Go East Sommerschulen 2012

Montag, 20. Februar 2012  / Alter: 6 Jahre

Der DAAD vergibt Stipendien an deutsche Studierende (in Ausnahmen auch an Doktoranden) zur Teilnahme an Sommerschulen an Hochschulen in dne Ländern Mittel- und Osteuropas (MOE) und den Staaten der GUS

Das zweigleisige Bewerbungsverfahren sieht vor, dass Kandidaten sich bei den jeweiligen Sommerschulen um eine Zulassung bewerben; parallel kann ein DAADStipendium beantragt werden. Der DAAD wird über den Antrag erst nach Ablauf der Bewerbungsfrist der Sommerschule entscheiden.

Stipendien

Es handelt sich um Teilstipendien; von den Stipendiaten wird eine angemessene Selbstbeteiligung an den Kosten erwartet. Die Teilstipendien setzen sich zusammen aus:

  • einer Reisekostenpauschale
  • einer Pauschale zur Deckung der Aufenthaltskosten. Bei einer Sommerschule, die länger als 14 Tage dauert, wird die in der Anlage genannte Summe voll ausgezahlt, bei kürzeren Sommerschulen wird nur die Hälfte der Summe gezahlt.
  • einem Höchstbetrag zur Deckung der Teilnahmegebühr von maximal 650 EUR

Teilnehmer

Voraussetzung für eine Förderung im Rahmen des Go East - Programms ist die deutsche Staatsangehörigkeit (bzw. Gleichstellung mit deutschen Staatsangehörigen nach §8 Abs. 1 Zif. 2 und Abs. 2 BAföG). Über die Zulassung zur Sommerschule entscheiden die jeweiligen Organisatoren vor Ort. Sie legen auch die Bewerbungsvoraussetzungen für die Sommerschule fest.

Bewerbungsschluss

Die Sommerschulen geben in ihrem Internetauftritt einen Bewerbungsschluss an. Dieser Bewerbungsschluss gilt auch für die Beantragung des DAAD-Stipendiums.

 

Alle weiteren Infos und welche Sommerschulen angeboten werden unter www.daad.de/ausland/foerderungsmoeglichkeiten/ausschreibungen/19755.de.html