Carlo-Schmid-Programm für Praktika in Internationalen Organisationen und EU-Institutionen

Das Programm soll herausragende Studierende und Graduierte im Rahmen eines Praktikums mit den Problemstellungen und Arbeitsweisen im internationalen Verwaltungsbereich bekannt machen und zur Erweiterung ihrer interkulturellen Kompetenz beitragen. Es wird überwiegend aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert. Darüber hinaus beteiligt sich die Robert Bosch Stiftung an der Finanzierung.

Die von einer Fachkommission ausgewählten Praktikanten erhalten ein Stipendium, das von Einführungsseminaren, einem Sommerseminar und Aktivitäten des Alumni-Vereins begleitet wird. Es gibt zwei Programmlinien:

Programmlinie A: Bewerbungen mit in Eigeninitiative erlangten Praktikumszusagen bei Internationalen Organisationen, Institutionen der Europäischen Union (EU) und ausgewählten Nichtregierungsorganisationen

  • man sucht sich selbst einen Praktikumsplatz, spätestens zwei Wochen vor der Auswahlsitzung muss eine Praktikumszusage vorliegen
  • gefördert werden Praktika von 3-6 Monaten
  • Praktika, die durch das Praktikantenbüro der EU, Generaldirektion Bildung und Kultur, gefördert werden, können keine finanzielle Unterstützung erhalten, man kann aber an den Begleitmaßnahmen des Programms teilnehmen
  • eine Förderung während der Sommermonate Juli und August ist ausgeschlossen

 

Programmlinie B: Bewerbungen auf spezifische Praktikumsangebote der jeweiligen Ausschreibung

  • man kann sich auf 1 oder 2 Praktikumsangebote bewerben, die Liste der Angebote bekommen Sie im IO oder auf der Homepage des Programms
  • gefördert werden Praktika von 4-10 Monaten nach Vorgabe der aufnehmenden Organisation

Voraussetzungen:

  • deutsche Studierende und Graduierte
  • nur Bewerbungen auf eine der beiden Programmlinien (nicht auf beide)
  • man sollte sich während des Studiums bereits mit internationalen Fragestellungen auseinandergesetzt haben und dies in der Bewerbung zum Ausdruck bringen
  • abgeschlossenes Grundstudium oder ab 3. Semester im BA. Für Graduierte: Der Hochschulabschluss darf nicht länger als 5 Jahre zurückliegen
  • sehr gute Beherrschung des Englischen und gute Kenntnisse in einer anderen zweiten Fremdsprache

Leistungen:

  •   länderspezifische, monatliche Vollstipendienraten
  • länderabhängiger, pauschaler DAADReisekostenzuschuss
  • Der DAAD schließt für die Dauer des Praktikums eine Auslandskranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung ab.
  • Praxispauschale für Dienstreisen, Fortbildungen oder Sprachkurse, die im Zusammenhang mit dem Praktikum stehen

Bewerbungsschluss für Praktika im Zeitraum von September 2017 bis einschließlich Juni 2018 ist der 24. Februar 2017

 

Hier finden Sie die Ausschreibung und die Liste der in Programmschiene B angebotenen Praktika