Hildsheimer Wege zur Bühne – Alumni Portäts

Hildesheimer Wege zur Bühne

Vom Theater träumen viele, denn die deutsche Theaterlandschaft ist auch ein Arbeitsmarkt. Mehr als 50 Theaterberufe werden vom deutschen Bühnenverein aufgelistet. Doch was braucht man eigentlich, um Theater zu machen? Einerseits haben sich die Tätigkeiten am Stadttheater ausdifferenziert, andererseits gibt es auch Theatermacher, die als Kollektiv in den Darstellenden Künsten Theater gemeinsam entwickeln. Dazu gehören auch Absolventen der Hildesheimer Kulturwissenschaften.

In Interviews, Porträts und Essays der Publikation “Theatermachen als Beruf. Hildesheimer Wege zur Bühne” gewähren sie Einblicke in die Theaterwelt, beschreiben künstlerische Kompetenzen und reflektieren kulturpolitische Herausforderungen. Lehrende der Universität Hildesheim erörtern Material und Methoden des Theaterstudierens sowie Theorie und Praxis des Theatermachens. Die gelegentlich als „Brutstätte des freien Theaters in Deutschland“ (taz) beschriebenen Studiengänge stehen als Beispiel für eine Reformbewegung innerhalb der Theaterlandschaft.

Theaterschaffende im Porträt, von Sebastian Nübling, Julia Lochte und Klaus Schumacher über Jutta Staerk, Albrecht Hirche und Jens Hillje bis zu Melanie Hinz, Olaf Kröck und Miriam Tscholl; Interviews zum Theatermachen in Deutschland; Gespräche über Forschung, Lehre und Kulturpolitik mit den Professoren Hartwin Gromes, Hajo Kurzenberger, Annemarie Matzke, Jens Roselt und Geesche Wartemann sowie Uli Jäckle, Norma Köhler, Frank Matzke, Christoph Scheuerle und Wolfgang Sting.

 

2017
Marleen Wolter

Marleen Wolter

Schwerpunkte:
freie Theaterarbeit

Stationen:
Frl. Wunder AG (freie Theatergruppe)
Syndikat Gefährliche Liebschaften (freies Kunstkollektiv)
gez. Euer Ernst (Forschungsgruppe Performative Philosophie)
Theater im Pavillon Hannover
Volkstheater Rostock
Schultheater-Studio Frankfurt/Main
Iceland Academy of Arts
LÓKAL International Theatre Festival Reykjavík
transeuropa 2012, junges europäisches Theater- und Performancefestival

2016
Simon Nieman

Simon Nieman

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik, Schauspiel, Performance

Stationen:
Theater für Niedersachsen
Leitung des Türkisch Deutschen Theaters Hildesheim
Freie Projekte beim Bundesverband Tanz in Schulen
Theater Osnabrück

2015
Malte Ketel Andritter

Malte Ketel Andritter

Schwerpunkte:
Partizipative Theaterprojekte, Theaterpädagogik

Stationen: 
Institutionen: Staatsoper Hamburg (2009/10)
Deutsches Schauspielhaus Hamburg (2010/11)
Schauspielhaus Graz (2013)
Volkstheater Wien (seit 2015)
Freie Gruppen: Mennerdy (Performancetheater)
BwieZack (partizipatives Performancetheater für junges Publikum)

 

Lena Lappat

Lena Lappat

Studiengang:
B. A. Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis

Schwerpunkte:
Theater im Öffentlichen Raum, Festivals, Kulturmanagement

Stationen:
Theater Marburg
PROSANOVA 2014
TheaterVision2.0
HoheLuftschiff Hamburg

 

Runa Ludin

Rona Ludin

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik, Schauspiel, Performance

Stationen:
Theater für Niedersachsen
Leitung des Türkisch Deutschen Theaters Hildesheim
Freie Projekte beim Bundesverband Tanz in Schulen
Theater Osnabrück

2014
Marco Barsda

Marco Barsda

Studiengang:
B.A. Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis
M.A. Kulturvermittlung

Schwerpunkte:
Kulturvermittlung, Theater, PR für Kunst & Kultur

Stationen:
Transeuropa 2012
Thalia Theater Hamburg
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin

 

Judith Ph. Franke

Judith Ph. Franke

Schwerpunkte:
Theater für die Allerkleinsten, Performance im öffentlichen Raum, künstlerische Forschung, Theatervermittlung

Stationen:
Mitbegründerin Kollektiv „theater_in“
Nachwuchs-Stipendium „Neue Linie“, Helios Theater, Hamm
Nachwuchs-Stipendium Freier Kinder- und Jugendtheater NRW, COMEDIA, Köln
Theaterpädagogin, Badisches Staatstheater/Jugendstaatstheater, Karlsruhe

 

 

Markus Schäfer

Markus Schäfer

Schwerpunkte:
Performance, Stückentwicklung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stückemarkt des Berliner Theatertreffens
Freischwimmer
Treibstoff Basel
Gessnerallee Zürich
Sophiensaele Berlin
Staatstheater Oldenburg

 

Insa Schwartz

Insa Schwartz

Schwerpunkte:
begehbare Hörspiele für Kinder und Jugendliche mit KassettenKind

Stationen:
Escuela Superior de Arte Dramático, Málaga
Transeuropa 2012
Gründung KassettenKind GbR
Kindertheaterhaus Hannover
Theater Konstanz
Winterakademie 10 am Theater an der Parkaue
Theater Baden-Baden
Zinnschmelze Hamburg
Oldenburgisches Staatstheater

Lehrtätigkeiten:
Universität Hildesheim

 

 

2013
Alexandra Faruga

Alexandra Faruga

Schwerpunkte:
Schauspiel, Stückentwicklung

Stationen:
Theater fensterzurstadt Hannover (freies Theater)
Freie Theaterproduktionen Iyabo Kaczmarek

 

Nora Graupner

Nora Graupner

Schwerpunkte:
Performance, Regie, Kulturvermittlung 

Stationen:
KulturFabrik Löseke
Volkshochschule Hildesheim
Theater HOWEI (freie Theatergruppe)
heißes medium:polylux (freie Theatergruppe)
proxy body (freie Theatergruppe)
Theaterhaus Hildesheim
Staatsschauspiel Dresden
Fachhochschule Dortmund

 

Jule Kerk

Jule Kerk

Studiengang:
Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis
Szenografie

Schwerpunkte:
Inszenierte (Theater-)Räume, Grenzgänge der Künste

Stationen:
freie Bühnen- und Kostümbildnerin an Stadt-, Staatstheatern und in der freien Szene
Gründungsmitglied des Theaterkollektivs musiktheater bruit!
Wissenschaftliche Angestellte im Institut für Medien, Theater und populäre Kultur an der Universität Hildesheim

 

Azar Mortazavi

Azar Mortazavi

Schwerpunkte:
Autorin, Dramaturgin

Stationen:
Heildelberger Stückemarkt
Mülheimer Theatertage
Autorentheatertage Berlin

 

Peer Ripberger

Peer Ripberger

Schwerpunkte:
Regisseur, Autor, Künstlerische Leitung

Stationen:
Theater an der Rott
Junges Theater Göttingen
Theater Trier
Theaterwerkstatt Pilkentafel

 

Lotte Schwarz

Lotte Schwarz

Schwerpunkt:
Performance, Stückentwicklung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stückemarkt des Berliner Theatertreffens
Freischwimmer
Treibstoff Basel
Gessnerallee Zürich
Sophiensaele Berlin
Staatstheater Oldenburg

2012
Andrea Fester

Andrea Fester

Schwerpunkte:
Schauspiel, Dramaturgie, Netzwerkarbeit, Veranstaltungsmanagement und Produktionsleitung 

Stationen:
– seit 1994: freiberufliche Theaterschaffende als Schauspielerin, Autorin und Produktionsleiterin in verschiedenen freien Hildesheimer Theaterensembles.
Mitgründerin der “TheaterKolchose/Die Zuckermusen”, des Walkakt-Chors “Die Klangkuriere”, des Kindertheaters “MATZ” sowie der “bueschges performance collaborations”.
– seit 2000: Theaterhaus Hildesheim e.V.: Geschäftsführung, Vereinsleitung, künstlerische Leitung, kulturpolitische Vertreterin und Vereinsvorstand in wechselnden Arbeitsmodellen (hauptamtlich und geringfügig angestellt, freiberuflich, ehrenamtlich).
In diesem Zusammenhang auch Mitgründerin des überregionalen Verbunds “Freie Theaterhäuser in Niedersachsen” und zuständig für die Publikation “Freizeichen – das Hildesheimer Phänomen Freies Theater, eine Annäherung” (2012)
– seit 2013: Projektleitung und theaterpädagogische Durchführung der “Bündnis für Bildung”-Projekte der Partner Theater MATZ – GTGS Nord – Nordstadt.Mehr.Wert/Lebenshilfe e.V.

 

Karoline Kähler

Karoline Kähler

Studiengang:
Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis

Schwerpunkte:
Experimentelles Musiktheater, Grenzgänge zwischen den Künsten

Stationen:
Theatermacherin, Performerin und Musikerin in der freien Szene in Deutschland und in der Schweiz, Produktionsleiterin des 100° Berlin Festivals 2013 und 2014
Gründungsmitglied des Theaterkollektivs musiktheater bruit!

 

Hannes Oppermann

Hannes Oppermann

Studiengang:
Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis

Schwerpunkte:
Dramaturgie, Theater, Musik, Theaterpädagogik, Festivalorganisation

Stationen:
2009 – Transeuropa 2009
2014-2016 Deutsches Theater Berlin
2016-2018 Luzerner Theater
ab 2019 Schauspiel Hannover

 

Tamara Schmidt

Tamara Schmidt

Schwerpunkte:
Musiktheaterpädagogik

Stationen
Hospitanzen und Assistenzen, Staatsoper Hannover
Musiktheaterpädagogin an der Staatsoper / Junge Oper Stuttgart
Leiterin der Musiktheaterpädagogik und der Jungen Oper an der Staatsoper Hannover

Foto: ©Marek Kruszewski

 

Maike Tödter

Maike Tödter

Studiengang:
Szenische Künste

Schwerpunkte:
Projektleitung, Dramaturgie

Stationen:
Theaterhaus Hildesheim e.V.
theatrale subversion
Kampnagel Hamburg
Festival Theaterformen, Hannover
Mitbegründerin, Zwei Eulen, Dramaturgie- und Produktionsbüro für darstellende Künste

 

 

2011
Anna Eitzeroth

Anna Eitzeroth

Schwerpunkte:
Programmdramaturgie, Kinder- und Jugendtheater

Stationen:
Theaterspielplatz am Staatstheater Branschweig
transeuropa2006
europäisches Theater- und Performancefestival Hildesheim
FFT Düsseldorf
Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland

 

Nele Kießling

Nele Kießling

Schwerpunkte:
Schauspiel, Theaterpädagogik, Lehre und Moderation für Improvisations- und Unternehmenstheater 

Stationen:
Improvisationstheater Schmidt’s Katzen Hildesheim
Theater für Niedersachsen Hildesheim
Theaterpädagogisches Zentrum Hildesheim
Improtheater Bremen
HAWK Hildesheim
Universität Hildesheim
Theaterwerk Albstedt

 

Wera Mahne

Wera Mahne

Schwerpunkte:
Theaterregie, Theaterpädagogik

Stationen:
Düsseldorfer Schauspielhaus
Junges Schauspielhaus Düsseldorf
kontinuierliche Arbeit mit dem FFT Düsseldorf
Maxim Gorki Theater Berlin
Consol Theater Gelsenkirchen
Theater Freiburg
Mitglied bei freiem Performancekollektiv dorisdean (www.dorisdean.de)
Zusammenarbeit mit Kindertheater-Performancekollektiv Klub Kirschrot

 

Lara Schäffer

Lara Schäffer

Schwerpunkte:
Künstlerische Leitung von machina eX

Stationen:
Idyllwild Arts Academy, Kalifornien
Künstlerische Leitung und Geschäftsleitung, Medientheater-Kollektiv machina eX
Assistentin der Filmproduktion bei AVA Digital, Madrid, & WMG Film, Berlin
Mitglied im „Tanz ist Klasse e.V.“, Staatsballett Berlin

 

2010
Hannah Biedermann

Hannah Biedermann

Schwerpunkte:
Regie, Kinder- und Jugendtheater 

Stationen:
pulk fiktion
Theater Marabu, Bonn
KinderTheaterHaus Hannover
Junges Staatstheater Karlsruhe

 

Doris Enders

Doris Enders

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik/Kulturelle Bildung
Kulturmanagement
Politische Kunst und politische Bildung

Stationen:
TpZ Hannover
Goethe Institut Kabul
Theaterfestival transeuropa2006
Theaterhaus Hildesheim
Festival für ÜBER LEBENSKUNST (Haus der Kulturen der Welt, Berlin)
Dramaturgin Theaterkollektiv “Turbo Pascal”
ÜBER LEBENSKUNST.Schule
W
interakademie 8 am Theater an der Parkaue Berlin

 

Jennifer Gaden

Jennifer Gaden

Schwerpunkt:
Performance, Stückentwicklung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stückemarkt des Berliner Theatertreffens
Freischwimmer
Treibstoff Basel
Gessnerallee Zürich
Sophiensaele Berlin
Staatstheater Oldenburg

 

Dieter Ripberger

Dieter Ripberger

Schwerpunkt:
Performance, Stückentwicklung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stückemarkt des Berliner Theatertreffens
Freischwimmer
Treibstoff Basel
Gessnerallee Zürich
Sophiensaele Berlin
Staatstheater Oldenburg

 

Livia Schoeler

Livia Schoeler

Schwerpunkt:
Performance, Stückentwicklung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stückemarkt des Berliner Theatertreffens
Freischwimmer
Treibstoff Basel
Gessnerallee Zürich
Sophiensaele Berlin
Staatstheater Oldenburg

 

Katharina Schröck

Katharina Schröck

Schwerpunkt:
Performance, Stückentwicklung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stückemarkt des Berliner Theatertreffens
Freischwimmer
Treibstoff Basel
Gessnerallee Zürich
Sophiensaele Berlin
Staatstheater Oldenburg

 

Sabine Stein

Sabine Stein

Schwerpunkt:
Performance, Stückentwicklung, Regie

Stationen:
Markus&Markus
Stückemarkt des Berliner Theatertreffens
Freischwimmer
Treibstoff Basel
Gessnerallee Zürich
Sophiensaele Berlin
Staatstheater Oldenburg

 

Carmen Waack

Carmen Waack

Schwerpunkte:
Theater

Stationen:
freie Theatermacherin und Theaterpädagogin
Theaterpädagogik/Junges Schauspiel
Staatstheater Braunschweig
Fräulein Wunder AG

Lehrtätigkeiten:
Leibniz Universität Hannover
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Uni Hildesheim
Universität der Künste in Berlin

 

2009
Anne Bonfert

Anne Bonfert

Schwerpunkte:
Freies Theater, Theaterpolitik, Produktion, Vermittlung

Stationen:
Fräulein Wunder AG
TPZ Hannover
Uni Hildesheim
Heinrich Böll Stiftung Niedersachsen
Bezirksbürgermeisterin Hannover-Mitte

Foto: Patricia Kühfuss

 

Nora Hoch

Nora Hoch

Schwerpunkte:
Kinder- und  Jugendtheater, Dramaturgie und Theaterpädagogik

Stationen:
Theaterspielplatz am Staatstheater Braunschweig
Schaubühne am Lehniner Platz
Junges Schauspielhaus Düsseldorf
GRIPS Theater
Leitung der Abteilung Theaterpädagogik am GRIPS Theater

 

Laura Jacob

Laura Jacob

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik

Stationen:
Schauspiel Leipzig
Junges Schauspiel Hannover
Theater für Niedersachsen, Hildesheim
Türkisch-Deutsches Theater Hildesheim
Amani People’s Theatre, Nairobi
Freies Theater Tempus fugit, Lörrach

 

Sinje Kuhn

Sinje Kuhn

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik, Dramaturgie, Theater für junges Publikum

Stationen:
Deutsches Theater Göttingen
Bürgerbühne am Staatsschauspiel Dresden
Junges DT, Deutsches Theater Berlin
KinderTHEATER KORMORAN Hildesheim (freies Kinder- und Jugendtheater)
THEATER KARO ACHT Hildesheim (freies Kinder- und Jugendtheater)

Lehrtätigkeiten:
Universität Hildesheim

 

Biggest Mood

Elisa Priester

Schwerpunkte:
Schwerpunkte Kindertheater, Theaterpädagogik

Stationen:
Gründungsmitglied des THEATER KORMORAN
Theater Karo Acht
Theaterpädagogisches Zentrum Hildesheim und Hannover
Jurymitglied des Deutschen Kinder- und Jugendtheaterpreis 2010
Theaterwerkstatt Pilkentafel

 

Miriam Soufi-Siavash

Miriam Soufi-Siavash

Schwerpunkte:
Theatervermittlung, Internationale und Interkulturelle/Transkulturelle Kultur- und Theaterarbeit

Stationen:
Mitarbeit bei kunstpädagogischen Projekten am Kestnermuseum Hannover
Leitung der Freien Theatergruppe Türkisch-Deutsches Theater, Hildesheim
Theater Oberhausen
Schauspiel Hannover
Fortbildung zur zertifizierten Bewegungspädagogin mit tänzerischer Ausrichtung

 

2008
Johanna Bauer

Johanna Bauer

Schwerpunkte:
Dramaturgie, Produktionsleitung

Stationen:
transeuropa2006
Münchner Kammerspiele
Deutsches Theater Berlin
HAU
sophiensaele
TanzTage Basel u.a.
Internationales Forum der Berliner Festspiele
Thalia Theater Hamburg
Kampnagel

 

Nadia Blickle

Nadia Blickle

Schwerpunkte:
Kindertheater, Theaterpädagogik

Stationen:
Kinder- und Jugendtheaterfestival Rhein-Main „Starke Stücke“
TheaterGrueneSosse, Frankfurt am Main
freiberufliche Theaterpädagogin im Rhein-Main-Gebiet
Gründung Netzwerk freier Theaterpädagogen “TheaterRaumMainz

 

 

Verena Lobert

Verena Lobert

Schwerpunkte:
freie Theaterarbeit (Regie, Performance, Dramaturgie)

Stationen:
Fräulein Wunder AG (freie Theatergruppe)
Turbo Pascal (freie Theatergruppe)
Pandora-Pop (freie Theatergruppe)
Junges DT, Deutsches Theater Berlin
Münchner Kammerspiele
Stipendium beim Internationalen Forum des Theatertreffens Berlin 2013

Lehrtätigkeiten:
Universität Hildesheim

 

Malte Pfeiffer

Malte Pfeiffer

Schwerpunkte:
freie Theaterarbeit, Theatervermittlung

Stationen:
Fräulein Wunder AG (freies Theater-Kollektiv)
Kulturwerkstatt Kühlhaus, Flensburg
Universität Hamburg

 

Eva-Maria Reimer

Eva-Maria Reimer

Schwerpunkte:
Dramaturgie, Theaterpädagogik, Performance

Stationen:
Türkisch-Deutsches Theater, Hildesheim
Theater Hebbel am Ufer, Berlin
Kirschendieb & Perlensucher Kulturprojekte
lunatiks produktion
brasil move berlim, Festival des zeitgenössischen brasilianischen Tanzes
Nordwind Festival
Theater an der Parkaue

 

Martin Zepter

Martin Zepter

Schwerpunkte:
Szenische Künste, Theater

Stationen:
Theatrale Subversion (freie Theatergruppe)
Theaterhaus Hildesheim
Transeuropa, europäisches Theater- und Performancefestival Hildesheim
Theater Göttingen, „Stadt in die Zukunft“
Bürgertheaterprojekt „M – Zeitreise zu Michaelis“ und „Nordstadt in Bewegung“
Kulturfabrik Löseke, „Nordstadt in Bewegung“
Projekttheater Dresden, Doppelpassförderung mit theatrale subversion

Foto: ©Peter Kreibich

 

 

2007
Karen Becker

Karen Becker

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik, Regie

Stationen:
TheaterFABRIK Gera Theater und Philharmonie Thüringen
3K Kunst, Kultur, Kommunikation e.V. Mühlhausen
TheaterFABRIK Gera Theater und Philharmonie Thüringen
tjg. theater junge generation Dresden

 

Annina Giordano-Roth

Annina Giordano-Roth

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik

Stationen:
Pädagogische Hochschule Zürich
Pädagogische Hochschule St. Gallen
Kompagnie Kopfstand

 

 

Skadi Gleß

Skadi Gleß

Schwerpunkte:
Interkulturelle Theaterarbeit, Dramaturgie, Kulturvermittlung

Stationen:
S
tadttheater Hildesheim
Theaterpädagogisches Zentrum Hildesheim
vierhuff theaterproductions (freie Theatergruppe)
neues theater / Puppentheater Halle
Kreativzentrale. Büro für Kultur und Kommunikation
Stipendium Internationales Forum Theatertreffen Berlin 2009

Lehrtätigkeiten:
Universität Hildesheim
Hochschule Merseburg

 

Anne Gorath

Anna Gorath

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik
Kinder- und Jugendtheater

Stationen:
theatermacher e.V. Darmstadt
Starke Stücke Festival Rhein-Main
Kinder- und Jugendtheater Schnawwl des Nationaltheaters Mannheim

Festival “Junges Theater im Delta”

Foto: Christian Kleiner

 

Friederike Lüdde

Friederike Lüdde

Schwerpunkt:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stationen:
Deutsches Nationaltheater Weimar
Kunstfest Weimar
Theater Rudolstadt

Foto: ©Henning Schoosig

 

Camilla Schlie

Camilla Schlie

Schwerpunkte:
Dramaturgie, Theaterpädagogik

Stationen:
Goethe-Institut Melbourne
Theaterkollektiv Turbo Pascal
Theater im Werftpark, Kiel
Theater an der Parkaue, Berlin

Foto: ©Christian Brachwitz

 

 

2006
Johannes Arnold,

Johannes Arnold

Schwerpunkte:
Theater und Musik

Stationen:
Universität Hildesheim
Theater 11. August (freie Theatergruppe)
Kulturinitiative Rotenburg e.V.
Theater Metronom, Hütthof

 

Melanie Hinz

Melanie Hinz

Schwerpunkte:
Theater der Geschlechter, Performance

Stationen:
Gründungsmitglied und Performerin der Fräulein Wunder AG
Bürgerbühne Dresden
Staatstheater Kassel
heißes medium:polylux
freie Journalistin für den Kulturteil der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung

Lehrtätigkeiten:
Universität Hildesheim
TU Dortmund
Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn, Bartholdy
Universität der Künste, Berlin
Professorin für „Bildende und performative Künste in der Kulturarbeit“ am Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Dortmund

 

Veit Merkle

Veit Merkle

Schwerpunkte:
Performance, Dramaturgie

Stationen:
TURBO PASCAL
Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin
Hebbel am Ufer, Berlin
Sophiensäle, Berlin
Theater Freiburg
Dramaturg und Mitarbeiter des Festivals „Politik im freien Theater“

 

Felix Reisel

Felix Reisel

Schwerpunkte:
Musik, Theater (Theaterpädagogik, Schauspiel)

Stationen:
Schauspiel Hannover
Deutsches Theater Berlin
Theater Essen
Theater Bremen / Junge Akteure

 

Julia Roesler

Julia Roesler

Schwerpunkt:
Regie, Theaterpädagogik

Stationen:
werkgruppe2 (freie Theatergruppe)

Lehrtätigkeiten:
Hochschule für bildende Künste Braunschweig
Universität Hildesheim

 

Isabelle Stolzenburg

Isabelle Stolzenburg

Schwerpunkte:
Schauspiel, Theaterpädagogik

Stationen:
Werkgruppe2 (freie Theatergruppe)
Theaterwerkstatt Heidelberg

 

 

2005
Gundel Gebauer

Gundel Gebauer

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik

Stationen:
Staatsoper Hannover
Musikland Niedersachsen
Musikzentrum Hannover
TPZ Hannover
Staatstheater Hannover

 

Manuela Morlok

Manuela Morlok

Schwerpunkte:
Theater- und Medienpädagogik

Stationen:
Landestheater Tübingen
Staatstheater Stuttgart
Forum Musiktheater Stuttgart
Schlosstheater Celle
Festival Theater der Welt 2005
Festival Theaterformen Braunschweig 2010
Oper Hannover
Theaterpädagogisches Zentrum Stralsund

 

 

Frank Oberhäußer

Frank Oberhäußer

Schwerpunkte:
Theaterregie, freie Theaterarbeit als Regisseur, Dramaturg, Schauspieler und Texter

Stationen:
Turbo Pascal (freies Theater-Kollektiv)
Theater Freiburg
Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin
transeuropa-Festival, europäisches Theater- und Performancefestival Hildesheim

 

Eva Plischke

Eva Plischke

Schwerpunkte:
Performance, Festival

Stationen:
transeuropa2006, europäisches Theater- und Performancefestival Hildesheim
Gründungsmitglied von TURBO PASCAL (freie Theatergruppe)
Theater Hebbel am Ufer, Berlin
Sophiensäle, Berlin
Forschungstheater Hamburg
Doktorandin am Graduiertenkolleg Versammlung & Teilhabe, Hamburg

 

Verena Ries

Verena Ries

Schwerpunkte:
Performance, Theaterpädagogik

Stationen:
Theater Howei (freie Theatergruppe, Hildesheim)
Gob Squad (freie Theatergruppe)
Hebbel am Ufer, Berlin
Künstlerhaus Bethanien Berlin
LOFFT Leipzig
ifa-Institut
Goethe Institut
Robert Bosch Stiftung
Junges Deutsches Theater Berlin
Junges Schauspiel Hannover
Junges Schauspiel Düsseldorf

Lehrtätigkeiten:
Institut für Performative Künste und Bildung, HBK Braunschweig

 

Kristina Stang

Kristina Stang

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik, Dramaturgie

Stationen:
transeuropa2000 und 2003, Theater- und Performancefestival Hildesheim
Festival Theater der Welt
Theater an der Parkaue, Berlin
Deutsches Theater Berlin, Junges DT

Lehrtätigkeiten:
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Universität der Künste Berlin, Kunst im Kontext
SPI, Stiftung Sozialpädagogisches Institut „Walter May“ Berlin

 

Thorsten zum Felde

Thorsten zum Felde

Schwerpunkte:
Musik, Theater

Stationen:
Junges Schauspielhaus Düsseldorf
Theater Oberhausen
Schauspielhaus Hannover
Theater Lübeck

 

 

2004
Katrin Löwensprung

Katrin Löwensprung

Schwerpunkte:
Projektentwicklung, Kulturelle Bildung, Theaterpädagogik, Musik und Kunst

Stationen:
Theaterpädagogisches Zentrum Hildesheim e.V. (Geschäftsführung)
Vorstand Landesverband Theaterpädagogik Niedersachsen / LAT e.V
Folk’n’Fusion Festival Hildesheim
Akkordeonistin der Band TrillkeTrio

 

Anne Schulz

Anne Schulz

Schwerpunkte:
Vermittlung, Dramaturgie, Produktion

Stationen:
Festival Theaterformen 2004
ifa Kronstadt/Rumänien
Rimini Protokoll
andcompany&Co.
X Wohnungen Sao Paulo, Warschau, Mannheim
Foreign Affairs 2012
Impulse Theater Biennale 2013
Theater der Welt 2014
Münchner Kammerspiele (seit 2015)

 

 

2003
Vivica Bocks

Vivica Bocks

Schwerpunkte:
Dramaturgie

Stationen:
transeuropa2000
transeuropa2003
Stadttheater Hildesheim
Stadttheater Gießen
Staatstheater Hannover

Lehrtätigkeiten:
Universität Hildesheim
Justus Liebig Universität Gießen
Leibniz Universität Hannover
DeutscheSchülerAkademie Bildung und Begabung e.V.

 

Isabel Dorn

Isabel Dorn

Schwerpunkte:
Performance, Vermittlung, Regie

Stationen:
mamouchi (freie Theatergruppe)
Theater Basel
Schauspielhaus Zürich
Deutsches Theater Göttingen
Deutsches Theater Berlin
Schauspiel Hannover
Schauspielhaus Düsseldorf
Schauspiel Frankfurt

Lehrtätigkeiten:
Hochschule der Künste Bern
FH Dortmund
Frankfurt University of Applied Sciences

 

 

Oliver Dressel

Oliver Dressel

Schwerpunkte:
Bildende Kunst, Schauspiel, Regie, Dramaturg, Performance, Theaterpädagogik

Stationen:
Theater Mahagoni
Theatre Diplous Eros
Theaterhaus Jena
Commedia Futura
Freie Kammerspiele Magdeburg
Theatre Notos Athen
hirche/krumbein productions
Volksbühne Berlin
Theater Plan B
Klara Theaterproduktionen
Stadttheater Hildesheim
Theater Karo Acht
Theater Aspik
Theater Werkgruppe 1
Forum für Kunst & Kultur e.V.
Vierhuff Theaterproduktionen
Theater zwischen den Dörfern
Theater Kolchose
theater Weiter / tanz Utan
absatzTrio
TfN Hildesheim
TPZ Hildesheim

 

Maike Gunsilius

Maike Gunsilius

Schwerpunkt:
Dramaturgie, Performance, Forschung, Produktionsleitung,

Stationen:
Gründungsmitglied mamouchi (freie Theatergruppe)
Theater Basel (Intendanz Schindhelm)
Theater Freiburg, HAU Berlin, sophiensæle, Theaterhaus Gessnerallee (Freie Arbeiten)
schauspielfranfurt (Intendanz Schweeger)
Schauspielhaus Hamburg (Intendanz Beier)
Theaterakademie Hamburg
Doktorandin am Graduiertenkolleg Performing Citizenship, Hamburg

 

Gundula Hoffmann

Gundula Hoffmann

Schwerpunkte:
Puppenspiel, Leitung und Regie

Stationen:
Spielerin am Puppentheater Halle
Spielerin am Puppentheater Bautzen
Puppentheaterdirektorin und Spielerin am Theater
Plauen-Zwickau
Direktorin am Puppentheater Chemnitz

 

Tanja Krone

Tanja Krone

Schwerpunkte:
Regie, Musik, Aktion

Stationen:
Mitbegründerin des Band-Kollektivs MAIDEN MONSTERS
Schauspiel Hannover
Deutsches Theater Berlin
Theater Aachen
Treibstoff-Festival Basel
Festival AUAWIRLEBEN Bern
Festival Politik im Freien Theater Köln
X-Wohnungen Istanbul und Mannheim

 

Wanja Saatkamp

Wanja Saatkamp

Schwerpunkte:
Lit/The/Med, Nebenfach Musik, politische Wiss.

Stationen:
Folgestudium „Kunst und Medien“ an der UdK Berlin 2006-2008
Mitbegründerin der Performance-Gruppe „Maiden Monsters“ 2007 – 2017 (öffentliche Interventionen und Produktionen im Rahmen verschiedener Theater-Festivals und an Theaterhäusern in Deutschland, Österreich, Schweiz)
Arbeit für Dokumentarfilmproduktionen (arte/3sat) als Produktionsleitung, producerin, Set-Aufnahmeleitung in ganze Europa 2006 – 2010
Freischaffende Videokünstlerin für Theaterinszenierungen, Kunst- und Kulturprojekte (2004 – bis heute)
Schlagzeugerin (u.a. bei Bernadette La Hengst)
Leitung Montagscafé, ein Projekt der Bürgerbühne am Staatsschauspiel Dresden, seit November 2016

wanjasaatkamp.wordpress.com

 

 

2002
Bettina Grahs

Bettina Grahs

Schwerpunkte:
Schauspiel/ Performance

Stationen:
mamouchi (Mitbegründerin des Kollektivs)
Theater Plan B (Theaterhaus Hildesheim)
Barbara Weber (Gessnerallee Zürich/ HAU Berlin)
She She Pop (Gastperformerin)
Theater Klara (Kaserne Basel)
Theater Freiburg (Ensemblemitglied)
Gorki Theater Berlin (Gast)
Bernadette La Hengst (sophiensaele Berlin)
Schauspiel Hannover (Gast)
Turbo Pascal (sophiensaele Berlin)
Capri Connection (Gessnerallee Zürich)
H.-W. Kroesinger/ R. Dura (HAU Berlin)
Film: LIEBMANN (Regie: Jules Herrmann)

 

Carolin Hochleichter

Carolin Hochleichter

Schwerpunkte:
Dramaturgie

Stationen:
Transeuropa-Festival, europäisches Theater- und Performancefestival Hildesheim
Theater Hebbel am Ufer, Berlin
Mobile Akademie Berlin
Theater Freiburg
Festival Foreign Affairs der Berliner Festspiele

 

 

Norma Köhler

Norma Köhler

Schwerpunkt:
Theaterpädagogik, Biografische Theaterarbeit, Devising Theatre, Ästhetische Forschung

Stationen:
Kulturzentrum WERK°STATT Witten

Lehrtätigkeiten:
Fachhochschule Dortmund

 

Lilian Martinez Miguel

Lilian Martinez Miguel

Schwerpunkt:
Theater- und Kulturpädagogik, Kulturmanagement, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stationen:
Theaterpädagogisches Zentrum Mecklenburg-Vorpommern, Stralsund
StiC-er Theater Stralsund
Festival “Internationales Theatertreffen am Sund” 2005 – 2009
Jugendleiterin für den Landesverband Spiel & Theater M – V
Projektleiterin “KultzMobil – Die rollende Kulturwerkstatt”, Stralsund, Nordvorpommern, Rügen
Freie Kulturpädagogin mit Schwerpunkt Theater in Hannover
Klecks-Theater / KinderTheaterHaus Hannover
Kulturpalast Linden, Hannover
Bundesarbeitskreis Kinder- und Jugendtheater im BDAT

 

Corinna Schmelter-Pourian

Corinna Schmelter-Pourian

Schwerpunkt:
Theaterpädagogik

Stationen:
Theaterpädagogisches Zentrum Hannover
Theaterpädagogisches Zentrum Hildesheim, selbstständig
Theaterpädagogische Leitung, Theaterwerk Albstedt

 

 

2001
Margret Nisch

Margret Nisch

Schwerpunkte:
Bühnen- und Kostümbild

Stationen:
Schauspiel Graz
Schauspiel Essen
Oper Kiel
Theater Freiburg
Münchner Kammerspiele
Sophiensaele Berlin
Theater Hebbel am Ufer, Berlin
Festival Foreign Affairs der Berliner Festspiele

 

Christoph Scheurle

Christoph Scheurle

Schwerpunkte:
Wissenschaft, Forschung, praktische Theater- und Filmarbeit

Stationen:
Gründer des Schauspielensembles 3%XTRA
Kooperationen mit dem Stadttheater Hildesheim

Lehrtätigkeiten:
Lehrauftrag und Promotion, Universität Hildesheim
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Hildesheim
Vertretungsprofessor für Ethik und Bildung, FH Dortmund

Foto: ©Hanna Lippmann

 

 

2000
Imme Beccard

Imme Beccard

Schwerpunkte:
Schauspiel, Theaterpädagogik

Stationen:
Junges Theater Bremen
EXPO 2000
Junges Theater Göttingen
Theater M21 (freie Theatergruppe)
Deutsches Theater Göttingen

 

Tanja Spinger

Tanja Spinger

Schwerpunkte:
Kinder- und Jugendtheater / Regie, Theaterpädagogik und Dramaturgie

Stationen:
Junges Theater Göttingen
Junges Ensemble Stuttgart
Moks Theaterschule des Theater Bremen
Theater Konstanz
Stadttheater Bremerhaven

Foto: ©Ilja Mess

 

1999
Tanja Brill

Tanja Brill

Schwerpunkte:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stationen:
Mehrsparten-Festival SCHICHTWECHSEL im Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Jugend-, Kultur- und Bildungszentrum Volkshochschule mon ami in Weimar
Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg

 

Kian Pourian

Kia Pourian

Schwerpunkte:
Schauspiel, Regie, Performance, Theaterpädagogik

Stationen:
Theater Karo Acht (freie Theatergruppe, Hildesheim)
Absatz Trio (freie Theatergruppe, Hildesheim)
Theaterwerkstatt Pilkentafel, Flensburg
TheaterKolchose (freie Theatergruppe, Hildesheim)
Theater zwischen den Dörfern (Wennigsen)
Theaterwerk Albstedt

 

Ruth B. Rutkowski

Ruth B. Rukowski

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik, Regie, Kostümbild

Stationen:
Theater Hameln
Theater Mahagoni (freie Theatergruppe)
theaterwerkstatt hannover
Theater fensterzurstadt Hannover

 

Martin Thamm

Martin Thamm

Schwerpunkt:
Schwerpunkt: angewandte Theater-, Medien-, Musikwissenschaften

Martin Thamm arbeitet als Regisseur und Performer im Bereich der darstellenden Künste und ist Mitbegründer des Performancelabels Stockholm Syndrom. Partizipative, Genre und Generationen übergreifende Projekte, inszenierte Walks als Interventionen im öffentlichen Raum sowie das erfinden und verdichten des Materials aus dem Spektrum einer Person führen bei ihm in einen erweiterten Theaterbegriff in dem der professionelle Theatermacher nicht immer der Spezialist ist und die Fragen nach dem Verhältnis von Zuschauer und Akteur immer wieder neu ausgelotet werden.

2006 bis 2011 leitete er zusammen mit Tanja Spinger Junge Akteure am Theater Bremen. 2011 wurde Junge Akteure von der ASSITEJ Deutschland für die innovative und beispielhafte Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen ausgezeichnet. Davor arbeitete er mehrere Jahre als Schauspieler und Performer in verschiedenen Companies in Off Theatern in Niedersachsen und als Gast an Stadt- und Staatstheatern in Hannover, Stuttgart und Basel. Er war Lehrbeauftragter an der Uni Hildesheim und ist Jurymittglied für Best OFF- Festival Freier Theater 2016 der Stiftung Niedersachsen. Er studierte angewandten Theater-, Medien-, Musikwissenschaften in Hildesheim und war Teilnehmer eines internationalen Schauspielseminars an der Hoogshool voor de Kunsten in Utrecht.

Zuletzt erarbeitete er am Jungen Schauspielhaus Hamburg zusammen mit Jürgen Salzmann unter dem Label Stockholm Syndrom Signs & Wunder – 13 Wege to find a magic moment, sowie für das Moks/Theater Bremen gemeinsam mit dem Moksensemble den Parcours Alice – ein Spiel nur für Kinder zwischen 9 und 12 Jahren. Am Deutschen Theater in Göttingen entstand unter seiner Leitung das Projekt Erster Kuss mit jungen Erwachsenen zum Thema Gender und sexuelle Identität. Außerdem performte er mit Katrin Bretschneider und Doris Weinberger in der gemeinsam für die Schwankhalle Bremen entwickelten Life Art Performance andnowshowsomeaction –ein lustvolles Weltuntergangszenarium. Aktuell arbeitet er zusammen mit Natalie Driemeyer für das Theater Bremen an der Realisierung des Festivals Auswärtsspiel : Blumenthal und bereitet mit Bloomtag Walks einen inszenierten Rundgang durch den Ortskern von Blumenthal vor.

 

 

1998
Olaf Kröck

Olaf Kröck

Schwerpunkte:
Dramaturgie

Stationen:
transeuropa2000, europäisches Theater- und
Performancefestival Hildesheim
Stadttheater Hildesheim
Luzerner Theater
Schauspiel Essen
Schauspielhaus Bochum

Lehrtätigkeiten:
Universität Hildesheim (wissenschaftlicher Mitarbeiter)

Foto: ©Martin Steffen

 

Astrid Reibstein

Astrid Reibstein

Schwerpunkte:
Dramaturgie, Kooperationen mit Freien Theatern

Stationen:
LOT-Theater, Braunschweig
Oldenburgisches Staatstheater
LaFT, Landesverband Freier Theater Niedersachsen
Theater für Niedersachsen, Hildesheim

 

 

1997
Octavia Crummenerl Gloggengießer

Octavia Crummenerl Gloggengießer

Schwerpunkte:
Musik und Theater, Komposition für Theater und Film

Stationen:
Musiktheater “Springinsfeld” (freie Theatergruppe)
Deutsches Theater in Göttingen
Staatstheater Braunschweig
MOKS am Theater Bremen (Kinder- u. Jugendtheater)
JugendKulturZentrum PUMPE (Berlin)
Schauspiel Bremen
Staatstheater Stuttgart
Schauspiel Hannover
Schauspiel Graz
Deutsches Schauspielhaus Hamburg
Junges Schauspielhaus Hamburg
Musikerin bei: “Deuces Wild” (Jazz Quartet)
Musikerin bei: “Kiwi on the Moon” (Frauen Funk- & Soul-Band)

 

Sabine Trötschel

Sabine Trötschel

Schwerpunkte:
Freies Theater

Stationen:
BAG Spiel und Theater – Internationales Symposion zu Brecht und Stanislawski
Theaterwerkstatt Hannover
Arena – Festival der Freien Theater Niedersachsens, Landesverband der Freien Theater Niedersachsens
ASSITEJ – Spurensuche, Arbeitstreffen der professionellen Freien Kinder und Jugendtheater Deutschlands
Goethe-Institut Nancy – Babel oder wir bauen ein Haus, ein europäisches Theaterprojekt für Kinder und Schauspieler
Arabisches Theatertreffen Hannover
Theater im Pavillon

 

 

1996
Bettina Braun

Bettina Braun

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik

Stationen:
Deutsches Theater in Göttingen
TfN – Theater für Niedersachsen in Hildesheim

 

Jörg Gollasch

Jörg Gollasch

Schwerpunkte:
Komponist, Arrangeur, Musikproduzent

Stationen:
Baracke am Deutschen Theater Berlin
Schaubühne am Lehniner Platz Berlin
Seit 2002 freier Komponist, Arrangeur und Produzent an diversen Theatern im
In- und Ausland. (Burgtheater Wien, Schauspielhaus Zürich, Schauspielhaus
Hamburg, Berliner Ensemble, Deutsches Theater Berlin, Kammerspiele
München, Residenztheater München, Schauspielhaus Bochum, Schauspiel
Köln, Kretakör Theater Budapest etc)
Kompositionen für Hörspiel (WDR, NDR, RBB etc) und Film

Lehrtätigkeiten:
Akademie Wolfenbüttel
Universität Goethe-Institut Moskau,
seit 2011 Hochschule Ernst Busch Berlin

 

 

Uta Schnell

uta Schnell

Schwerpunkt:
Programmkonzeption, Projektmanagement

Stationen:
Transeuropa-Festival, europäisches Theater-  und Performancefestival Hildesheim
EXPO 2000 (Leitung des Bereichs „Tanz und Theater“)
Bundeszentrale für politische Bildung (Referentin für Musik und Jugendkultur)
Kulturstiftung des Bundes (wissenschaftliche Mitarbeiterin Programmbereich)

Foto: ©Bernhard Ludewig

 

 

1995
Uta Plate

Uta Plate

Schwerpunkte:
Theaterpädagogik

Stationen:
Rangi Moja (freie Theatergruppe mit afrikanischen Asylbewerbern und deutschen Studierenden)
Publikation „Fremd bleiben“
Theater Nordhausen
Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin
Backa Theater, Göteborg

 

1992
Manuela Hörr

Manuela Hörr

Schwerpunkte:
Theaterproduzentin, Theatermusik, Regie, Musik- und Theaterpädagogik

Stationen:
Theaterhaus Hildesheim
Stadttheater Hildesheim
Deutsches Theater Göttingen
Theater R.A.M. Hildesheim

 

Klaus Schumacher

Klaus Schumacher

Schwerpunkt:
Regie

Stationen:
Transeuropa, europäisches Theater- und Performance-Festival Hildesheim
Theaterhaus Hildesheim
Theaters ASPIK (freie Theatergruppe)
„moks“ Theater Bremen (Kinder- und Jugendtheater)
Staatstheater Stuttgart
Oldenburgisches Staatstheater
Schauspiel Hannover
Deutsches Schauspielhaus Hamburg (Leitung des Jungen Schauspielhauses Hamburg)
Schauspiel Bremen

 

 

1990
Susanne Abelein

Susanne Abelein

Schwerpunkte:
Schauspiel, Performance, Stückentwicklung, Transkulturelle Jugendprojekte

Stationen:
Theater Mahagony, Hildesheim (Freie Szene)
Theaterhaus Jena
Plan B, Hildesheim (Freie Szene)
Staatstheater Braunschweig
Luzerner Theater
Theater Basel
Kaserne Basel
Transkulturelles Theaterprojekt «fremd?!»
CapriConnection, Zürich, Basel (Freie Szene)
Marcel Schwald, Basel  (Freie Szene)
Gessnerallee Zürich

 

Anja Neideck

Anja Neideck

Schwerpunkte:
Festivalorganisation, Theaterpädagogik, Theatermusik

Stationen:
Landesbildungszentrum für Blinde Hannover
Theaterpädagogisches Zentrum Hannover

 

Regine Sengebusch

Regine Sengebusch

Schwerpunkte:
Schauspiel, Gesang, Theaterpädagogik, Dramaturgie

Stationen:
Die Ramazotti-Sisters, Theater r.a.m.(rapid art movement)
Ensmeble 90, Rituelles Spiel
Theaterwerkstatt Hannover
Theater Tüte
Therapeutische Körperarbeit/Präsenz-und Präsentationstraining

 

 

1988
Sabine Gehm

Sabine Gehm

Schwerpunkte:
Zeitgenössischer Tanz, Interdisziplinäre Vermittlungsprojekte und Fachtreffen, Programmkonzeption, Projektleitung

Stationen:
Internationales Sommertheater Festival Hamburg (Direktionsassistenz, Organisationsleitung, Projektleitungen)
Kampnagel Hamburg (Dramaturgie und Leitung verschiedener Festivals u.a. Junge Hunde, IndepenDance Days, Tanzplattform Deutschland 2000)
Junge Hunde – EU gefördertes internationales Netzwerk für Performing Arts (Gründungsmitglied, Koordination)
TANZ Bremen – Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz (Künstlerische Leitung)
Tanzkongresse 2006, 2010, 2013, 2016 in Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Hannover im Auftrag der Kulturstiftung des Bundes (Künstlerische Leitung)
K3 – Zentrum für Choreographie/Tanzplan Hamburg (Eröffnungstage)
JAGNIATKÓW – Move the Mount Deutsch-Polnisches interdisziplinäres Austauschprojekt für Choreografie
Veronika Blumstein – Moving Exiles – Internationales Festival für Erfindung und Choreografie
ON THE ROAD – Akademie des Bundesverband Freie Darstellende Künste
Beratung und Jurytätigkeiten u.a.
Performing Arts Programm (PAP) Berlin (Mentorin)
REPNET – European Network of Repertory Companies (Beratung)
Kulturbehörde Hamburg (Jurymitglied Projektförderung Tanz)
Fonds Darstellende Künste (Kuratoriumsvorsitzende)

Publikationen/Artikel:
Wissen in Bewegung und Knowledge in Motion Hrsg. Sabine Gehm, Pirkko Husemann, Katharina von Wilcke, (transcript Verlag, Bielefeld 2007).
Communication, Distililling, Catalyzing. On the Creation of Dance Congress Worlds, Sabine Gehm, Katharina von Wilcke in: Emerging Bodies.
The Performance of Worldmaking in Dance and Choreography (Hrsg. Gabriele Klein, Sandra Noeth, transcript Verlag, Bielefeld 2011)
Questions of Participation: Implementing the German Dance Congress as an Artistic, Reflective, and Political Project, Sabine Gehm, Katharina von Wilcke, Holger Hartung in: Moving (across borders) Performing Translation, Intervention, Participation (Hrsg. Gabriele Brandstetter, Holger Hartung, transcript Verlag, Bielefeld 2017

 

Heinke Hartmann

Heinke Hartmann

Schwerpunkte:
Schauspielerin und Sprecherin, Regiesseurin

Stationen:
Mozarteum Salzburg (Schauspielstudium)
Engagements als Schauspielerin (Zelt Ensemble, Stadttheater Freiburg, Stadttheater Konstanz, Carl Maria von Weber Theater Bernburg)
Regiearbeiten am Staatstheater Hannover, TAK Liechtenstein, Theater Winkelwiese Zürich, Theater Gessnerallee Zürich

 

Jürgen Salzmann

Jürgen Salzmann

Schwerpunkte:
Dramaturgie, Regie, Kuratorin, Festivalleitung überwiegend im Theater für ein junges Publikum

Stationen:
Mitbegründerin des Theater Mahagoni, Hannover (freies Theater)
Wissenschaftliche Assistentin, Universität Hildesheim
Kulturamt der Stadt Salzgitter
Schauspieldramaturgin am Staatstheater Braunschweig
Gründerin des Kinder- und Jugendtheater u\hof: am Landestheater Linz/A und Künstlerische Leitung
Leitung Junges Theater Konstanz und Chefdramaturgin Theater Konstanz
Künstlerische Leiterin des COMEDIA Theater Köln
Veranstalterin und Künstlerische Leiterin verschiedener Festivals des Kinder- und Jugendtheaters (Triangel, Westwind, Baden-Württembergisches Kinder- und Jugendtheatertreffen, Surensuche, Spielarten u.a.)

Lehrtätigkeiten:
Universität Hildesheim
Universität zu Köln
Akademie der Künste Ludwigsburg

 

 

1987
Albrecht Hirche

Albrecht Hirche

Schwerpunkte:
Regie, Ausstattung, Video

Stationen:
Theater Mahagony, hirche/krumbein productions (freie Theatergruppe)
Theaterhaus Jena
Oldenburgisches Staatstheater
Schauspiel Hannover
sophiensaele Berlin
Volksbühne Berlin
Schauspiel Köln
Luzerner Theater
Theater Basel
centraltheater Leipzig
Theater an der Parkaue Berlin
Theater Mülheim an der Ruhr
Notos Company Athens
Diplous Eros Theatre Athens

Lehrtätigkeiten:
Universität Hildesheim
Akademie der Künste Ludwigsburg

 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt von: S. Diekmann und Hoa Nguyen

X
X