Internationale Bachelor und Masterstudierende

Ihre Ansprechpartner

Anna-Maria Pulm

Foto

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883 92012
E-Mail Kontaktformular
Raum: N 252 - Forum - Hauptcampus

Hendrik Dane

Foto

Kontakt:

Telefon: 883 92018
E-Mail Kontaktformular
Raum: N 247 - Forum - Hauptcampus
Sprechzeit: offene Sprechzeiten: Mo, Di, Do 10-12h und nach Vereinbarung

 

Das Profil der Universität Hildesheim setzt sich aus vier wissenschaftlichen Schwerpunkten zusammen:

  • Fachbereich 1: Erziehungs- und Sozialwissenschaften
  • Fachbereich 2: Kulturwissenschaften und ästhetische Kommunikation
  • Fachbereich 3: Informations- und Kommunikationswissenschaften
  • Fachbereich 4: Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik

Diese vier Schwerpunkte bilden das unverwechselbare Profil der Universität Hildesheim in der bundesweiten Hochschullandschaft. In Niedersachsen zählt Hildesheim mit rund 7000 Studierenden zu den kleineren der insgesamt acht Universitäten. Gegenüber den Massenuniversitäten bietet die Universität Hildesheim den Studierenden den großen Vorteil, ein qualifiziertes Studium in einem überschaubaren Umfeld zu absolvieren. Zu Recht ist die Universität Hildesheim als eine junge, dynamische und innovative Universität zu charakterisieren. Die Studierenden haben die Möglichkeit, Schlüsselqualifikationen zu erwerben und Lehrveranstaltungen der Nachbardisziplinen zu besuchen.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Bewerbung, ob der von Ihnen gewünschte Studiengang in Hildesheim angeboten wird!

Eine aktuelle Übersicht über die in Hildesheim angebotenen Studiengänge erhalten Sie hier
Bitte beachten Sie auch, welchen Abschluss Sie mit welchem Studiengang erzielen und ob dies Ihren Wünschen entspricht.

An der Universität Hildesheim kann das Studium für Studienanfänger in der Regel nur zum Wintersemester (d.h. im Oktober) begonnen werden.

Steffi Dannenberg

Foto Steffi Albrecht

Kontakt:

Telefon: 05121 883-92010
E-Mail Kontaktformular
Raum: N 247 - Forum - Hauptcampus
Sprechzeit: Mo, Di, Do 10-12h. Um Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte einen individuellen Beratungstermin./ To avoid waiting times, please contact me

Zulassungsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung

Wer an der Universität Hildesheim studieren möchte, braucht eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung (HZB). Das ist ein Schul- oder Studienabschluss, der Sie für ein Studium qualifiziert.

Ob Ihr Schul- oder Studienabschluss anerkannt wird, erfahren Sie in der Datenbank Anabin.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Internetseite des DAAD.

Ihr Schul- oder Studienabschluss wird nicht anerkannt? Informieren Sie sich im nächsten Abschnitt über das Studienkolleg. Erfahren Sie außerdem mehr über einen alternativen Hochschulzugang an der Universität Hildesheim.

 

 

Feststellungsprüfung und Studienkolleg

Sie haben keine direkte Hochschulzugangsberechtigung (HZB)?
Absolvieren Sie ein Vorbereitungsjahr am Niedersächsischen Studienkolleg in Hannover und bestehen Sie die Feststellungsprüfung.

Wie bewerbe ich mich für das Studienkolleg?
Bewerben Sie sich auf einen Studiengang Ihrer Wahl an der Universität Hildesheim via uni assist. Der einzige Unterschied besteht im Nachweis der Deutschkenntnisse: Sie benötigen mindestens einen B1 Deutschnachweis GER, z.B. telc B1 oder Goethe B1 Zertifikat.

Uni assist prüft Ihre HZB. Wenn Sie keine direkte HZB haben, meldet die Universität Hildesheim Sie für den Aufnahmetest am Studienkolleg an. Sie erhalten per E-Mail oder Post eine Einladung für den Aufnahmetest.

Sollte ich mich auf den Aufnahmetest vorbereiten?
Um gute Chancen auf einen Platz am Studienkolleg zu haben, sollten Sie sich auf den Aufnahmetest vorbereiten. Informationen zum Ablauf und einen Mustertest finden Sie hier.

Wie geht es weiter?
Nach erfolgreich kestandenem Aufnahmetest besuchen Sie je nach Studiengang einen passenden Kurs: M-Kurs, T-Kurs, W-Kurs, G-Kurs, S-Kurs. Außerdem lernen Sie Deutsch.

Am Ende des Vorbereitungsjahres schreiben Sie die Feststellungsprüfung. Wenn Sie diese erfolgreich bestehen, können Sie sich für ein Fachstudium an der Universität Hildesheim bewerben. Bitte bewerben Sie sich direkt über das Bewerbungsportal der Universität Hildesheim. Sie müssen sich nicht erneut über uni assist bewerben.

Kann ich mit bestandener Feststellungsprüfung alle Studiengänge studieren?
Nein, Sie haben eine fachgebundene HZB. Das heißt Sie können ensprechend der Kurswahl am Studienkolleg nur bestimmte Fächer an der Universität Hildesheim studieren. Überlegen Sie daher sorgfältig für welchen Studiengang an der Unviersität Hildesheim Sie sich bewerben möchten. Je nach Studiengang meldet Sie die Universität Hildesheim am Studienkolleg für den passenden Kurs an.

Eventuell können Sie eine Ergänzungsprüfung am Studienkolleg ablegen, wenn sich Ihr Studienwunsch geändert hat.

 

 

 

Eignungsprüfung (Bachelor)

Muss ich zusätzliche Unterlagen einreichen?

Für einige Bachelorstudiengänge müssen Sie eine Eignungsprüfung ablegen: 

Künstlerische Studiengänge:

  • Bachelor Kreatives Schreiben und Journalismus,
  • Bachelor Kulturwissenschaften und ästhtetische Kommunikation
  • Bachelor Szenische Künste

2-Fächer-Bachelor mit den Fächern:

  • Kunst
  • Musik
  • Sport

Die Bewerbungsfrist für die Eignungsprüfungen endet meist Mitte April. Je nach Eignungsprüfung gibt es unterschiedliche Fristen. Bitte informieren Sie sich daher auf unseren Studiengangsseiten über die aktuellen Fristen. Infotage, Webinare und Präsentationen helfen Ihnen sich optimal auf die Eignungsprüfung vorzubereiten.

Eine Anmeldung für die Eignungsprüfung ist im Bewerbungsportal möglich. Zusätzlich müssen Sie sich auf einen Studienplatz an der Universität Hildesheim über uni assist bewerben.

Voraussetzungen Master

Welche Unterlagen benötige ich für die Master-Bewerbung?

Wenn Sie sich für einen Masterstudiengang bewerben, müssen Sie bereits über einen Abschluss in einem grundständigen Studiengang verfügen. Der grundständige Studiengang muss fachlich zum gewählten Master passen.

Für manche Masterstudiengänge benötigen Sie außerdem:

  • höhere Deutschkenntnisse, z.B. TestDaF 5x5
  • weitere Fremdsprachenkenntnisse, z.B. Englisch, Spanisch oder Französisch
  • ein Motivationsschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • eine Beschreibung Ihres Forschungsvorhabens
  • ...

Nähere Informationen zu den weiteren Voraussetzungen finden Sie bei den Beschreibungen der einzelnen Studiengänge. Gerne können Sie uns bei weiteren Fragen kontaktieren.

Deutschkenntnisse

Für alle Bachelor-Studiengänge sowie die meisten Master-Studiengänge an der Universität Hildesheim benötigen Sie ausreichende Deutschkenntnisse. Folgenden Nachweise werden bei der Bewerbung für einen Bachelor-Studiengang anerkannt:

  • TestDaF (Stufe 4 in allen Prüfungsteilen)
  • telc C1 Hochschule
  • Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH-2)
  • Deutsches Sprachdiplom (DSD II)
  • Feststellunsprüfung mit Prüfungsteil Deutsch
  • Goethe-Zertifikat C2
  • oder höher

Für die Aufnahme eines Master-Studiums gelten teilweise höhere Sprachvoraussetzungen. Informationen hierzu erhalten Sie in der jeweiligen Auwahlordnung. Die Auswahlordnung finden Sie auf der entsprechenden Studiengangsseite. Gerne beraten wir Sie dazu.

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, die erforderlichen Deutschkenntnisse bereits im Heimatland zu erlangen.

Es werden aber auch in Hildesheim Telc C1 Hochschule und TestDaF-Vorbereitungskurse angeboten. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Volkshochschule Hildesheim oder das Sprachenzentrum der HAWK. Die Universität selbst bietet keine studienvorbereitenden Deutschkurse an.

Eine allgemeine Übersicht über Sprach- und Fachkurse und weitere Möglichkeiten Deutsch zu lernen finden Sie auf den Seiten des DAAD.

Weitere Voraussetzungen

Benötige ich eine APS-Prüfung?

Bewerber*Innen aus China, Monoglei oder Vietnam müssen Ihre Zeugnisse bei einer Akademischen Prüfstelle (APS) prüfen lassen. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der APS: 

 

Ich möchte Psychologie studieren. Was muss ich beachten?
Bitte beachten Sie, dass die Unviersität Hildesheim beim Studiegang Bachelor of Science Psychologie am Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV) teilnimmt. Bitte registrieren Sie sich daher über hochschulstart.de, um eine BID und BAN zu erhalten. BID und BAN geben sie dann bei der Bewerbung im uni assist-Portal an.

 

Was muss ich beachten, wenn ich bereits an einer deutschen Universität studiert habe?
Wichtig: Wenn Sie bereits an einer deutschen Hochschule immatrikuliert waren, müssen Sie bei der Bewerbung eine Unbedenklichkeitsbescheinigung einreichen. Diese dient der Feststellung, ob noch ein Prüfungsanspruch im gewünschten Studiengang vorhanden ist. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung wird von der deutschen Hochschule, an der sie zuvor immatrikuliert waren, ausgestellt.

 

Kann ich mich für ein höheres Fachsemester bewerben?
Wenn Sie sich für ein höheres Fachsemester bewerben möchten, bewerben Sie sich bitte über uni assist und geben dort das gewünschte Semester an.

Zusätzlich müssen Sie einen Antrag auf Anerkennung bereits erbrachter Studien-und Prüfungsleistungen stellen. Es wird in einer Einzelfallprüfung entschieden, ob Sie in ein höheres Fachsemester eingestuft werden können.

Alternativ können Sie auch nach der Zulassung und Einschreibung an der Universität Hildesheim bereits erbrachte Leistungen anerkennen lassen. Dazu müssen Sie den selben Antrag stellen.

Universität und Stadt Hildesheim

Die Universität

Das Profil der Universität Hildesheim setzt sich aus vier wissenschaftlichen Schwerpunkten zusammen:

  • Fachbereich 1: Erziehungs- und Sozialwissenschaften
  • Fachbereich 2: Kulturwissenschaften und ästhetische Kommunikation
  • Fachbereich 3: Informations- und Kommunikationswissenschaften
  • Fachbereich 4: Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik

Diese vier Schwerpunkte bilden das unverwechselbare Profil der Universität Hildesheim in der bundesweiten Hochschullandschaft. In Niedersachsen zählt Hildesheim mit rund 7000 Studierenden zu den kleineren der insgesamt acht Universitäten. Gegenüber den Massenuniversitäten bietet die Universität Hildesheim den Studierenden den großen Vorteil, ein qualifiziertes Studium in einem überschaubaren Umfeld zu absolvieren. Zu Recht ist die Universität Hildesheim als eine junge, dynamische und innovative Universität zu charakterisieren. Die Studierenden haben die Möglichkeit, Schlüsselqualifikationen zu erwerben und Lehrveranstaltungen der Nachbardisziplinen zu besuchen.

Eine Übersicht der grundständigen Studiengänge an der Hildesheimer Universität erhalten Sie hier: Studienangebot

Das akademische Jahr

Pro akademischem Jahr gibt es zwei Semester, ein Wintersemester und ein Sommersemester.

Die Vorlesungszeit des Wintersemesters beginnt in der Regel Mitte Oktober und endet Mitte Februar. Ende Dezember/Anfang Januar sind ca. zwei Wochen Weihnachtspause.

Die Vorlesungszeit des Sommersemesters beginnt in der Regel Mitte April und endet Mitte Juli. In der Woche nach Pfingsten ist an der Universität Hildesheim eine Exkursionswoche, in der kein normaler Lehrbetrieb stattfindet.

WINTERSEMESTER 01. Oktober bis 31. März
Vorlesungszeitraum Winter ca. 3. Oktoberwoche bis ca. 2 Februarwoche
Einführungstage für Programmstudierende In der Regel in den ersten zwei Oktoberwochen.
SOMMERSEMESTER 01. April bis 30. September
Vorlesungszeitraum Sommer ca. 2. Aprilwoche bis 2. Juliwoche
Einführungstage für Programmstudierende In der Regel Ende März/Anfang April.

 

 

Die Stadt Hildesheim

Hildesheim ist mit gut 100.000 Einwohnern eine charmante „kleine Großstadt", in der man sich bereits nach kurzer Zeit gut zurecht findet. Mit Freude stellt man fest, dass Cafés, Theater, Kinos, Supermärkte und natürlich auch die Universität meist gut und schnell mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu erreichen sind. Wer am Abend noch etwas unternehmen möchte, dem eröffnet sich das reiche Kulturleben der Stadt: Das Stadttheater mit Schauspiel, Musical, Ballett, Operette und Oper, die Kulturfabrik mit Theater und Kleinkunstveranstaltungen, das Vier Linden und die Bischhofsmühle mit vielen Konzerten. Dazu gibt es Museen, Ausstellungen und, und, und...

Wer eher die alte und etwas ruhigere Kunst liebt, der kommt in Hildesheim ebenfalls voll auf seine Kosten. Denn hier gibt es gleich zwei von der UNESCO geschützte Kirchenbauten: Die uralte St. Michaelis-Kirche und den Dom, in dessen Innenhof sich der 1000-jährige Rosenstock, das Hildesheimer Wahrzeichen, befindet. Eine Besichtigung dieser beiden Weltkulturdenkmäler lohnt sich auf jeden Fall. Weitere historische Kostbarkeiten, insbesondere der ägyptischen Kultur, lassen sich im weltberühmten Roemer- und Pelizaeus- Museum bewundern.

Ebenfalls zu schätzen ist die günstige Lage von Hildesheim: In 1/2-stündiger Entfernung liegt die Landeshauptstadt Hannover, in bis zu zweistündiger Entfernung erreicht man weitere Großstädte, wie Braunschweig oder Hamburg und selbst die Bundeshauptstadt Berlin ist in zwei Stunden komfortabel per Bahn zu erreichen.

 

Website der Stadt Hildesheim

www.hildesheim.de

 

Video über Hildesheim: "ffn - Der Norden von oben: Hildesheim"

Die Bewerbung für einen Studienplatz

Das Bewerbungsverfahren

 

Haben Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung (HZB) im Ausland erworben?

Bitte bewerben Sie sich über uni assistChecklisten, Videos & Webinare sowie Länderhinweise unterstützen Sie bei der Bewerbung.

Tipp: Bewerben Sie sich frühzeitig bei uni-assist. Die Prüfung Ihrer Unterlagen dauert 4-6 Wochen. Nach dem Ende der Bewerbungsfrist können Sie keine Unterlagen mehr nachreichen.

Uni-assist prüft die Bewerbungsunterlagen auf Vollständigkeit, bewertet Ihre Bildungsabschlüsse und rechnet Ihre Noten um. Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung und alle erforderlichen Unterlagen direkt an uni-assist. Bewerbungen, die die Voraussetzungen erfüllen, werden von uni-assist an die Universität Hildesheim weitergeleitet.

Nach der Weiterleitung durch uni-assist an die Universität Hildesheim erhalten Sie per E-Mail Zugangsdaten für das Bewerbungsportal der Universität Hildesheim.
Im Bewerbungsportal erhalten Sie wichtige Informationen zum Stand Ihrer Bewerbung sowie Ihre Zulassung oder Absage. Achtung: Sie müssen sich nicht erneut über das Bewerbungsportal der Universität Hildesheim bewerben. Wie es weiter geht erfahren Sie im Abschnitt "Die Einschreibung".

 


Sie interessieren sich für die IT-Masterstudienprogramme?

  • M.Sc. Informationsmanagement und Informationstechnologie (IMIT),
  • M.Sc. Angewandte Informatik (Studienvariante des M.Sc. IMIT),
  • M.Sc. Data Analytics (in Englisch, Studienvariante des M.Sc. IMIT),
  • M.Sc. Wirtschaftsinformatik,

Dann bewerben Sie sich bitte über das Bewerbungsportal der IT-Master.

Hier finden Sie nähere Informationen zu diesen Studiengängen.

 

Haben Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung einer deutschen Schule in Deutschland oder im Ausland erworben? Haben Sie die die Feststellungsprüfung am Studienkolleg abgelegt?

Dann bewerben Sie sich bitte direkt über das Bewerbungsportal der Universität Hildesheim.

 

 

 

Unterlagen für die Bewerbung

Folgende Unterlagen müssen mit Ihrer Bewerbung an uni-assist per Post gesendet werden:

 
  • Antrag auf Zulassung zum Studium:
Merkblatt zum Antrag auf Zulassung zum Studium

  • Amtlich beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • Fächer- und Notenübersicht
  • z.B. Baccalauréat, School-Leaving-Certificate, Hochschulaufnahmeprüfung, Nachweis der Studienzeiten.
  • Bei Vorliegen eines  Studienabschlusses: beglaubigte Kopie des Studienabschlusszeugnisses. Aus diesem Abschlusszeugnis sollte eine Abschlussnote ersichtlich sein (bitte fügen Sie auch Ihr beglaubigtes Transkript mit der Übersicht aller Noten bei!)
  • Beglaubigte Kopie der Übersetzung des Abschlusszeugnisses (Ausnahme: englischsprachige Zeugnisse). Die Übersetzung muss von einem staatlich vereidigten Übersetzer stammen.
  • Beglaubigte Kopie des Nachweises deutscher Sprachkenntnisse (siehe
    auch Deutschkenntnisse)                                   Hinweis: Deutsche Staatsbürger_innen benötigen diesen Nachweis nicht!
  • Ein- bis zweiseitiges Motivationsschreiben in deutscher Sprache
  • Einzahlungsbeleg der Bearbeitungsgebühr (75 Euro) bei uni-assist

Wichtig:

Wenn Sie bereits studiert haben, müssen Sie eine rechtsverbindliche Erklärung darüber abgeben, ob bereits eine Prüfung zum Erlangen eines Hochschulabschlusses oder Teile dieser Prüfung endgültig nicht bestanden ist bzw. sind. Sie müssen diese Erklärung selbst schreiben und sollten dabei folgende Formulierung benutzen:

"Ich versichere an Eides statt, dass ich keine Prüfung zur Erlangung eines Hochschulabschlusses und auch keine Teile einer solchen Prüfung in demselben oder in einem vergleichbaren Studiengang/Studienfach endgültig nicht bestanden habe."

Sie können diese Erklärung formlos abgeben und sollten sie unterschrieben mit den anderen Bewerbungsunterlagen bei uni-assist einreichen.

Wenn Sie bereits an einer deutschen Hochschule immatrikuliert waren, müssen Sie zudem eine Unbedenklichkeitsbescheinigung einreichen. Diese dient der Feststellung, ob noch ein Prüfungsanspruch im gewünschten Studiengang vorhanden ist. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung wird von der deutschen Hochschule, an der sie zuvor immatrikuliert waren, ausgestellt.

Hinweise für Bewerber_innen aus der Volksrepublik China

Chinesische Bewerber_innen bitten wir generell darum, sich an die Akademische Prüfstelle in Beijing zu wenden: wenn Sie sich an der Universität Hildesheim bewerben wollen, müssen Ihre Unterlagen dort überprüft werden. Wir benötigen das Original-Zertifikat der Akademischen Prüfstelle oder eine von der Deutschen Botschaft beglaubigte Kopie.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der deutschen Botschaft in Peking.

Bewerbungsfristen

Für die grundständigen Studiengänge ist die Bewerbungsfrist in der Regel der 15. Juli eines Jahres. Wenn Sie sich für ein höheres Fachsemester bewerben wollen, können Sie sich auch für das Sommersemester bewerben. Hier ist die Bewerbungsfirst der 15. Januar eines Jahres.

Für die Master-Studiengänge gelten teilweise andere Bewerbungsfristen, die Sie den Informationen zu den einzelnen Studiengängen entnehmen können.

HIER finden Sie weitere Informationen zu den Studiengängen.

Ihr Studienbeginn

Sie haben ein Zulassungsschreiben erhalten?
Herzlichen Glückwunsch!

Sie möchten Ihr Studium an unserer Universität beginnen?
Dann freuen wir uns, Sie bald hier in Hildesheim begrüßen zu dürfen.

Bevor Sie Ihr Studium beginnen können, sind nur noch wenige Schritte zu absolvieren:

Die Einschreibung

Ich habe mich über uni-assist beworben. Mein Bewerbung wurde an die Universität Hildesheim weitergeleitet. Wie geht es weiter?

Sobald Ihre Bewerbung von uni-assist an die Universität Hildesheim weiter geleitet worden ist, erhalten Sie von uns per E-Mail Zugangsdaten für das Bewerbungsportal der Universität Hildesheim.

Im Bewerbungsportal informieren wir Sie über den Stand Ihrer Bewerbung. Sie müssen sich nicht erneut über das Bewerbungsportal bewerben.

Bekomme ich den Zulassungs- oder Ablehnungsbescheid per Post?

Bitte beachten Sie: Die Zulassungs- und Ablehnungsbescheide werden Ihnen ausschließlich online im Bewerbungsportal zur Verfügung gestellt. Sie erhalten keine Bescheide auf dem Postweg. Bitte prüfen Sie daher den Status im Bewerbungsportal.

Ich habe einen Zulassungbescheid erhalten. Welche Fristen muss ich beachten?

Bitte beachten Sie die Frist in Ihrem Zulassungsbescheid. Im Zulassungsbescheid steht ein Datum bis zu dem Sie alle weiteren Schritte erledigen müssen.

Sollten Sie während der Einschreibefrist abwesend sein und daher die Einschreibung an der Universität Hildesheim nicht selbst vornehmen können, ist es möglich, einer Person Ihres Vertrauens die Vollmacht zur Einschreibung zu erteilen.

Das Formular finden Sie unter folgendem Link zum Download: Vollmacht für die Einschreibung an der Universität Hildesheim

Wenn Sie Ihren Studienplatz nicht bis zur genannten Frist annehmen, wird der Platz im Nachrückverfahren an andere Bewerber*innen vergeben. Durch die Nachrückverfahren kann es  vorkommen, dass Sie erst kurz vor Semesterbeginn einen Zulassungsbescheid erhalten. Ebenfalls kann es vorkommen, dass Absagen erst im Oktober verschickt werden.

 

Wie schreibe ich mich für einen zulassungsbeschränkten Studiengang ein?

Wenn Sie für den gewünschten Studiengang zugelassen werden konnten, erhalten Sie von uns im Bewerbungsportal online einen Antrag auf Einschreibung. Für das Ausfüllen dieses Antrags benötigen Sie die Schlüsseltabelle.

Sie finden die Schlüsseltabelle unter folgendem Link zum Download: Schlüsseltabelle

Bitte füllen Sie online den Antrag aus und senden Sie diesen postalisch an die Universität zurück. Sie müssen außerdem einen Krankenversicherungsnachweis und ein Passfoto mitschicken.

Überweisen Sie dann den Semesterbeitrag. Sobald Antrag und Semesterbeitrag in der Universität angekommen sind, bekommen Sie eine Nachricht und können Ihre UNI-Card im Immatrikulationsamt abholen.

Den Leitfaden 3 können Sie unter folgendem Link herunterladen: „Wie bewerbe ich mich für einen zulassungsbeschränkten Studiengang"

Das Visum

Visum

Wenn Sie Bürger der Europäischen Union sind, müssen Sie keinen Aufenthaltstitel beantragen, Sie müssen sich aber bei der Meldebehörde anmelden. Für Staatsangehörige der Länder, die zum 1. Mai 2004 der Europäischen Union beigetreten sind (mit Ausnahme von Zypern und Malta), gelten zunächst noch einige Übergangsregelungen. Wenden Sie sich bitte an die deutsche Botschaft oder das deutsche Konsulat in Ihrem Heimatland, um über eventuelle Übergangsfristen informiert zu werden.

Wenn Sie aus einem der nachfolgenden Länder (Schweiz, Norwegen, Lichtenstein, Australien, Israel, Japan, Kanada, Südkorea, Neuseeland, USA, Andorra, Honduras, Monaco und San Marino) kommen, können Sie Ihren Aufenthaltstitel nach der Einreise in Deutschland beantragen. Melden Sie sich hierfür im Stadtbüro der Stadt Hildesheim bzw. an Ihrem Wohnort.

Für alle anderen Länder gilt: Sie müssen Ihren Aufenthaltstitel vor der Einreise nach Deutschland beantragen. Für die Ausstellung ist die deutsche Botschaft in ihrem Heimatland verantwortlich.

Für ein Studentenvisum benötigen Sie die Zulassung zu einer deutschen Universität. Wenn Sie die Zulassung noch nicht erhalten haben, können Sie ein Studienbewerbervisum beantragen. Dieses gilt für drei Monate und kann in Deutschland in eine Aufenthaltserlaubnis für Studienzwecke umgewandelt werden. Für die Beantragung eines solchen Visums brauchen Sie die Bewerbungsbestätigung der Universität Hildesheim.

Reisen Sie auf keinen Fall als Tourist ein! Ein Touristenvisum kann im Nachhinein nicht in ein Studierendenvisum umgewandelt werden.

Infos des DAAD zum Thema Visum

Elektronischer Aufenthaltstitel

Seit 1. September 2011 gibt es den elektronischen Aufenthaltstitel (eAT). Der eAT ersetzt die bislang bestehende Aufenthalts- und Daueraufenthaltskarte sowie den Ausweisersatz in Papierform.

Diese Karte ist verpflichtend und enthält im Inneren einen Chip, der ein Lichtbild, zwei Fingerabdrücke sowie persönliche Daten speichert. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, einen elektronischen Identitätsnachweis und eine elektronische Unterschriftsfunktion zu nutzen.

Kümmern Sie sich rechtzeitig um die Beantragung Ihres Visums, die Ausstellung kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Für alle nicht-EU Bürger gilt: Sie müssen in jedem Fall nachweisen, dass Sie in der Lage sind Ihr Studium in Deutschland zu finanzieren (Finanzierungsnachweis). Die deutschen Behörden gehen momentan davon aus, dass ein Studierender in Hildesheim in etwa 735 Euro monatlich benötigt.

Weiterhin benötigen Sie einen gültigen Nachweis über eine Krankenversicherung.

Krankenversicherung

Alle Studierenden an der Universität Hildesheim sind  krankenversicherungspflichtig und müssen spätestens bei der Einschreibung eine Mitgliedschaft bei einer gesetzlichen deutschen Krankenkasse vorweisen. Die Versicherungssumme für die studentische Krankenversicherung (einschließlich Pflegeversicherung) beträgt für Studierende pro Monat ca. 90 Euro (Stand Juni 2018).

Es ist empfehlenswert, bereits im Heimatland eine private Krankenversicherung (Reiseversicherung) für die Einreisezeit nach Deutschland abzuschließen.

Wichtige Informationen zu Krankenversicherungen in Deutschland stehen Ihnen in verschiedenen Sprachen unter auf diesem Infoportal zur Verfügung.

Der DAAD liefert ebenfalls ausführliche Informationen zum Thema Krankenversicherung.

Bitte beachten Sie auch folgendes Merkblatt (deutsch- und englischsprachig) zur studentischen Krankenversicherung:

Merkblatt zur Krankenversicherung für Studierende
Informations Sheet: German Health Insurance for Students

Auf dem Portal der Krankenkassenzentrale erhalten die Suchenden diverse Informationen rund um das Thema Krankenkassen und können kostenfrei und unverbindlich günstige Krankenkassen aus den mehr als 100 Unternehmen vergleichen.

Studienfinanzierung und Bankkonto

Finanzielle Voraussetzungen und Studienfinanzierung

Um ein Studium in Deutschland aufnehmen zu können, müssen Sie die deutschen Auslandsvertretungen und Ausländerbehörden davon überzeugen, dass Sie für die Dauer Ihres Aufenthalts über die notwendigen Mittel verfügen, um Ihre Lebenshaltungskosten zu decken.

Momentan liegen die Lebenshaltungskosten für Studierende in Hildesheim bei ca. 600 Euro pro Monat. Beachten Sie außerdem, dass für jedes Semester der sog. Semesterbeitrag in Höhe von derzeit 371,36 Euro (Stand: WS 16/17) zu zahlen ist.

Ausländische Studierende dürfen nur 180 halbe oder 90 ganze Tage arbeiten. So können Sie sich also nur einen geringen Teil Ihrer Lebenshaltungskosten dazu verdienen. Auch können ausländische Studierende nur in Ausnahmefällen nach den Vorschriften des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) Förderungsleistungen erhalten.

Leider kann auch die Universität Hildesheim keine Stipendien vergeben. Stellen Sie also vor Ihrer Bewerbung sicher, dass Sie einen Studienaufenthalt in Deutschland auch wirklich finanzieren können (sie müssen dies bei den deutschen Behörden nachweisen!).

Förderungsmöglichkeiten

 

 

Studienabschlussbeihilfe

Mit der Studienabschlussbeihilfe können ausländische Vollzeitstudierende gefördert werden, die eine ausländische Hochschulzugangsberechtigung erworben haben und sich in einer finanziellen Notlage befinden.
Bewerber_innen sollten gute Studienleistungen erbracht haben und ihr Studium innerhalb eines Jahres abschließen.

Für die Bewerbung werden benötigt

  • Formular "Antrag auf Studienabschlussbeihilfe" (Download)
  • Studienbescheinigung
  • Bescheinigung über erbrachte Prüfungsleistungen (Transcript of Records)
  • Nachweise über die finanzielle Lage

Die Höhe und Länge der Zuwendungen richtet sich nach den verfügbaren Geldern und der Anzahl der Bewerber_innen.

Bewerbungsfristen sind der 15. Januar, bzw. 15. Juni eines Jahres.

Weitere Informationen sind erhältlich bei Frau Steffi Dannenberg im International Office im Raum N 247 (Telefon 05121/883-92010)

Lebenshaltungskosten und Bankkonto

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige Hinweise geben, wie viel Geld Sie in Deutschland ungefähr benötigen werden. Generell können Sie davon ausgehen, dass Sie monatlich ca. 700 Euro zum Leben brauchen. Davon können Sie die Miete, das Essen und weitere Dinge des täglichen Lebens bezahlen.


Besonders im ersten Monat in Hildesheim werden Sie aber auf jeden Fall mehr Geld brauchen (ca. 800-900 Euro), denn Sie müssen nach ihrer Ankunft mehrere wichtige Dinge möglichst schnell bezahlen:

  • Die erste Monatsmiete (ca. 290 Euro)
  • Eine Kaution für das Zimmer in Höhe von ca. einer Monatsmiete 
  • Den Studierendenbeitrag für die Immatrikulation (ca. 260 Euro)
  • Verschiedene persönliche Dinge, wie z.B. Fahrrad, Fernseher, Geld für Exkursionen, Bücher usw.
  • ca. 50-60 Euro für den Deutschintensivkurs zu Beginn des Semesters

 

Bitte bedenken Sie diese Kosten also schon bei Ihrer Finanzplanung in der Heimat und überlegen Sie sich, wie Sie in Deutschland am günstigsten an Ihr Geld kommen. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank, ob bei Auslandsüberweisungen bzw. beim Abheben im Ausland Gebühren anfallen und überlegen Sie, ob Sie sich ggf. eine Kreditkarte besorgen oder ein Konto bei einer Online-Bank einrichten.

Eine Wohnung finden

Im Anmeldeformular werden Sie gefragt, ob wir Ihnen eine Unterkunft vermitteln sollen. Die Vermittlung ist verbindlich, d.h. Sie müssen für die Kosten aufkommen, wenn Sie die Unterkunft nicht für die vorgesehene Zeit übernehmen. Alle Zimmer, die wir Ihnen vermitteln, kosten maximal ca. 290 Euro, sind möbliert und liegen in erreichbarer Nähe zur Universität (max. 20 Minuten mit dem Bus).

Es gibt grundsätzlich zwei mögliche Wohnformen zwischen denen Sie wählen können:

 

1. Studentenwohnheim

Dies ist ein Haus, welches komplett nur von Studenten bewohnt wird. Das Wohnheim wird über eine Organisation verwaltet, an die Sie dann auch Ihre Miete zahlen. Je nach Wohnheim teilen Sie sich die Küche und das Bad mit 3 - 12 weiteren Studenten.

Infos über die Studentenwohnheime finden Sie u.a. hier: http://www.stw-on.de/hildesheim/wohnen

2. Wohngemeinschaft (WG)

Auch hier wohnen Sie mit mehreren Studierenden (meisten 2-5) in einer Wohnung zusammen und teilen sich mit ihnen die Küche und das Bad. Allerdings ist die Wohnung in einem privaten Mehrfamilienhaus und Sie zahlen Ihre Miete an den Wohnungsvermieter. Meistens werden diese Zimmer von deutschen Studierenden angeboten, die selbst für eine Zeit eine Universität im Ausland besuchen, man nennt dies auch Zwischenmiete.

 

Kaution / Mietsicherheit:

In Deutschland ist es üblich, bei Vermietungen eine Kaution zu fordern. Dabei handelt es sich um eine Summe in Höhe von 1-2 Monatsmieten, die Sie nach dem Auszug zurück erhalten, wenn Sie das Zimmer in einem einwandfreien Zustand hinterlassen.

Einführungswoche und Semesterprogramm

Vor jedem Semesterstart gibt es eine Einführungswoche für die Internationalen Studierenden, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Das Semesterprogramm des International Office für die internationalen Studierenden finden Sie hier.