Fulbright-Kommission (USA)

Die Fulbright-Kommission vergibt Studien- und Reisestipendien an deutsche Studierende und Graduierte, die ihren in Deutschland besuchten Studiengang an einer amerikanischen Hochschule vertiefen und ergänzen und sich für den kulturellen Austausch mit den USA einsetzen möchte.

Studienstipendien

Zielgruppe

Leistungsstarke deutsche Studierende und Absolventen/innen der Universitäten und Fachhochschulen, die sich neben dem USA-Studium auch aktiv für den deutsch-amerikanischen Kulturaustausch einsetzen können.

Was kann gefördert werden?

Die Stipendien dienen der Vertiefung des fachlichen Studiums im Rahmen eines 4- bis 9-monatigen Vollzeitstudiums an anerkannten amerikanischen Hochschulen in den USA auf dem Niveau der Graduate Studies.

Welchen Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • deutsche Staatsangehörigkeit
  • gute bis sehr gute fachliche Vorbildung
  • aktive Interessen außerhalb des Studiums

Bewerben können sich Studierende, die zum Zeitpunkt des Stipendienantritts den Bachelor-Abschluss nachweisen können. Studierende in den traditionellen Studiengängen (Diplom, Magister, Erstes Staatsexamen) müssen zum Zeitpunkt des Stipendienantritts mindestens 6 erfolgreich abgeschlossene Fachsemester vorweisen können.

Bewerber/innen, die zum Zeitpunkt der Stipendienausschreibung schon einen ersten Hochschulabschluss besitzen, können dann berücksichtigt werden, wenn dieser nicht vor dem 1. April des Vorjahres erworben wurde. Als erster Hochschulabschluss gilt der Bachelor-Abschluss. In den traditionellen Studiengängen gelten als erste Hochschulabschlüsse Diplom, Magister, Erstes Staatsexamen.

Für ein bereits an einer US-Universität begonnenes Studienprogramm kann kein Fulbright-Stipendium bereitgestellt werden.

Die Bewerber/innen müssen in ihrem Stipendienantrag fünf Hochschulen unterschiedlichen Typs (öffentlich/privat) und in unterschiedlichen U.S. Regionen nennen, an denen ein fachliches Vertiefungsstudium durchführbar wäre.

Wie sind die Höhe und der Umfang der Förderung?

Die Förderung wird für ein 4- bis 9-monatiges Studium mit Beginn im August/September bereitgestellt. Das Stipendium beinhaltet:

  • Monatlich bis zu US-Dollar 3.850 zur anteiligen Finanzierung der Kosten für Lebenshaltung und Studiengebühren an der Gasthochschule
  • Finanzierung der transatlantischen Hin- und Rückreise
  • Zahlung einer Nebenkostenpauschale von Euro 600
  • Kranken-/Unfallversicherung (Grundversorgung)
  • Teilnahme an einem Vorbereitungstreffen in Berlin, das den Programmteilnehmern/innen Kontakte mit dem Netzwerk der Fulbright-Stipendiaten eröffnet
  • Gebührenfreie Beantragung des Visums
  • Betreuung durch die Fulbright-Kommission

Das Stipendium kann über die zugesprochene Laufzeit hinaus nicht verlängert werden.

Wo gibt es ausführlichere Informationen?

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

 

Reisestipendien

Wer wird gefördert?

Die Reisestipendien richten sich an leistungsstarke deutsche Studierende der Universitäten und Fachhochschulen, die ihren Studienaufenthalt in den USA über ein deutsch-amerikanisches Hochschulpartnerschaftsprogramm arrangieren und (teil-) finanzieren. Dabei zielen wir auf institutionelle Austauschvereinbarungen, die bilateral direkt zwischen einer deutschen Hochschule und einer amerikanischen Partnereinrichtung getroffen werden. Die Programmteilnehmer/innen bestreiten den Studienaufenthalt mit dem Visastatus ihrer Gasthochschule.

Bewerben können sich:

  • Bachelor-Studierende, die zum Zeitpunkt der Studienaufnahme in den USA (August/September) mindestens vier erfolgreich abgeschlossene Fachsemester nachweisen können und nach Abschluss des USA-Studiums ihr Bachelor-Programm an der deutschen Hochschule beenden;
  • Master-Studierende, die nach Abschluss des USA-Studiums ihr Studium an der deutschen Hochschule beenden.

 

Was wird gefördert?

Die Reisestipendien dienen der Vertiefung des fachlichen Studiums im Rahmen eines Vollzeitstudiums auf dem Niveau der Undergraduate Studies bzw. Graduate Studies an einer anerkannten amerikanischen Hochschule in den USA.

Welchen Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Deutsche Staatsangehörigkeit (Bewerber, die die deutsch-amerikanische Doppelstaatsangehörigkeit besitzen, können wegen der visatechnischen Voraussetzungen zur Programmteilnahme nicht für die Förderung berücksichtigt werden.)
  • Gute bis sehr gute fachliche Vorbildung
  • Schlüssige fachliche Zielorientierung für das Studienvorhaben
  • Gute englische Sprachkenntnisse
  • Aktive Interessen außerhalb des Studiums
  • Teilnahme am bilateralen Austauschprogramm der deutschen Heimathochschule mit einer U.S.-Partnerhochschule

 

Wie sind die Höhe und der Umfang der Förderung?

Die Förderung wird für einen mindestens 4-monatigen Studienaufenthalt bereitgestellt, der mit dem amerikanischen Fall Term im August/September beginnt. Das Stipendium beinhaltet:

  • Reisekosten
    Die Programmteilnehmer/innen erhalten eine Pauschale von €1.350 für die Finanzierung der transatlantischen Flugkosten zum amerikanischen Studienort und zurück nach Deutschland.
  • Nebenkosten
    Die Zahlung einer Nebenkostenpauschale in Höhe von €650 erfolgt in Anerkennung der Kosten, die die Teilnehmer/innen für den Flughafentransfer, den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung für die USA und für die Beantragung des Visums finanzieren müssen
  • Betreuung
    Die Fulbright-Kommission führt ein Vorbereitungstreffen in Berlin durch, das den Programmteilnehmern/innen Kontakte mit dem Netzwerk der Fulbright-Stipendiaten eröffnet.

Wo gibt es ausführlichere Informationen?

Weitere Informationen finden Sie hier.