Sprachenförderung in Hildesheim: Hildesheimer Sprachenforum, Sprachtandems und Internationale Schreibpartnerschaften

Hildesheimer Sprachenforum

Das Hildesheimer Sprachenforum

Seit 2002/03 bieten die Universität Hildesheim, die HAWK - FH Hildesheim/Holzminden/Göttingen und die Hildesheimer Volkshochschule gemeinsam Fremdsprachenkurse an. Diese Kooperation und das Lehrangebot zeichnet sich für Studierende vor allem aus durch:

  • ein umgfangreiches Sprachkursangebot
  • kleine Lerngruppen (8-18 Teilnehmer/innen)
  • 59 Kurse in 20 Sprachen, darunter "Exoten" wie Türkisch, Arabisch, Finnisch, Norwegisch, usw.
  • bei sehr gefragten Sprachen verschiedene Niveaustufen
  • Qualitätskontrollen und einheitliche Zertifizierung in Anlehnung an den europäischen Referenzrahmen des Europaparlament
  • Sonderkonditionen: Vergünstigte Beiträge für Studierenden bzw. kostenlose Kurse

[Das aktuelle Kurs-Programm für das Sommer-Semester finden Sie hier in Kürze]


Intensivsprachkurse im Rahmen des Hildesheimer Sprachenforums

Intensivsprachkurse 2017

Verbindliche Anmeldung ca. 3 Monate vor Kursbeginn unter info(at)vhs-hildesheim.de mit Angabe der vollständigen Adresse, Tel.-Nr. und E-Mail-Adresse. Die Platzvergabe erfolgt nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen.

Weitere Auskünfte bei Regine Göpel (VHS).

Spanisch A1  13.3.-31.3.2017 (3 Wochen)
Spanisch A2  13.3.-31.3.2017 (3 Wochen)

 Beteiligungsgebühr: 50 Euro

Der Rücktritt ab zwei Wochen vor Kursbeginn ist gebührenpflichtig!

Weitere Details finden Sie hier.

Die Termine für die Intensivsprachkurse im Herbst werden noch bekannt gegeben.

Sprachtandems

Das Sprachtandem besteht aus zwei Personen mit unterschiedlichen Muttersprachen, die sich gegenseitig beim Erlernen der anderen Sprache helfen. Dabei sollen beide Personen von der gemeinsamen Arbeit profitieren. Die Tandempartner_innen bestimmen selbst, was und wie sie lernen möchten. Das Tandem wird nicht vergütet.

Sie haben beim Tandem die Möglichkeit, in der Fremdsprache zu kommunizieren und viel über die Kultur der jeweiligen Sprache zu erfahren.

Die Gestaltung der Treffen bleibt den Tandempartnern überlassen.

Sie können die Treffen nutzen um z.B.

  • über ausgesuchte Themen (Zeitungsartikel etc.) zu diskutieren um Ihren mündlichen  Ausdruck zu verbessern
  • Grammatik und Wortschatz zu üben
  • sich auf Prüfungen vorzubereiten

 oder aber auch

  • zusammen einen Film in der Fremdsprache oder mit Untertiteln gucken
  • sich gegenseitig bei den Hausaufgaben helfen
  • landestypisches Essen zusammen kochen
  • Hörbücher, Bücher oder Zeitschriften zusammen hören bzw. lesen

Sollten Sie für das ZIKK-Zertifikat eine Teilnahmebescheinigung für das Tandem benötigen, stellen wir diese gerne aus.

Nähere Informationen zu ZIKK und den Schreibpartnerschaften erhalten Sie hier: https://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=843

 

Sprachtandems an der Universität Hildesheim werden vom Incoming-Bereich der Universität Hildesheim organisiert.

>>> Hier können Sie sich für eine Tandem-Partnerschaft anmelden. <<<

 

Feedback:

 

Ayten Bölükbasi - Fatima Alagić

Çukurova University – Hildesheim University

Englisch Lehramt – Internationales Informationsmanagement  

"Ayten und ich sind nun seit April Tandempartner. Wir lernten uns in einem Go.Intercultural! Workshop kennen und trafen uns dieses Jahr im Intensivsprachkurs Spanisch A1 wieder. Schon während des Sprachkurses verbrachten wir die Nachmittage zusammen. Erst lernten wir ein bisschen Spanisch zusammen, danach Türkisch und Deutsch. Während sie auf Deutsch sprach und ich korrigierte, sprach ich auf Türkisch und sie korrigierte. Das Schriftliche wurde auch berücksichtigt und oft saßen wir gemeinsam über unserer Grammatik und Konjugation.  

Nach dem Sprachkurs verabredeten wir uns zu gemeinsamen Essen, bei denen wir über den Alltag redeten. Wir tauschten unser Wissen und unsere Meinung zu vielen verschiedenen Themen wie bspw. „das Leben in Deutschland und das Leben in der Türkei“ aus.  

Gemeinsame Shoppingtage und Kinobesuche gab es natürlich auch. Dabei sahen wir mal einen Film mit Untertitel, mal einen nur in deutscher Sprache. Oft kam es auch vor, dass wir uns zum Kaffee verabredeten und letztendlich stundenlang über der Grammatik hingen, da es viele offene Fragen gab. Während Ayten die deutsche Sprache sehr gut beherrscht, habe ich noch ein paar Schwierigkeiten in der türkischen gehabt. Es war für mich ungewöhnlich, wieder in die Sprache reinzukommen und das Sprechen zu trainieren, da es mir leichter fällt zu schreiben. Also gaben wir uns gegenseitig Hausaufgaben auf. So lief es auch in unsren Privatnachrichten (via SMS, Facebook) ab, wenn wir uns schrieben, bemühte ich mich auf Türkisch zu schreiben, während Ayten hauptsächlich auf Deutsch schrieb."   Fatima Alagic

Internationale Schreibpartnerschaften

Die Ziele der internationalen Schreibpartnerschaften sind im Prinzip dieselben wie bei den Sprachtandems: Es geht um Verbesserung der Sprachkompetenz und interkulturellen Austausch.

Der Unterschied besteht darin, dass die ISP aus Triaden bestehen, in denen Studierende aus Lehramtsstudiengängen die Sprach- und Schreiblernprozesse begleiten. Zur Zielgruppe gehören also Vollzeit- und Programmstudierende, die ihre Schreib- und Kulturkompetenz in einer Fremdsprache außerhalb von Lehrveranstaltungen verbessern möchten, sowie Studierende aus den Bereichen Lehramt Deutsch und Englisch.

Mehr zu den Internationalen Schreibpartnerschaften, die 2011 mit dem Europäischen Sprachensiegel ausgezeichnet wurden, finden Sie >> hier <<.

Flyer als Download

 E-Broschüre des Sprachensiegels.