gehören auch Absol­venten der Hildes­heimer Kulturwissenschaften.

In Inter­views, Porträts und Essays der Publi­ka­tion "Thea­ter­ma­chen als Beruf. Hildes­heimer Wege zur Bühne" gewähren sie Einblicke in die Thea­ter­welt, beschreiben künst­le­ri­sche Kompe­tenzen und reflek­tieren kultur­po­li­ti­sche Heraus­for­de­rungen. Lehrende der Univer­sität Hildes­heim erör­tern Mate­rial und Methoden des Thea­ter­stu­die­rens sowie Theorie und Praxis des Thea­ter­ma­chens. Die gele­gent­lich als „Brut­stätte des freien Thea­ters in Deutsch­land“ (taz) beschrie­benen Studi­en­gänge stehen als Beispiel für eine Reform­be­we­gung inner­halb der Theaterlandschaft.

Thea­ter­schaf­fende im Porträt, von Sebas­tian Nübling, Julia Lochte und Klaus Schu­ma­cher über Jutta Staerk, Albrecht Hirche und Jens Hillje bis zu Melanie Hinz, Olaf Kröck und Miriam Tscholl; Inter­views zum Thea­ter­ma­chen in Deutsch­land; Gespräche über Forschung, Lehre und Kultur­po­litik mit den Profes­soren Hartwin Gromes, Hajo Kurzen­berger, Anne­marie Matzke, Jens Roselt und Geesche Warte­mann sowie Uli Jäckle, Norma Köhler, Frank Matzke, Chris­toph Scheu­erle und Wolf­gang Sting.

 

2017
Marleen Wolter

Marleen Wolter

Schwer­punkte: freie Thea­ter­ar­beit Stationen: Frl. Wunder AG (freie Thea­ter­gruppe) Syndikat Gefähr­liche Lieb­schaften (freies Kunst­kol­lektiv) gez. Euer Ernst (Forschungs­gruppe Perfor­ma­tive Philo­so­phie) Theater im Pavillon Hannover Volks­theater Rostock Schul­theater-Studio Frankfurt/Main Iceland Academy of Arts LÓKAL Inter­na­tional Theatre Festival Reykjavík trans­eu­ropa 2012, junges euro­päi­sches Theater- und Performancefestival
2016
Simon Nieman

Simon Nieman

Schwer­punkte: Thea­ter­päd­agogik, Schau­spiel, Perfor­mance Stationen: Theater für Nieder­sachsen Leitung des Türkisch Deut­schen Thea­ters Hildes­heim Freie Projekte beim Bundes­ver­band Tanz in Schulen Theater Osnabrück
2015
Malte Ketel Andritter

Malte Ketel Andritter

Schwer­punkte: Parti­zi­pa­tive Thea­ter­pro­jekte, Thea­ter­päd­agogik Stationen:  Insti­tu­tionen: Staats­oper Hamburg (2009/10) Deut­sches Schau­spiel­haus Hamburg (2010/11) Schau­spiel­haus Graz (2013) Volks­theater Wien (seit 2015) Freie Gruppen: Mennerdy (Perfor­mance­theater) Bwie­Zack (parti­zi­pa­tives Perfor­mance­theater für junges Publikum) 
Lena Lappat

Lena Lappat

Studi­en­gang: B. A. Kultur­wis­sen­schaften und ästhe­ti­sche Praxis Schwer­punkte: Theater im Öffent­li­chen Raum, Festi­vals, Kultur­ma­nage­ment Stationen: Theater Marburg PROSANOVA 2014 TheaterVision2.0 Hohe­Luft­schiff Hamburg 
Runa Ludin

Rona Ludin

Schwer­punkte: Thea­ter­päd­agogik, Schau­spiel, Perfor­mance Stationen: Theater für Nieder­sachsen Leitung des Türkisch Deut­schen Thea­ters Hildes­heim Freie Projekte beim Bundes­ver­band Tanz in Schulen Theater Osnabrück
2014
Marco Barsda

Marco Barsda

Studi­en­gang: B.A. Kultur­wis­sen­schaften und ästhe­ti­sche Praxis M.A. Kultur­ver­mitt­lung Schwer­punkte: Kultur­ver­mitt­lung, Theater, PR für Kunst & Kultur Stationen: Trans­eu­ropa 2012 Thalia Theater Hamburg Volks­bühne am Rosa-Luxem­burg-Platz Berlin 
Judith Ph. Franke

Judith Ph. Franke

Schwer­punkte: Theater für die Aller­kleinsten, Perfor­mance im öffent­li­chen Raum, künst­le­ri­sche Forschung, Thea­ter­ver­mitt­lung Stationen: Mitbe­grün­derin Kollektiv „theater_in“ Nach­wuchs-Stipen­dium „Neue Linie“, Helios Theater, Hamm Nach­wuchs-Stipen­dium Freier Kinder- und Jugend­theater NRW, COMEDIA, Köln Thea­ter­päd­agogin, Badi­sches Staatstheater/Jugendstaatstheater, Karlsruhe 
Markus Schäfer

Markus Schäfer

Schwer­punkte: Perfor­mance, Stück­ent­wick­lung, Regie Stationen: Markus&Markus Stücke­markt des Berliner Thea­ter­tref­fens Frei­schwimmer Treib­stoff Basel Gess­ne­rallee Zürich Sophi­ensaele Berlin Staats­theater Oldenburg 
Insa Schwartz

Insa Schwartz

Schwer­punkte: begeh­bare Hörspiele für Kinder und Jugend­liche mit Kasset­ten­Kind Stationen: Escuela Supe­rior de Arte Dramá­tico, Málaga Trans­eu­ropa 2012 Grün­dung Kasset­ten­Kind GbR Kinder­thea­ter­haus Hannover Theater Konstanz Winter­aka­demie 10 am Theater an der Parkaue Theater Baden-Baden Zinn­schmelze Hamburg Olden­bur­gi­sches Staats­theater Lehr­tä­tig­keiten: Univer­sität Hildesheim 
 
2013
Alexandra Faruga

Alex­andra Faruga

Schwer­punkte:
Schau­spiel, Stückentwicklung

Stationen:
Theater fens­terz­ur­stadt Hannover (freies Theater)
Freie Thea­ter­pro­duk­tionen Iyabo Kaczmarek

 

Nora Graupner

Nora Graupner

Schwer­punkte:
Perfor­mance, Regie, Kultur­ver­mitt­lung 

Stationen:
Kultur­Fa­brik Löseke
Volks­hoch­schule Hildes­heim
Theater HOWEI (freie Thea­ter­gruppe)
heißes medium:polylux (freie Thea­ter­gruppe)
proxy body (freie Thea­ter­gruppe)
Thea­ter­haus Hildes­heim
Staats­schau­spiel Dresden
Fach­hoch­schule Dortmund

 

Jule Kerk

Jule Kerk

Studi­en­gang:
Kultur­wis­sen­schaften und ästhe­ti­schen Praxis
Szen­o­grafie

Schwer­punkte:
Insze­nierte (Theater-)Räume, Grenz­gänge der Künste

Stationen:
freie Bühnen- und Kostüm­bild­nerin an Stadt‑, Staats­thea­tern und in der freien Szene
Grün­dungs­mit­glied des Thea­ter­kol­lek­tivs musik­theater bruit!
Wissen­schaft­liche Ange­stellte im Institut für Medien, Theater und popu­läre Kultur an der Univer­sität Hildesheim

 

Azar Mortazavi

Azar Morta­zavi

Schwer­punkte:
Autorin, Drama­turgin

Stationen:
Heil­del­berger Stücke­markt
Mülheimer Thea­ter­tage
Autoren­thea­ter­tage Berlin

 

Peer Ripberger

Peer Ripberger

Schwer­punkte:
Regis­seur, Autor, Künst­le­ri­sche Leitung

Stationen:
Theater an der Rott
Junges Theater Göttingen
Theater Trier
Thea­ter­werk­statt Pilkentafel

 

Lotte Schwarz

Lotte Schwarz

Schwer­punkt:
Perfor­mance, Stück­ent­wick­lung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stücke­markt des Berliner Thea­ter­tref­fens
Frei­schwimmer
Treib­stoff Basel
Gess­ne­rallee Zürich
Sophi­ensaele Berlin
Staats­theater Oldenburg

2012
Andrea Fester

Andrea Fester

Schwer­punkte:
Schau­spiel, Drama­turgie, Netz­werk­ar­beit, Veran­stal­tungs­ma­nage­ment und Produk­ti­ons­lei­tung 

Stationen:
- seit 1994: frei­be­ruf­liche Thea­ter­schaf­fende als Schau­spie­lerin, Autorin und Produk­ti­ons­lei­terin in verschie­denen freien Hildes­heimer Thea­ter­en­sem­bles.
Mitgrün­derin der "TheaterKolchose/Die Zucker­musen", des Walkakt-Chors "Die Klang­ku­riere", des Kinder­thea­ters "MATZ" sowie der "bueschges perfor­mance colla­bo­ra­tions".
- seit 2000: Thea­ter­haus Hildes­heim e.V.: Geschäfts­füh­rung, Vereins­lei­tung, künst­le­ri­sche Leitung, kultur­po­li­ti­sche Vertre­terin und Vereins­vor­stand in wech­selnden Arbeits­mo­dellen (haupt­amt­lich und gering­fügig ange­stellt, frei­be­ruf­lich, ehren­amt­lich).
In diesem Zusam­men­hang auch Mitgrün­derin des über­re­gio­nalen Verbunds "Freie Thea­ter­häuser in Nieder­sachsen" und zuständig für die Publi­ka­tion "Frei­zei­chen — das Hildes­heimer Phänomen Freies Theater, eine Annä­he­rung" (2012)
- seit 2013: Projekt­lei­tung und thea­ter­päd­ago­gi­sche Durch­füh­rung der "Bündnis für Bildung"-Projekte der Partner Theater MATZ — GTGS Nord — Nordstadt.Mehr.Wert/Lebenshilfe e.V.

 

Karoline Kähler

Karo­line Kähler

Studi­en­gang:
Kultur­wis­sen­schaften und ästhe­ti­schen Praxis

Schwer­punkte:
Expe­ri­men­telles Musik­theater, Grenz­gänge zwischen den Künsten

Stationen:
Thea­ter­ma­cherin, Perfor­merin und Musi­kerin in der freien Szene in Deutsch­land und in der Schweiz, Produk­ti­ons­lei­terin des 100° Berlin Festi­vals 2013 und 2014
Grün­dungs­mit­glied des Thea­ter­kol­lek­tivs musik­theater bruit!

 

Hannes Oppermann

Hannes Opper­mann

Studi­en­gang:
Kultur­wis­sen­schaften und ästhe­ti­sche Praxis

Schwer­punkte:
Drama­turgie, Theater, Musik, Thea­ter­päd­agogik, Festivalorganisation 

Stationen:
2009 — Trans­eu­ropa 2009
2014–2016 Deut­sches Theater Berlin
2016–2018 Luzerner Theater
ab 2019 Schau­spiel Hannover

 

Tamara Schmidt

Tamara Schmidt

Schwer­punkte:
Musik­thea­ter­päd­agogik

Stationen
Hospi­tanzen und Assis­tenzen, Staats­oper Hannover
Musik­thea­ter­päd­agogin an der Staats­oper / Junge Oper Stutt­gart
Leiterin der Musik­thea­ter­päd­agogik und der Jungen Oper an der Staats­oper Hannover

Foto: ©Marek Kruszewski

 

Maike Tödter

Maike Tödter

Studi­en­gang:
Szeni­sche Künste

Schwer­punkte:
Projekt­lei­tung, Dramaturgie

Stationen:
Thea­ter­haus Hildes­heim e.V.
thea­trale subver­sion
Kamp­nagel Hamburg
Festival Thea­ter­formen, Hannover
Mitbe­grün­derin, Zwei Eulen, Drama­turgie- und Produk­ti­ons­büro für darstel­lende Künste

 

 

2011
Anna Eitzeroth

Anna Eitzeroth

Schwer­punkte:
Programm­dra­ma­turgie, Kinder- und Jugendtheater

Stationen:
Thea­ter­spiel­platz am Staats­theater Bran­schweig
transeuropa2006
euro­päi­sches Theater- und Perfor­mance­fes­tival Hildes­heim
FFT Düssel­dorf
Kinder- und Jugend­thea­ter­zen­trum in der Bundes­re­pu­blik Deutschland

 

Nele Kießling

Nele Kieß­ling

Schwer­punkte:
Schau­spiel, Thea­ter­päd­agogik, Lehre und Mode­ra­tion für Impro­vi­sa­tions- und Unter­neh­mens­theater 

Stationen:
Impro­vi­sa­ti­ons­theater Schmidt's Katzen Hildes­heim
Theater für Nieder­sachsen Hildes­heim
Thea­ter­päd­ago­gi­sches Zentrum Hildes­heim
Impro­theater Bremen
HAWK Hildes­heim
Univer­sität Hildes­heim
Thea­ter­werk Albstedt

 

Wera Mahne

Wera Mahne

Schwer­punkte:
Thea­ter­regie, Theaterpädagogik

Stationen:
Düssel­dorfer Schau­spiel­haus
Junges Schau­spiel­haus Düssel­dorf
konti­nu­ier­liche Arbeit mit dem FFT Düssel­dorf
Maxim Gorki Theater Berlin
Consol Theater Gelsen­kir­chen
Theater Frei­burg
Mitglied bei freiem Perfor­mance­kol­lektiv doris­dean (www.dorisdean.de)
Zusam­men­ar­beit mit Kinder­theater-Perfor­mance­kol­lektiv Klub Kirschrot

 

Lara Schäffer

Lara Schäffer

Schwer­punkte:
Künst­le­ri­sche Leitung von machina eX

Stationen:
Idyll­wild Arts Academy, Kali­for­nien
Künst­le­ri­sche Leitung und Geschäfts­lei­tung, Medi­en­theater-Kollektiv machina eX
Assis­tentin der Film­pro­duk­tion bei AVA Digital, Madrid, & WMG Film, Berlin
Mitglied im „Tanz ist Klasse e.V.“, Staats­bal­lett Berlin

 

2010
Hannah Biedermann

Hannah Bieder­mann

Schwer­punkte:
Regie, Kinder- und Jugendtheater 

Stationen:
pulk fiktion
Theater Marabu, Bonn
Kinder­Thea­ter­Haus Hannover
Junges Staats­theater Karlsruhe

 

Doris Enders

Doris Enders

Schwer­punkte:
Theaterpädagogik/Kulturelle Bildung
Kultur­ma­nage­ment
Poli­ti­sche Kunst und poli­ti­sche Bildung

Stationen:
TpZ Hannover
Goethe Institut Kabul
Thea­ter­fes­tival transeuropa2006
Thea­ter­haus Hildes­heim
Festival für ÜBER LEBENSKUNST (Haus der Kulturen der Welt, Berlin)
Drama­turgin Thea­ter­kol­lektiv "Turbo Pascal"
ÜBER LEBENSKUNST.Schule
W
inter­aka­demie 8 am Theater an der Parkaue Berlin

 

Jennifer Gaden

Jennifer Gaden

Schwer­punkt:
Perfor­mance, Stück­ent­wick­lung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stücke­markt des Berliner Thea­ter­tref­fens
Frei­schwimmer
Treib­stoff Basel
Gess­ne­rallee Zürich
Sophi­ensaele Berlin
Staats­theater Oldenburg

 

Dieter Ripberger

Dieter Ripberger

Schwer­punkt:
Perfor­mance, Stück­ent­wick­lung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stücke­markt des Berliner Thea­ter­tref­fens
Frei­schwimmer
Treib­stoff Basel
Gess­ne­rallee Zürich
Sophi­ensaele Berlin
Staats­theater Oldenburg

 

Livia Schoeler

Livia Schoeler

Schwer­punkt:
Perfor­mance, Stück­ent­wick­lung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stücke­markt des Berliner Thea­ter­tref­fens
Frei­schwimmer
Treib­stoff Basel
Gess­ne­rallee Zürich
Sophi­ensaele Berlin
Staats­theater Oldenburg

 

Katharina Schröck

Katha­rina Schröck

Schwer­punkt:
Perfor­mance, Stück­ent­wick­lung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stücke­markt des Berliner Thea­ter­tref­fens
Frei­schwimmer
Treib­stoff Basel
Gess­ne­rallee Zürich
Sophi­ensaele Berlin
Staats­theater Oldenburg

 

Sabine Stein

Sabine Stein

Schwer­punkt:
Perfor­mance, Stück­ent­wick­lung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stücke­markt des Berliner Thea­ter­tref­fens
Frei­schwimmer
Treib­stoff Basel
Gess­ne­rallee Zürich
Sophi­ensaele Berlin
Staats­theater Oldenburg

 

Carmen Waack

Carmen Waack

Schwer­punkte:
Theater

Stationen:
freie Thea­ter­ma­cherin und Thea­ter­päd­agogin
Theaterpädagogik/Junges Schau­spiel
Staats­theater Braun­schweig
Fräu­lein Wunder AG

Lehr­tä­tig­keiten:
Leibniz Univer­sität Hannover
Hoch­schule für Bildende Künste Braun­schweig
Uni Hildes­heim
Univer­sität der Künste in Berlin

 

2009
Anne Bonfert

Anne Bonfert

Schwer­punkte:
Freies Theater, Thea­ter­po­litik, Produk­tion, Vermittlung

Stationen:
Fräu­lein Wunder AG
TPZ Hannover
Uni Hildes­heim
Hein­rich Böll Stif­tung Nieder­sachsen
Bezirks­bür­ger­meis­terin Hannover-Mitte

Foto: Patricia Kühfuss

 

Nora Hoch

Nora Hoch

Schwer­punkte:
Kinder- und  Jugend­theater, Drama­turgie und Theaterpädagogik

Stationen:
Thea­ter­spiel­platz am Staats­theater Braun­schweig
Schau­bühne am Lehniner Platz
Junges Schau­spiel­haus Düssel­dorf
GRIPS Theater
Leitung der Abtei­lung Thea­ter­päd­agogik am GRIPS Theater

 

Laura Jacob

Laura Jacob

Schwer­punkte:
Thea­ter­päd­agogik

Stationen:
Schau­spiel Leipzig
Junges Schau­spiel Hannover
Theater für Nieder­sachsen, Hildes­heim
Türkisch-Deut­sches Theater Hildes­heim
Amani People's Theatre, Nairobi
Freies Theater Tempus fugit, Lörrach

 

Sinje Kuhn

Sinje Kuhn

Schwer­punkte:
Thea­ter­päd­agogik, Drama­turgie, Theater für junges Publikum

Stationen:
Deut­sches Theater Göttingen
Bürger­bühne am Staats­schau­spiel Dresden
Junges DT, Deut­sches Theater Berlin
Kinder­THEATER KORMORAN Hildes­heim (freies Kinder- und Jugend­theater)
THEATER KARO ACHT Hildes­heim (freies Kinder- und Jugendtheater)

Lehr­tä­tig­keiten:
Univer­sität Hildesheim

 

Biggest Mood

Elisa Priester

Schwer­punkte:
Schwer­punkte Kinder­theater, Thea­ter­pädagogik

Stationen:
Grün­dungs­mit­glied des THEATER KORMORAN
Theater Karo Acht
Thea­ter­päd­ago­gi­sches Zentrum Hildes­heim und Hannover
Jury­mit­glied des Deut­schen Kinder- und Jugend­thea­ter­preis 2010
Thea­ter­werk­statt Pilkentafel

 

Miriam Soufi-Siavash

Miriam Soufi-Siavash

Schwer­punkte:
Thea­ter­ver­mitt­lung, Inter­na­tio­nale und Interkulturelle/Transkulturelle Kultur- und Theaterarbeit

Stationen:
Mitar­beit bei kunst­päd­ago­gi­schen Projekten am Kest­ner­mu­seum Hannover
Leitung der Freien Thea­ter­gruppe Türkisch-Deut­sches Theater, Hildes­heim
Theater Ober­hausen
Schau­spiel Hannover
Fort­bil­dung zur zerti­fi­zierten Bewe­gungs­päd­agogin mit tänze­ri­scher Ausrichtung

 

2008
Johanna Bauer

Johanna Bauer

Schwer­punkte: Drama­turgie, Produktionsleitung

Stationen: transeuropa2006 Münchner Kammer­spiele Deut­sches Theater Berlin HAU sophi­ensaele Tanz­Tage Basel u.a. Inter­na­tio­nales Forum der Berliner Fest­spiele Thalia Theater Hamburg Kampnagel

 
Nadia Blickle

Nadia Blickle

Schwer­punkte: Kinder­theater, Theaterpädagogik Stationen: Kinder- und Jugend­thea­ter­fes­tival Rhein-Main „Starke Stücke“ Thea­ter­Grue­n­e­Sosse, Frank­furt am Main frei­be­ruf­liche Thea­ter­päd­agogin im Rhein-Main-Gebiet Grün­dung Netz­werk freier Thea­ter­päd­agogen "Thea­ter­Raum­Mainz    
Verena Lobert

Verena Lobert

Schwer­punkte: freie Thea­ter­ar­beit (Regie, Perfor­mance, Dramaturgie)

Stationen: Fräu­lein Wunder AG (freie Thea­ter­gruppe) Turbo Pascal (freie Thea­ter­gruppe) Pandora-Pop (freie Thea­ter­gruppe) Junges DT, Deut­sches Theater Berlin Münchner Kammer­spiele Stipen­dium beim Inter­na­tio­nalen Forum des Thea­ter­tref­fens Berlin 2013

Lehr­tä­tig­keiten: Univer­sität Hildesheim

 
Malte Pfeiffer

Malte Pfeiffer

Schwer­punkte: freie Thea­ter­ar­beit, Theatervermittlung Stationen: Fräu­lein Wunder AG (freies Theater-Kollektiv) Kultur­werk­statt Kühl­haus, Flens­burg Univer­sität Hamburg  
Eva-Maria Reimer

Eva-Maria Reimer

Schwer­punkte: Drama­turgie, Thea­ter­päd­agogik, Performance Stationen: Türkisch-Deut­sches Theater, Hildesheim Theater Hebbel am Ufer, Berlin Kirschen­dieb & Perlen­su­cher Kulturprojekte luna­tiks produktion  brasil move berlim, Festival des zeit­ge­nös­si­schen brasi­lia­ni­schen Tanzes Nord­wind Festival  Theater an der Parkaue  
Martin Zepter

Martin Zepter

Schwer­punkte: Szeni­sche Künste, Theater Stationen: Thea­trale Subver­sion (freie Thea­ter­gruppe) Thea­ter­haus Hildes­heim Trans­eu­ropa, euro­päi­sches Theater- und Perfor­mance­fes­tival Hildes­heim Theater Göttingen, „Stadt in die Zukunft“ Bürger­thea­ter­pro­jekt „M — Zeit­reise zu Michaelis“ und „Nord­stadt in Bewe­gung“ Kultur­fa­brik Löseke, „Nord­stadt in Bewe­gung“ Projekt­theater Dresden, Doppel­pass­för­de­rung mit thea­trale subversion

Foto: ©Peter Kreibich

 
 
2007
Karen Becker

Karen Becker

Schwer­punkte: Thea­ter­päd­agogik, Regie Stationen: Thea­ter­FA­BRIK Gera Theater und Phil­har­monie Thüringen 3K Kunst, Kultur, Kommu­ni­ka­tion e.V. Mühl­hausen Thea­ter­FA­BRIK Gera Theater und Phil­har­monie Thüringen tjg. theater junge genera­tion Dresden  
Annina Giordano-Roth

Annina Gior­dano-Roth

Schwer­punkte: Thea­ter­päd­agogik Stationen: Pädago­gi­sche Hoch­schule Zürich Pädago­gi­sche Hoch­schule St. Gallen  Kompa­gnie Kopfstand    
Skadi Gleß

Skadi Gleß

Schwer­punkte: Inter­kul­tu­relle Thea­ter­ar­beit, Drama­turgie, Kulturvermittlung Stationen: Stadt­theater Hildes­heim Thea­ter­päd­ago­gi­sches Zentrum Hildes­heim vier­huff thea­ter­pro­duc­tions (freie Thea­ter­gruppe) neues theater / Puppen­theater Halle Krea­tiv­zen­trale. Büro für Kultur und Kommu­ni­ka­tion Stipen­dium Inter­na­tio­nales Forum Thea­ter­treffen Berlin 2009 Lehr­tä­tig­keiten: Univer­sität Hildes­heim Hoch­schule Merseburg  
Anne Gorath

Anna Gorath

Schwer­punkte: Thea­ter­päd­agogik Kinder- und Jugendtheater Stationen: thea­ter­ma­cher e.V. Darm­stadt Starke Stücke Festival Rhein-Main Kinder- und Jugend­theater Schnawwl des Natio­nal­thea­ters Mannheim

Festival "Junges Theater im Delta"

Foto: Chris­tian Kleiner

 
Friederike Lüdde

Frie­de­rike Lüdde

Schwer­punkt: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stationen: Deut­sches Natio­nal­theater Weimar Kunst­fest Weimar Theater Rudol­stadt Foto: ©Henning Schoosig  
Camilla Schlie

Camilla Schlie

Schwer­punkte: Drama­turgie, Theaterpädagogik Stationen: Goethe-Institut Melbourne Thea­ter­kol­lektiv Turbo Pascal Theater im Werft­park, Kiel Theater an der Parkaue, Berlin Foto: ©Chris­tian Brachwitz  
 
2006
Johannes Arnold,

Johannes Arnold

Schwer­punkte: Theater und Musik Stationen: Univer­sität Hildes­heim Theater 11. August (freie Thea­ter­gruppe) Kultur­in­itia­tive Roten­burg e.V. Theater Metronom, Hütthof 
Melanie Hinz

Melanie Hinz

Schwer­punkte: Theater der Geschlechter, Perfor­mance Stationen: Grün­dungs­mit­glied und Perfor­merin der Fräu­lein Wunder AG Bürger­bühne Dresden Staats­theater Kassel heißes medium:polylux freie Jour­na­listin für den Kultur­teil der Hildes­heimer Allge­meinen Zeitung Lehr­tä­tig­keiten: Univer­sität Hildes­heim TU Dort­mund Hoch­schule für Musik und Theater Felix Mendels­sohn, Bartholdy Univer­sität der Künste, Berlin Profes­sorin für „Bildende und perfor­ma­tive Künste in der Kultur­ar­beit“ am Fach­be­reich Ange­wandte Sozi­al­wis­sen­schaften der Fach­hoch­schule Dortmund 
Veit Merkle

Veit Merkle

Schwer­punkte: Perfor­mance, Drama­turgie Stationen: TURBO PASCAL Schau­bühne am Lehniner Platz, Berlin Hebbel am Ufer, Berlin Sophi­en­säle, Berlin Theater Frei­burg Drama­turg und Mitar­beiter des Festi­vals „Politik im freien Theater“ 
Felix Reisel

Felix Reisel

Schwer­punkte: Musik, Theater (Thea­ter­päd­agogik, Schau­spiel) Stationen: Schau­spiel Hannover Deut­sches Theater Berlin Theater Essen Theater Bremen / Junge Akteure 
Julia Roesler

Julia Roesler

Schwer­punkt: Regie, Thea­ter­päd­agogik Stationen: werkgruppe2 (freie Thea­ter­gruppe) Lehr­tä­tig­keiten: Hoch­schule für bildende Künste Braun­schweig Univer­sität Hildesheim 
Isabelle Stolzenburg

Isabelle Stol­zen­burg

Schwer­punkte: Schau­spiel, Thea­ter­päd­agogik Stationen: Werkgruppe2 (freie Thea­ter­gruppe) Thea­ter­werk­statt Heidelberg 
 
2005
Gundel Gebauer

Gundel Gebauer

Schwer­punkte: Thea­ter­päd­agogik Stationen: Staats­oper Hannover Musik­land Nieder­sachsen Musik­zen­trum Hannover TPZ Hannover Staats­theater Hannover 
Manuela Morlok

Manuela Morlok

Schwer­punkte: Theater- und Medi­en­päd­agogik Stationen: Landes­theater Tübingen Staats­theater Stutt­gart Forum Musik­theater Stutt­gart Schloss­theater Celle Festival Theater der Welt 2005 Festival Thea­ter­formen Braun­schweig 2010 Oper Hannover Thea­ter­päd­ago­gi­sches Zentrum Stralsund 
Frank Oberhäußer

Frank Ober­häußer

Schwer­punkte: Thea­ter­regie, freie Thea­ter­ar­beit als Regis­seur, Drama­turg, Schau­spieler und Texter Stationen: Turbo Pascal (freies Theater-Kollektiv) Theater Frei­burg Schau­bühne am Lehniner Platz, Berlin trans­eu­ropa-Festival, euro­päi­sches Theater- und Perfor­mance­fes­tival Hildesheim 
Eva Plischke

Eva Plischke

Schwer­punkte: Perfor­mance, Festival Stationen: transeuropa2006, euro­päi­sches Theater- und Perfor­mance­fes­tival Hildes­heim Grün­dungs­mit­glied von TURBO PASCAL (freie Thea­ter­gruppe) Theater Hebbel am Ufer, Berlin Sophi­en­säle, Berlin Forschungs­theater Hamburg Dokto­randin am Gradu­ier­ten­kolleg Versamm­lung & Teil­habe, Hamburg 
Verena Ries

Verena Ries

Schwer­punkte: Perfor­mance, Thea­ter­päd­agogik Stationen: Theater Howei (freie Thea­ter­gruppe, Hildes­heim) Gob Squad (freie Thea­ter­gruppe) Hebbel am Ufer, Berlin Künst­ler­haus Betha­nien Berlin LOFFT Leipzig ifa-Institut Goethe Institut Robert Bosch Stif­tung Junges Deut­sches Theater Berlin Junges Schau­spiel Hannover Junges Schau­spiel Düssel­dorf Lehr­tä­tig­keiten: Institut für Perfor­ma­tive Künste und Bildung, HBK Braunschweig 
Kristina Stang

Kris­tina Stang

Schwer­punkte: Thea­ter­päd­agogik, Drama­turgie Stationen: transeuropa2000 und 2003, Theater- und Perfor­mance­fes­tival Hildes­heim Festival Theater der Welt Theater an der Parkaue, Berlin Deut­sches Theater Berlin, Junges DT Lehr­tä­tig­keiten: Fried­rich-Alex­ander-Univer­sität Erlangen-Nürn­berg Univer­sität der Künste Berlin, Kunst im Kontext SPI, Stif­tung Sozi­al­päd­ago­gi­sches Institut „Walter May“ Berlin 
Thorsten zum Felde

Thorsten zum Felde

Schwer­punkte: Musik, Theater Stationen: Junges Schau­spiel­haus Düssel­dorf Theater Ober­hausen Schau­spiel­haus Hannover Theater Lübeck 
 
2004
Katrin Löwensprung

Katrin Löwen­sprung

Schwer­punkte: Projekt­ent­wick­lung, Kultu­relle Bildung, Thea­ter­päd­agogik, Musik und Kunst Stationen: Thea­ter­päd­ago­gi­sches Zentrum Hildes­heim e.V. (Geschäfts­füh­rung) Vorstand Landes­ver­band Thea­ter­päd­agogik Nieder­sachsen / LAT e.V Folk'n'Fusion Festival Hildes­heim Akkor­deo­nistin der Band TrillkeTrio 
Anne Schulz

Anne Schulz

Schwer­punkte: Vermitt­lung, Drama­turgie, Produk­tion Stationen: Festival Thea­ter­formen 2004 ifa Kronstadt/Rumänien Rimini Proto­koll andcompany&Co. X Wohnungen Sao Paulo, Warschau, Mann­heim Foreign Affairs 2012 Impulse Theater Bien­nale 2013 Theater der Welt 2014 Münchner Kammer­spiele (seit 2015) 
 
2003
Vivica Bocks

Vivica Bocks

Schwer­punkte: Drama­turgie Stationen: transeuropa2000 transeuropa2003 Stadt­theater Hildes­heim Stadt­theater Gießen Staats­theater Hannover Lehr­tä­tig­keiten: Univer­sität Hildes­heim Justus Liebig Univer­sität Gießen Leibniz Univer­sität Hannover Deut­sche­Schü­ler­Aka­demie Bildung und Bega­bung e.V.  
Isabel Dorn

Isabel Dorn

Schwer­punkte: Perfor­mance, Vermitt­lung, Regie Stationen: mamouchi (freie Thea­ter­gruppe) Theater Basel Schau­spiel­haus Zürich Deut­sches Theater Göttingen Deut­sches Theater Berlin Schau­spiel Hannover Schau­spiel­haus Düssel­dorf Schau­spiel Frank­furt Lehr­tä­tig­keiten: Hoch­schule der Künste Bern FH Dort­mund Frank­furt Univer­sity of Applied Sciences 
Oliver Dressel

Oliver Dressel

Schwer­punkte: Bildende Kunst, Schau­spiel, Regie, Drama­turg, Perfor­mance, Thea­ter­päd­agogik Stationen: Theater Maha­goni Theatre Diplous Eros Thea­ter­haus Jena Commedia Futura Freie Kammer­spiele Magde­burg Theatre Notos Athen hirche/krumbein produc­tions Volks­bühne Berlin Theater Plan B Klara Thea­ter­pro­duk­tionen Stadt­theater Hildes­heim Theater Karo Acht Theater Aspik Theater Werk­gruppe 1 Forum für Kunst & Kultur e.V. Vier­huff Thea­ter­pro­duk­tionen Theater zwischen den Dörfern Theater Kolchose theater Weiter / tanz Utan absatz­Trio TfN Hildes­heim TPZ Hildesheim 
Maike Gunsilius

Maike Gunsi­lius

Schwer­punkt: Drama­turgie, Perfor­mance, Forschung, Produk­ti­ons­lei­tung, Stationen: Grün­dungs­mit­glied mamouchi (freie Thea­ter­gruppe) Theater Basel (Inten­danz Schind­helm) Theater Frei­burg, HAU Berlin, sophi­ensæle, Thea­ter­haus Gess­ne­rallee (Freie Arbeiten) schau­spiel­fran­furt (Inten­danz Schweeger) Schau­spiel­haus Hamburg (Inten­danz Beier) Thea­ter­aka­demie Hamburg Dokto­randin am Gradu­ier­ten­kolleg Performing Citi­zenship, Hamburg 
Gundula Hoffmann

Gundula Hoff­mann

Schwer­punkte: Puppen­spiel, Leitung und Regie Stationen: Spie­lerin am Puppen­theater Halle Spie­lerin am Puppen­theater Bautzen Puppen­thea­ter­di­rek­torin und Spie­lerin am Theater Plauen-Zwickau Direk­torin am Puppen­theater Chemnitz 
Tanja Krone

Tanja Krone

Schwer­punkte: Regie, Musik, Aktion Stationen: Mitbe­grün­derin des Band-Kollek­tivs MAIDEN MONSTERS Schau­spiel Hannover Deut­sches Theater Berlin Theater Aachen Treib­stoff-Festival Basel Festival AUAWIRLEBEN Bern Festival Politik im Freien Theater Köln X‑Wohnungen Istanbul und Mannheim 
Wanja Saatkamp

Wanja Saat­kamp

Schwer­punkte: Lit/The/Med, Neben­fach Musik, poli­ti­sche Wiss. Stationen: Folge­stu­dium „Kunst und Medien“ an der UdK Berlin 2006–2008 Mitbe­grün­derin der Perfor­mance-Gruppe „Maiden Mons­ters“ 2007 – 2017 (öffent­liche Inter­ven­tionen und Produk­tionen im Rahmen verschie­dener Theater-Festi­vals und an Thea­ter­häu­sern in Deutsch­land, Öster­reich, Schweiz) Arbeit für Doku­men­tar­film­pro­duk­tionen (arte/3sat) als Produk­ti­ons­lei­tung, produ­cerin, Set-Aufnah­me­lei­tung in ganze Europa 2006 — 2010 Frei­schaf­fende Video­künst­lerin für Thea­ter­in­sze­nie­rungen, Kunst- und Kultur­pro­jekte (2004 – bis heute) Schlag­zeu­gerin (u.a. bei Berna­dette La Hengst) Leitung Montags­café, ein Projekt der Bürger­bühne am Staats­schau­spiel Dresden, seit November 2016 wanjasaatkamp.wordpress.com  
 
2002
Bettina Grahs

Bettina Grahs

Schwer­punkte: Schauspiel/ Perfor­mance Stationen: mamouchi (Mitbe­grün­derin des Kollek­tivs) Theater Plan B (Thea­ter­haus Hildes­heim) Barbara Weber (Gess­ne­rallee Zürich/ HAU Berlin) She She Pop (Gast­per­for­merin) Theater Klara (Kaserne Basel) Theater Frei­burg (Ensem­ble­mit­glied) Gorki Theater Berlin (Gast) Berna­dette La Hengst (sophi­ensaele Berlin) Schau­spiel Hannover (Gast) Turbo Pascal (sophi­ensaele Berlin) Capri Connec­tion (Gess­ne­rallee Zürich) H.-W. Kroesinger/ R. Dura (HAU Berlin) Film: LIEBMANN (Regie: Jules Herrmann) 
Carolin Hochleichter

Carolin Hoch­leichter

Schwer­punkte: Drama­turgie Stationen: Trans­eu­ropa-Festival, euro­päi­sches Theater- und Perfor­mance­fes­tival Hildes­heim Theater Hebbel am Ufer, Berlin Mobile Akademie Berlin Theater Frei­burg Festival Foreign Affairs der Berliner Festspiele 
Norma Köhler

Norma Köhler

Schwer­punkt: Thea­ter­päd­agogik, Biogra­fi­sche Thea­ter­ar­beit, Devi­sing Theatre, Ästhe­ti­sche Forschung Stationen: Kultur­zen­trum WERK°STATT Witten Lehr­tä­tig­keiten: Fach­hoch­schule Dortmund 
Lilian Martinez Miguel

Lilian Martinez Miguel

Schwer­punkt: Theater- und Kultur­päd­agogik, Kultur­ma­nage­ment, Presse- und Öffent­lich­keits­ar­beit Stationen: Thea­ter­päd­ago­gi­sches Zentrum Meck­len­burg-Vorpom­mern, Stral­sund StiC-er Theater Stral­sund Festival "Inter­na­tio­nales Thea­ter­treffen am Sund" 2005 — 2009 Jugend­lei­terin für den Landes­ver­band Spiel & Theater M — V Projekt­lei­terin "Kultz­Mobil — Die rollende Kultur­werk­statt", Stral­sund, Nord­vor­pom­mern, Rügen Freie Kultur­päd­agogin mit Schwer­punkt Theater in Hannover Klecks-Theater / Kinder­Thea­ter­Haus Hannover Kultur­pa­last Linden, Hannover Bundes­ar­beits­kreis Kinder- und Jugend­theater im BDAT 
Corinna Schmelter-Pourian

Corinna Schmelter-Pourian

Schwer­punkt: Thea­ter­päd­agogik Stationen: Thea­ter­päd­ago­gi­sches Zentrum Hannover Thea­ter­päd­ago­gi­sches Zentrum Hildes­heim, selbst­ständig Thea­ter­päd­ago­gi­sche Leitung, Thea­ter­werk Albstedt 
 
2001
Margret Nisch

Margret Nisch

Schwer­punkte: Bühnen- und Kostüm­bild Stationen: Schau­spiel Graz Schau­spiel Essen Oper Kiel Theater Frei­burg Münchner Kammer­spiele Sophi­ensaele Berlin Theater Hebbel am Ufer, Berlin Festival Foreign Affairs der Berliner Festspiele 
Christoph Scheurle

Chris­toph Scheurle

Schwer­punkte: Wissen­schaft, Forschung, prak­ti­sche Theater- und Film­ar­beit Stationen: Gründer des Schau­spiel­ensem­bles 3%XTRA Koope­ra­tionen mit dem Stadt­theater Hildes­heim Lehr­tä­tig­keiten: Lehr­auf­trag und Promo­tion, Univer­sität Hildes­heim Wissen­schaft­li­cher Mitar­beiter, Univer­sität Hildes­heim Vertre­tungs­pro­fessor für Ethik und Bildung, FH Dort­mund Foto: ©Hanna Lippmann  
 
2000
Imme Beccard

Imme Beccard

Schwer­punkte: Schau­spiel, Thea­ter­päd­agogik Stationen: Junges Theater Bremen EXPO 2000 Junges Theater Göttingen Theater M21 (freie Thea­ter­gruppe) Deut­sches Theater Göttingen 
Tanja Spinger

Tanja Spinger

Schwer­punkte: Kinder- und Jugend­theater / Regie, Thea­ter­päd­agogik und Drama­turgie Stationen: Junges Theater Göttingen Junges Ensemble Stutt­gart Moks Thea­ter­schule des Theater Bremen Theater Konstanz Stadt­theater Bremer­haven Foto: ©Ilja Mess
 
1999
Tanja Brill

Tanja Brill

Schwer­punkte: Presse- und Öffent­lich­keits­ar­beit Stationen: Mehr­sparten-Festival SCHICHTWECHSEL im Welt­kul­tur­erbe Völk­linger Hütte Jugend‑, Kultur- und Bildungs­zen­trum Volks­hoch­schule mon ami in Weimar Deut­sche Oper am Rhein Düssel­dorf Duisburg 
Kian Pourian

Kia Pourian

Schwer­punkte: Schau­spiel, Regie, Perfor­mance, Thea­ter­päd­agogik Stationen: Theater Karo Acht (freie Thea­ter­gruppe, Hildes­heim) Absatz Trio (freie Thea­ter­gruppe, Hildes­heim) Thea­ter­werk­statt Pilken­tafel, Flens­burg Thea­ter­Kol­chose (freie Thea­ter­gruppe, Hildes­heim) Theater zwischen den Dörfern (Wennigsen) Thea­ter­werk Albstedt 
Ruth B. Rutkowski

Ruth B. Rukowski

Schwer­punkte: Thea­ter­päd­agogik, Regie, Kostüm­bild Stationen: Theater Hameln Theater Maha­goni (freie Thea­ter­gruppe) thea­ter­werk­statt hannover Theater fens­terz­ur­stadt Hannover 
Martin Thamm

Martin Thamm

Schwer­punkt: Schwer­punkt: ange­wandte Theater‑, Medien‑, Musik­wis­sen­schaften Martin Thamm arbeitet als Regis­seur und Performer im Bereich der darstel­lenden Künste und ist Mitbe­gründer des Perfor­mance­la­bels Stock­holm Syndrom. Parti­zi­pa­tive, Genre und Genera­tionen über­grei­fende Projekte, insze­nierte Walks als Inter­ven­tionen im öffent­li­chen Raum sowie das erfinden und verdichten des Mate­rials aus dem Spek­trum einer Person führen bei ihm in einen erwei­terten Thea­ter­be­griff in dem der profes­sio­nelle Thea­ter­ma­cher nicht immer der Spezia­list ist und die Fragen nach dem Verhältnis von Zuschauer und Akteur immer wieder neu ausge­lotet werden. 2006 bis 2011 leitete er zusammen mit Tanja Spinger Junge Akteure am Theater Bremen. 2011 wurde Junge Akteure von der ASSITEJ Deutsch­land für die inno­va­tive und beispiel­hafte Thea­ter­ar­beit mit Kindern und Jugend­li­chen ausge­zeichnet. Davor arbei­tete er mehrere Jahre als Schau­spieler und Performer in verschie­denen Compa­nies in Off Thea­tern in Nieder­sachsen und als Gast an Stadt- und Staats­thea­tern in Hannover, Stutt­gart und Basel. Er war Lehr­be­auf­tragter an der Uni Hildes­heim und ist Jury­mitt­glied für Best OFF- Festival Freier Theater 2016 der Stif­tung Nieder­sachsen. Er studierte ange­wandten Theater‑, Medien‑, Musik­wis­sen­schaften in Hildes­heim und war Teil­nehmer eines inter­na­tio­nalen Schau­spiel­se­mi­nars an der Hoogshool voor de Kunsten in Utrecht. Zuletzt erar­bei­tete er am Jungen Schau­spiel­haus Hamburg zusammen mit Jürgen Salz­mann unter dem Label Stock­holm Syndrom Signs & Wunder – 13 Wege to find a magic moment, sowie für das Moks/Theater Bremen gemeinsam mit dem Moks­en­semble den Parcours Alice – ein Spiel nur für Kinder zwischen 9 und 12 Jahren. Am Deut­schen Theater in Göttingen entstand unter seiner Leitung das Projekt Erster Kuss mit jungen Erwach­senen zum Thema Gender und sexu­elle Iden­tität. Außerdem performte er mit Katrin Bret­schneider und Doris Wein­berger in der gemeinsam für die Schwank­halle Bremen entwi­ckelten Life Art Perfor­mance andnow­show­so­me­ac­tion –ein lust­volles Welt­un­ter­gang­sze­na­rium. Aktuell arbeitet er zusammen mit Natalie Drie­meyer für das Theater Bremen an der Reali­sie­rung des Festi­vals Auswärts­spiel : Blumen­thal und bereitet mit Bloo­mtag Walks einen insze­nierten Rund­gang durch den Orts­kern von Blumen­thal vor. 
 
1998
Olaf Kröck

Olaf Kröck

Schwer­punkte: Drama­turgie Stationen: transeuropa2000, euro­päi­sches Theater- und Perfor­mance­fes­tival Hildes­heim Stadt­theater Hildes­heim Luzerner Theater Schau­spiel Essen Schau­spiel­haus Bochum Lehr­tä­tig­keiten: Univer­sität Hildes­heim (wissen­schaft­li­cher Mitar­beiter) Foto: ©Martin Steffen  
Astrid Reibstein

Astrid Reibstein

Schwer­punkte: Drama­turgie, Koope­ra­tionen mit Freien Thea­tern Stationen: LOT-Theater, Braun­schweig Olden­bur­gi­sches Staats­theater LaFT, Landes­ver­band Freier Theater Nieder­sachsen Theater für Nieder­sachsen, Hildesheim 
 
1997
Octavia Crummenerl Gloggengießer

Octavia Crum­menerl Gloggengießer

Schwer­punkte: Musik und Theater, Kompo­si­tion für Theater und Film Stationen: Musik­theater "Spring­ins­feld" (freie Thea­ter­gruppe) Deut­sches Theater in Göttingen Staats­theater Braun­schweig MOKS am Theater Bremen (Kinder- u. Jugend­theater) Jugend­Kul­tur­Zen­trum PUMPE (Berlin) Schau­spiel Bremen Staats­theater Stutt­gart Schau­spiel Hannover Schau­spiel Graz Deut­sches Schau­spiel­haus Hamburg Junges Schau­spiel­haus Hamburg Musi­kerin bei: "Deuces Wild" (Jazz Quartet) Musi­kerin bei: "Kiwi on the Moon" (Frauen Funk- & Soul-Band) 
Sabine Trötschel

Sabine Trötschel

Schwer­punkte: Freies Theater Stationen: BAG Spiel und Theater – Inter­na­tio­nales Sympo­sion zu Brecht und Stanis­lawski Thea­ter­werk­statt Hannover Arena – Festival der Freien Theater Nieder­sach­sens, Landes­ver­band der Freien Theater Nieder­sach­sens ASSITEJ – Spuren­suche, Arbeits­treffen der profes­sio­nellen Freien Kinder und Jugend­theater Deutsch­lands Goethe-Institut Nancy – Babel oder wir bauen ein Haus, ein euro­päi­sches Thea­ter­pro­jekt für Kinder und Schau­spieler Arabi­sches Thea­ter­treffen Hannover Theater im Pavillon 
 
1996
Bettina Braun

Bettina Braun

Schwer­punkte: Thea­ter­päd­agogik Stationen: Deut­sches Theater in Göttingen TfN — Theater für Nieder­sachsen in Hildesheim 
Jörg Gollasch

Jörg Goll­asch

Schwer­punkte: Kompo­nist, Arran­geur, Musik­pro­du­zent Stationen: Baracke am Deut­schen Theater Berlin Schau­bühne am Lehniner Platz Berlin Seit 2002 freier Kompo­nist, Arran­geur und Produ­zent an diversen Thea­tern im In- und Ausland. (Burg­theater Wien, Schau­spiel­haus Zürich, Schau­spiel­haus Hamburg, Berliner Ensemble, Deut­sches Theater Berlin, Kammer­spiele München, Resi­denz­theater München, Schau­spiel­haus Bochum, Schau­spiel Köln, Kret­akör Theater Buda­pest etc) Kompo­si­tionen für Hörspiel (WDR, NDR, RBB etc) und Film Lehr­tä­tig­keiten: Akademie Wolfen­büttel Univer­sität Goethe-Institut Moskau, seit 2011 Hoch­schule Ernst Busch Berlin 
Uta Schnell

uta Schnell

Schwer­punkt: Programm­kon­zep­tion, Projekt­ma­nage­ment Stationen: Trans­eu­ropa-Festival, euro­päi­sches Theater–  und Perfor­mance­fes­tival Hildes­heim EXPO 2000 (Leitung des Bereichs „Tanz und Theater“) Bundes­zen­trale für poli­ti­sche Bildung (Refe­rentin für Musik und Jugend­kultur) Kultur­stif­tung des Bundes (wissen­schaft­liche Mitar­bei­terin Programm­be­reich) Foto: ©Bern­hard Ludewig  
 
1995
Uta Plate

Uta Plate

Schwer­punkte: Thea­ter­päd­agogik Stationen: Rangi Moja (freie Thea­ter­gruppe mit afri­ka­ni­schen Asyl­be­wer­bern und deut­schen Studie­renden) Publi­ka­tion „Fremd bleiben“ Theater Nord­hausen Schau­bühne am Lehniner Platz, Berlin Backa Theater, Göteborg
 
1992
Manuela Hörr

Manuela Hörr

Schwer­punkte: Thea­ter­pro­du­zentin, Thea­ter­musik, Regie, Musik- und Thea­ter­päd­agogik Stationen: Thea­ter­haus Hildes­heim Stadt­theater Hildes­heim Deut­sches Theater Göttingen Theater R.A.M. Hildesheim 
Klaus Schumacher

Klaus Schu­ma­cher

Schwer­punkt: Regie Stationen: Trans­eu­ropa, euro­päi­sches Theater- und Perfor­mance-Festival Hildes­heim Thea­ter­haus Hildes­heim Thea­ters ASPIK (freie Thea­ter­gruppe) „moks“ Theater Bremen (Kinder- und Jugend­theater) Staats­theater Stutt­gart Olden­bur­gi­sches Staats­theater Schau­spiel Hannover Deut­sches Schau­spiel­haus Hamburg (Leitung des Jungen Schau­spiel­hauses Hamburg) Schau­spiel Bremen 
 
1990
Susanne Abelein

Susanne Abelein

Schwer­punkte: Schau­spiel, Perfor­mance, Stück­ent­wick­lung, Trans­kul­tu­relle Jugend­pro­jekte Stationen: Theater Maha­gony, Hildes­heim (Freie Szene) Thea­ter­haus Jena Plan B, Hildes­heim (Freie Szene) Staats­theater Braun­schweig Luzerner Theater Theater Basel Kaserne Basel Trans­kul­tu­relles Thea­ter­pro­jekt «fremd?!» CapriCon­nec­tion, Zürich, Basel (Freie Szene) Marcel Schwald, Basel  (Freie Szene) Gess­ne­rallee Zürich 
Anja Neideck

Anja Neideck

Schwer­punkte: Festi­val­or­ga­ni­sa­tion, Thea­ter­päd­agogik, Thea­ter­musik Stationen: Landes­bil­dungs­zen­trum für Blinde Hannover Thea­ter­päd­ago­gi­sches Zentrum Hannover 
Regine Sengebusch

Regine Senge­busch

Schwer­punkte: Schau­spiel, Gesang, Thea­ter­päd­agogik, Drama­turgie Stationen: Die Rama­zotti-Sisters, Theater r.a.m.(rapid art move­ment) Ensmeble 90, Ritu­elles Spiel Thea­ter­werk­statt Hannover Theater Tüte Thera­peu­ti­sche Körper­ar­bei­t/­Prä­senz-und Präsentationstraining 
 
1988
Sabine Gehm

Sabine Gehm

Schwer­punkte: Zeit­ge­nös­si­scher Tanz, Inter­dis­zi­pli­näre Vermitt­lungs­pro­jekte und Fach­treffen, Programm­kon­zep­tion, Projekt­lei­tung Stationen: Inter­na­tio­nales Sommer­theater Festival Hamburg (Direk­ti­ons­as­sis­tenz, Orga­ni­sa­ti­ons­lei­tung, Projekt­lei­tungen) Kamp­nagel Hamburg (Drama­turgie und Leitung verschie­dener Festi­vals u.a. Junge Hunde, Inde­pen­Dance Days, Tanz­platt­form Deutsch­land 2000) Junge Hunde – EU geför­dertes inter­na­tio­nales Netz­werk für Performing Arts (Grün­dungs­mit­glied, Koor­di­na­tion) TANZ Bremen — Inter­na­tio­nales Festival für zeit­ge­nös­si­schen Tanz (Künst­le­ri­sche Leitung) Tanz­kon­gresse 2006, 2010, 2013, 2016 in Berlin, Hamburg, Düssel­dorf und Hannover im Auftrag der Kultur­stif­tung des Bundes (Künst­le­ri­sche Leitung) K3 — Zentrum für Choreographie/Tanzplan Hamburg (Eröff­nungs­tage) JAGNIATKÓW — Move the Mount Deutsch-Polni­sches inter­dis­zi­pli­näres Austausch­pro­jekt für Choreo­grafie Vero­nika Blum­stein – Moving Exiles — Inter­na­tio­nales Festival für Erfin­dung und Choreo­grafie ON THE ROAD — Akademie des Bundes­ver­band Freie Darstel­lende Künste Bera­tung und Jury­tä­tig­keiten u.a. Performing Arts Programm (PAP) Berlin (Mentorin) REPNET – Euro­pean Network of Reper­tory Compa­nies (Bera­tung) Kultur­be­hörde Hamburg (Jury­mit­glied Projekt­för­de­rung Tanz) Fonds Darstel­lende Künste (Kura­to­ri­ums­vor­sit­zende) Publikationen/Artikel: Wissen in Bewe­gung und Know­ledge in Motion Hrsg. Sabine Gehm, Pirkko Huse­mann, Katha­rina von Wilcke, (tran­script Verlag, Biele­feld 2007). Commu­ni­ca­tion, Disti­lil­ling, Cata­ly­zing. On the Crea­tion of Dance Congress Worlds, Sabine Gehm, Katha­rina von Wilcke in: Emer­ging Bodies. The Perfor­mance of World­ma­king in Dance and Choreo­graphy (Hrsg. Gabriele Klein, Sandra Noeth, tran­script Verlag, Biele­feld 2011) Ques­tions of Parti­ci­pa­tion: Imple­men­ting the German Dance Congress as an Artistic, Reflec­tive, and Poli­tical Project, Sabine Gehm, Katha­rina von Wilcke, Holger Hartung in: Moving (across borders) Performing Trans­la­tion, Inter­ven­tion, Parti­ci­pa­tion (Hrsg. Gabriele Brand­stetter, Holger Hartung, tran­script Verlag, Biele­feld 2017 
Heinke Hartmann

Heinke Hart­mann

Schwer­punkte: Schau­spie­lerin und Spre­cherin, Regies­seurin Stationen: Mozar­teum Salz­burg (Schau­spiel­stu­dium) Enga­ge­ments als Schau­spie­lerin (Zelt Ensemble, Stadt­theater Frei­burg, Stadt­theater Konstanz, Carl Maria von Weber Theater Bern­burg) Regie­ar­beiten am Staats­theater Hannover, TAK Liech­ten­stein, Theater Winkel­wiese Zürich, Theater Gess­ne­rallee Zürich 
Jürgen Salzmann

Jürgen Salz­mann

Schwer­punkte: Drama­turgie, Regie, Kura­torin, Festi­val­lei­tung über­wie­gend im Theater für ein junges Publikum Stationen: Mitbe­grün­derin des Theater Maha­goni, Hannover (freies Theater) Wissen­schaft­liche Assis­tentin, Univer­sität Hildes­heim Kulturamt der Stadt Salz­gitter Schau­spiel­dra­ma­turgin am Staats­theater Braun­schweig Grün­derin des Kinder- und Jugend­theater u\hof: am Landes­theater Linz/A und Künst­le­ri­sche Leitung Leitung Junges Theater Konstanz und Chef­dra­ma­turgin Theater Konstanz Künst­le­ri­sche Leiterin des COMEDIA Theater Köln Veran­stal­terin und Künst­le­ri­sche Leiterin verschie­dener Festi­vals des Kinder- und Jugend­thea­ters (Triangel, West­wind, Baden-Würt­tem­ber­gi­sches Kinder- und Jugend­thea­ter­treffen, Suren­suche, Spiel­arten u.a.) Lehr­tä­tig­keiten: Univer­sität Hildes­heim Univer­sität zu Köln Akademie der Künste Ludwigsburg 
 
1987
Albrecht Hirche

Albrecht Hirche

Schwer­punkte: Regie, Ausstat­tung, Video Stationen: Theater Maha­gony, hirche/krumbein produc­tions (freie Thea­ter­gruppe) Thea­ter­haus Jena Olden­bur­gi­sches Staats­theater Schau­spiel Hannover sophi­ensaele Berlin Volks­bühne Berlin Schau­spiel Köln Luzerner Theater Theater Basel central­theater Leipzig Theater an der Parkaue Berlin Theater Mülheim an der Ruhr Notos Company Athens Diplous Eros Theatre Athens Lehr­tä­tig­keiten: Univer­sität Hildes­heim Akademie der Künste Ludwigsburg 
 

Dieser Beitrag wurde erstellt von: S. Diek­mann und Hoa Nguyen