Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen

Infos zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen

Generelles:

Die Anrechnung von im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen erfolgt kompetenzbezogen. Das bedeutet, dass bei Äquivalenz der in einer Kurseineinheit (Modul/Teilmodul) im Ausland erworbenen Kompetenzen diese für das entsprechende Modul/Teilmodul des jeweiligen Studiengangs der UH angerechnet werden. Dabei wird die Anzahl an Leistungspunkten vergeben, die für das Modul/Teilmodul an der Universität Hildesheim vorgesehen ist und zwar
unabhängig davon, wie viele Leistungspunkte dafür im Curriculum der ausländischen Hochschule vorgesehen sind. Ist die Anzahl der Leistungspunkte, die an der ausländischen Hochschule für die Kurseinheit vorgesehen sind, deutlich höher als die des entsprechenden Moduls/Teilmoduls an der UH, so wird ein diesbezüglicher Hinweis ins Transcript of Records aufgenommen. Voraussetzung dafür ist allerdings eine vergleichbare Definition des Arbeitsaufwandes, der mit einem Leistungspunkt verbunden ist (25–30 Zeitstunden).

Konkret heißt das für Sie...

...für die Anerkennung eines Studienaufenthalts:

Vor Ihrem Studienaufenthalt im Ausland sollten Sie mit einem Dozenten - innerhalb von ERASMUS ist das der Fachkoordinator/die Fachkoordinatorin - mit Hilfe des sogenannten Learning Agreements besprochen haben, welche Kurse Sie im Ausland belegen und ob diese hier auch anerkannt werden können. Sowohl Sie als auch der/die Fachkoordinator_in als auch das International Office unterschreiben diesen "Studienvertrag", dann wird er an die Partnerhochschule geschickt, die mit ihrer Unterschrift ebenfalls bestätigt, dass Sie die im Learning Agreement angegebenen Kurse dort belegen können.

Stellen Sie vor Ort fest, dass sich aus irgendeinem Grund die gewählten Kurse doch nicht belegen lassen, weil sich etwas geändert hat, nutzen Sie die dafür vorgesehene zweite Seite des Learning Agreements ("Changes") und tragen dort die geänderte Auswahl ein. Auch diese wird durch die Unterschriften aller Beteiligten bekräftigt.

Einige Wochen nach Ihrem Aufenthalt erhalten Sie von der Partnerhochschule ein sogenanntes Transcript of Records, in dem alle von Ihnen dort belegten Veranstaltungen mit den erreichten ECTS aufgelistet sind. Mit diesem Transcript gehen Sie zu Ihrem/Ihrer Fachkoordinator_in, der dafür sorgt, dass Ihnen die Credits auch anerkannt werden (das genaue Verfahren ist von Studiengang zu Studiengang unterschiedlich).

...für die Anerkennung eines Auslandspraktikums:

Vor der Praktikum sollten Sie zu Ihrem/Ihrer Praktikumsbeauftragten gehen, um zu fragen, ob das Praktikum für das Studium anerkannt werden kann.

Nach Ihrem Praktikum hilft er Ihnen bei der Anerkennung.

Hier finden Sie auch einen Flyer der HRK zur Anerkennung von Auslandsaufenthalten.