Unterlagen für die Bewerbung

Direkt über das Online-Portal der Universität Hildesheim bewerben sich:
- Internationale und deutsche Bewerber_innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur, Bachelor)


Direkt über das Bewerbungsportal für die IT-Masterstudienprogramme bewerben sich:
- Internationale Bewerber_innen für die Masterstudiengänge Angewandte Informatik, Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Informationstechnologie, International Master in Data Analytics

Hier finden Sie nähere Informationen zu diesen Studiengängen:

https://www.uni-hildesheim.de/fb4/mintstudium/it/
oder
https://www.uni-hildesheim.de/en/fb4/mintstudium/ (English Version)

Das Bewerbungsportal für die IT-Master finden Sie hier:

https://www.ismll.uni-hildesheim.de/StudentApplicationWebForm/

Sie sind internationale_r oder deutsche_r Studienbewerber_innen mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Bachelor im Ausland erhalten)?

Dann muss Ihre Bewerbung um einen Studienplatz über uni-assist erfolgen.

Bei uni-assist werden die Bewerbungsunterlagen auf Vollständigkeit überprüft und anschließend an die Universität Hildesheim weiter geleitet.

Bitte registrieren Sie sich auf dem Online-Portal von uni-assist (www.uni-assist.de). Erstellen Sie Ihren Bewerbungsantrag (Antrag auf Zulassung zum Studium) und senden Sie diesen elektronisch an uni-assist (Senden-Button). Anschließend drucken Sie diesen Antrag aus, unterschreiben ihn und senden den unterschriebenen Antrag zusammen mit Ihren übrigen Unterlagen per Post an uni-assist:

 

(Universität Hildesheim)

c/o uni-assist e.V.

11507 Berlin

GERMANY

Sollte Ihr Postdienstleister die neue Adresse nicht akzeptieren, adressieren Sie Ihre Sendung bitte an uni-assist e.V., Geneststrasse 5, 10829 Berlin.


Folgende Unterlagen müssen mit Ihrer Bewerbung an uni-assist per Post gesendet werden:

 
  • Antrag auf Zulassung zum Studium:
Merkblatt zum Antrag auf Zulassung zum Studium
  • tabellarischer Lebenslauf
  • -->Alle Dokumente/Zeugnisse müssen bei uni-assist in amtlich beglaubigter Kopie eingereicht werden. Bei  Bewerbungen aus dem Ausland muss die Beglaubigung von einer Deutschen Botschaft/Generalkonsulat/Notar vorgenommen werden:
  • Beglaubigte Kopie des  Schulabschlusszeugnisses (z.B. Baccalauréat, School-Leaving-Certificate etc.). Aus Ihren Schulabschlusszeugnissen muss eine Durchschnittsnote ersichtlich sein.
  • Bei Vorliegen eines  Studienabschlusses: beglaubigte Kopie des Studienabschlusszeugnisses. Aus diesem Abschlusszeugnis sollte eine Abschlussnote ersichtlich sein (bitte fügen Sie auch Ihr beglaubigtes Transkript mit der Übersicht aller Noten bei!)
  • Beglaubigte Kopie der Übersetzung des Abschlusszeugnisses (Ausnahme: englischsprachige Zeugnisse). Die Übersetzung muss von einem staatlich vereidigten Übersetzer stammen.
  • Beglaubigte Kopie des Nachweises deutscher Sprachkenntnisse (siehe
    auch Deutschkenntnisse)                                   Hinweis: Deutsche Staatsbürger_innen benötigen diesen Nachweis nicht!
  • Ein- bis zweiseitiges Motivationsschreiben in deutscher Sprache
  • Einzahlungsbeleg der Bearbeitungsgebühr (75 Euro) bei uni-assist

Wichtig:

Wenn Sie bereits studiert haben, müssen Sie eine rechtsverbindliche Erklärung darüber abgeben, ob bereits eine Prüfung zum Erlangen eines Hochschulabschlusses oder Teile dieser Prüfung endgültig nicht bestanden ist bzw. sind. Sie müssen diese Erklärung selbst schreiben und sollten dabei folgende Formulierung benutzen:

"Ich versichere an Eides statt, dass ich keine Prüfung zur Erlangung eines Hochschulabschlusses und auch keine Teile einer solchen Prüfung in demselben oder in einem vergleichbaren Studiengang/Studienfach endgültig nicht bestanden habe."


Sie können diese Erklärung formlos abgeben und sollten sie unterschrieben mit den anderen Bewerbungsunterlagen bei uni-assist einreichen.

Wenn Sie bereits an einer deutschen Hochschule immatrikuliert waren, müssen Sie zudem eine Unbedenklichkeitsbescheinigung einreichen. Diese dient der Feststellung, ob noch ein Prüfungsanspruch im gewünschten Studiengang vorhanden ist. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung wird von der deutschen Hochschule, an der sie zuvor immatrikuliert waren, ausgestellt.