Themen­tage 1: Körper der Zukunft

Wir fragen uns, wie diese Zukunft wohl aussehen wird: Wie wird der Körper der Zukunft aussehen? Welche Rollen werden zukünftig künst­liche Intel­li­genzen einnehmen? Welche Auswir­kungen werden tech­ni­sche Inno­va­tionen gene­rell auf unser Leben haben? Welchen Heraus­for­de­rungen wird sich die Kultur­branche stellen (müssen)?

Wir laden Sie hiermit herz­lich zu den Themen­tagen 1 “Körper der Zukunft” ein. 

Bei den verschie­denen Veran­stal­tungen können Sie zuhören, mitma­chen, auspro­bieren und Neues entdecken.

Weiter unten auf dieser Seite finden Sie das voll­stän­dige Programm zum Down­load sowie ein Inter­view mit Johannes Salim Ismaiel-Wendt.

Alle Veran­stal­tungen werden vom Nieder­säch­si­schen Minis­te­rium für Wissen­schaft und Kultur sowie im Nieder­säch­si­schen Vorab durch die VW-Stif­tung geför­dert. Sie finden in Koope­ra­tion mit dem Zentrum für Bildungs­in­te­gra­tion sowie dem Herder-Kolleg statt.

Cyborgs, Dis_Abled und andere Normale — Kunst und Kultur von allen für alle?

Eine Music Session mit elek­to­ni­schen Musik­mach­Dingen, die einfach laufen und mit gehackter Hand-Prothese. Talk-Runden über Ortho­pädie-Technik früher, heute und morgen. Tanzen mit Roll­stuhl, einem oder drei Beinen und ein Gespräch über Inklu­sion und Wege in den Kultur­in­sti­tu­tionen. Wir spielen und reden mit: Bertolt Meyer (Psycho­loge, Musiker), Frank Meyer (Inh. Ortho­pä­die­schuh­technik Werner Meyer HI), dem Ensemble “some­thing that runs”, Sebas­tian Kunas (Sound Artist und Kultur­wis­sen­schaftler), Tanja Erhart (Tänzerin und Kultur­wis­sen­schaft­lerin), Oliver Graf (Inten­dant des TFN), Clara Maria Scheim (Agentin für Inklu­sion TfN).

Diese Veran­stal­tung findet im digi­talen Raum statt.

Infos und Zugang HIER

KI und Gender in den Künsten

Wie stehen Gender und künst­liche Intel­li­genz in Zusammenhang?

Anhand eines Scree­nings  werden sich unsere Gäst*innen aus Kunst und Wissen­schaft Anna Pillinger (WU Wien), Nora Brünger (Kuratorin/ Kunst­verein Hildes­heim) und Olivia Hyunsin Kim (Performerin/ Choreo­grafin) dieser Frage widmen.

Auch Beispiele aus ihrer eigenen Praxis werden besprochen.

Diese Veran­stal­tung findet im digi­talen Raum statt.
Infos und Zugang HIER

Stadt­spa­zier­gang: KI macht Kunst

Wir waren lange opti­mis­tisch und haben gehofft, dass wir euch nach den beiden erfolg­rei­chen digi­talen Formaten zum Abschluss der ersten Themen­tage zu einem analogen Spazier­gang durch die Innen­stadt von Hildes­heim einladen dürften.

Leider muss der Spazier­gang zum Thema "KI macht Kunst" aufgrund der aktu­ellen Lage ausfallen.

Wir möchten euch aber trotzdem an unserem Programm teil­haben lassen und haben einige unserer Inhalte hier auf dem Kultur­pra­xis­blog bereitgestellt.

Schaut und hört doch mal rein!