StreetArt Hildesheim

Ein Blick auf die Nordstadtwandgalerie

-Fotos und Text von Mattis Grotehusmann-

streitfaktor streetart

Für manche Menschen ist es große Kunst und eine Bereicherung des Stadtbildes, für manche ist es einfach nur Schmiererei: Die Rede ist von Streetart. Ich möchte mich mit der Thematik auseinandersetzen, die Hildesheimer Streetart-Szene unter die Lupe nehmen und mich dabei besonders mit der Nordstadtwandgalerie beschäftigen. Dabei haben acht Künstler*innen zu dem Thema “Innnensichten” freigegebene Flächen in der Nordstadt gestaltet. Die Motive für die Kunstwerke lieferten Anwohner*innen der Nordstadt, die Fotografien und Zeichnungen von Dingen aus ihrem Alltag an das Nordstadtwandgalerie-Team schickten, wobei die Künstler*innen diese Fotos dann in ihre Bilder einfließen ließen. Ich habe jeder Künstlerin und jedem Künstler eine Seite mit Foto einer gestalteten Fläche gewidmet.

ueber das Projekt

Das Projekt Nordstadtwandgalerie geht dieses Jahr in die dritte Runde und findet unter dem Motto “Innensichten” als Projekt der Kulturfabrik Löseke e.V. statt. Die Leitung hat Lina Czapla übernommen, Projektassistenz machte Paula Nitsche. Ziel war es, die Nordstadt auf 35 Flächen zu verschönern und sie wohnlicher zu gestalten. Das ist in meinen Augen gelungen. Wer sich selbst einen Überblick verschaffen möchte, kann dem Projekt auf Instagram folgen, wo der Arbeitsprozess und die fertigen Bilder von diesem und den letzten Jahren zu sehen sind. Zudem hat der NDR am 16.11.2019 einen kurzen Beitrag über die Nordstadtwandgalerie gesendet, welcher in der Mediathek abrufbar ist. Am besten ist aber sicherlich, die Nordstadt direkt zu besuchen und sich die Bilder vor Ort anzusehen.

pia chwalczyk

alexander breden
florian koenig

.

simis
innocent buregeya
muntu sechs-zwei-eins
stefan leusser
dekay
X
X