Die Stadt Hildesheim

Hildesheim ist mit gut 100.000 Einwohnern eine charmante „kleine Großstadt", in der man sich bereits nach kurzer Zeit gut zurecht findet. Mit Freude stellt man fest, dass Cafés, Theater, Kinos, Supermärkte und natürlich auch die Universität meist gut und schnell mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu erreichen sind. Wer am Abend noch etwas unternehmen möchte, dem eröffnet sich das reiche Kulturleben der Stadt: Das Stadttheater mit Schauspiel, Musical, Ballett, Operette und Oper, die Kulturfabrik mit Theater und Kleinkunstveranstaltungen, das Vier Linden und die Bischhofsmühle mit vielen Konzerten. Dazu gibt es Museen, Ausstellungen und, und, und...

Wer eher die alte und etwas ruhigere Kunst liebt, der kommt in Hildesheim ebenfalls voll auf seine Kosten. Denn hier gibt es gleich zwei von der UNESCO geschützte Kirchenbauten: Die uralte St. Michaelis-Kirche und den Dom, in dessen Innenhof sich der 1000-jährige Rosenstock, das Hildesheimer Wahrzeichen, befindet. Eine Besichtigung dieser beiden Weltkulturdenkmäler lohnt sich auf jeden Fall. Weitere historische Kostbarkeiten, insbesondere der ägyptischen Kultur, lassen sich im weltberühmten Roemer- und Pelizaeus- Museum bewundern.

Ebenfalls zu schätzen ist die günstige Lage von Hildesheim: In 1/2-stündiger Entfernung liegt die Landeshauptstadt Hannover, in bis zu zweistündiger Entfernung erreicht man weitere Großstädte, wie Braunschweig oder Hamburg und selbst die Bundeshauptstadt Berlin ist in zwei Stunden komfortabel per Bahn zu erreichen.

 

www.hildesheim.de