Eröffnung INTERNET & TACOS

internet_open
internet_open

Im November eröffnen Studierende der Uni Hildesheim in einem ehemaligen Ladenlokal einen Raum für digitale Kultur und Netzpolitik. INTERNET&TACOS ist Diskursraum, Workspace und Veranstaltungsort zugleich. Es ist ein Raum in Hildesheim, in dem Leute mit Laptops sitzen und immer lange Licht ist. Es ist ein Raum mit Internet.



Studierende der Uni Hildesheim und kritische User-Amateur_innen greifen die mittlerweile fast obsolet erscheinende Idee des Internetcafés auf und eröffnen im November 2013 INTERNET&TACOS, Raum für digitale Kultur und Netzpolitik. Sie laden nicht nur ein zum kostenlosen Surfen, zu Kaffee und hin und wieder TACOS, sondern zum Gespräch und der gemeinsamen Auseinandersetzung mit dem INTERNET: In diversen Veranstaltungen widmen sie sich dem Anbruch der post-digitalen Zeit – einer Zeit, in der das Internet fester Bestandteil unserer Welt geworden ist – und laden zur öffentlichen Diskussion der damit einhergehenden politischen und kulturellen Herausforderungen ein. Diesen Herausforderungen müssen wir uns alle stellen – egal ob User_in oder Hacker_in, Crack oder Amateur_in.



Eröffnet wir INTERNET&TACOS am 9. November um 19.30 Uhr mit Tacos, Vapor-Weave, dem Spiellabor, einer One-Hour-Youtube-Disco und vielem mehr!



Das Veranstaltungsprogramm von INTERNET&TACOS verfolgt mehrere thematische Stränge: Ein Schwerpunktwochenende (15.-17.11.13) mit Vorträgen, Diskussionen und einem Coding-Workshop widmet sich Fragen der Netzpolitik und digitalen Selbstverteidigung in einer Welt nach Edward Snowden. Ein zweiter Schwerpunkt, der auf internet-bezogener Kunst und der Kultur des Digitalen liegt, findet seinen Höhepunkt in einer einwöchigen Ausstellung (23. bis 30.11.13), die von Workshops und Diskussionen begleitet wird.



Auf der Webseite des Projekts heißt es: „Wir haben ein populäres Pendant: INTERNET&TACOS ist das wohl meistfotografierte Internetcafé der Welt, gelegen am mexikanischen Atlantikstrand. Wenn man es im Netz sucht, stößt man auf eine verlockende Versprechung: Spicy food on a hot day and ice cold internet – das imaginierte Bild vom guten Leben im tropischen Urlaubsparadies. Wir knüpfen an diese verheißende Imagination an und suchen die utopischen Momente des Netzes, deren Forderungen ebenso verheißungsvoll sind wie die tropischen Strände.“



Organisiert wird der Raum von Amelie Buchinger, Adele Dittrich, Kristina Dreit, Marten Flegel und Charlotte Grief.

 

INTERNET&TACOS

Raum für digitale Kultur und Netzpolitik

9. bis 30. November, Weinsziehr Hildesheim


Das Programm und weitere Informationen finden sich auf der Website.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>