PROJEKTSEMESTERRUNDSCHAU

Im Sommersemester 2018 war das Projektsemester des Kulturcampus unter dem Motto “PHÄNOMEN 1968 – Die Enkel der 68er blicken zurück und nach vorn -” im Bleistiftgebäude zu Gast. Wir von Kulturpraxis haben die Projekte während ihrer Entstehungsphase besucht und präsentieren exklusive Einblicke in die Projektarbeiten der Studierenden.

Zwischen dem 2.6. und 14.6. 2018 erscheinen hier täglich, jeweils 10:00 und 15:00, neue Beiträge rund um das Projektsemester 2018 der Studierenden des Seminars “Kulturpraxis 2.0 – Der Fachbereich im Web”.
unter dem pflaster liegt der strand

unter dem pflaster liegt der strand

Die Projektteilnehmer*innen fragen danach, wie sie heute Räume schaffen können, die Unruhe stiften und uns zum Wälzen, Verändern, Aufstehen und Bewegen bringen. Gemeinsam entwerfen sie Räume für dieses Zurückwälzen, Bewegen und Umdrehen: Sie bauen an einer Welt und blicken auf Beispiele aus Szenographie, bildender Kunst und Architektur von 1968.

SEXKINO // SEXTHEATER

SEXKINO // SEXTHEATER

Die 1968er Bewegung schlägt Wellen in der gesamten westlichen Welt und schwappt letztendlich auch in unsere Schlafzimmer über. Die Sexuelle Revolution legt damals den Grundstein für ein bis heute andauerndes, offenes Gespräch darüber wie wir miteinander sein und lieben wollen.

Das Begehren nach der Gruppe

Das Begehren nach der Gruppe

Ein Projekt unter der Leitung von Jochen Bonz, das sich mit Gruppenphänomenen aus den 68ern beschäftigt hat.

Night of the Living Dead

Night of the Living Dead

Die Welt versinkt in einer Zombie-Apokalypse! Zumindest im Parallel Universum des Projekts rund um den Klassiker “Night of the Living Dead”.

Weibliche Sexualität

Weibliche Sexualität

Sie haben gelesen, diskutiert, nachgedacht, performt und eine feministische Bibliothek gerettet. Ein multimedialer Einblick in das Projekt “Weibliche Sexualität”.

Bewegungen

Bewegungen

Wir erleben keine Grenzen, sondern Grenzenlosigkeit. Freiheit der Gedanken und die Dynamik des kritischen Austausches. Das Medium Fotografie wird genutzt, um Ideen zu materialisieren und ästhetisieren, um zu verfremden und zu abstrahieren.

So I’ll stand and fight

So I’ll stand and fight

Wir steigen die Treppen des Bleistiftgebäudes hoch, kommen vor einer Tür an hinter der Gesang zu uns durchsickert, ein paar Stimmen durcheinander, aber es sind klare, laute Stimmen: So I’ll stand and fight.

Wer bist du?

Wer bist du?

Die Redaktion der Kulturpraxis war heute zu Besuch bei dem philosophischen Projekt “Wer bist du?”, welches sich dem Meditations- und Therapieboom der 1968er gewidmet hat.

Transeuropa Fluid

Transeuropa Fluid

Auch beim transeuropa fluid hat der Kulturpraxisblog genauer hingeschaut und das Projektsemester begleitet. Was das transeuropa ist und wie sich die Studierenden des Projektsemesters einbringen, erfahrt ihr hier…

Spiel mir das Lied vom Tod

Spiel mir das Lied vom Tod

Sonntagsstimmung. Drehtag an der Domäne. Eindrücke von einem Bach, vom Kunstblut, von einer GoPro im Wasser und einer Libelle. Im Hintergrund Fahrräder. Das Filmprojekt „Spiel mir das Lied vom Tod“.

Reloading TWA. Das Adorno-Projekt

Reloading TWA. Das Adorno-Projekt

Philosoph und Soziologe, Musiktheorietiker oder Komponist – das Projekt Reloaded TWA: Das Adorno Projekt beschäftigt sich ein ganzes Semester lang mit der facettenreichen Figur Adornos.

WOODSTOCK | VIETNAM

WOODSTOCK | VIETNAM

An. Seventeen people disliked because of Vietnam flashbacks. But maybe if we try real hard, we can stop this rain. Aus. Ein Camp zwischen Festival und Kriegslager, Schlamm und Mücken im Scheinwerferlicht. Und die flauschigsten Perserteppiche der letzten neunundvierzig Jahre.