Infos für Geflüchtete/Refugees

Studying in Hildesheim, Holzminden and Göttingen – University of Hildesheim and HAWK

Here you can find the presentation of the Information Session on 07.04.2022 in German | English | Ukainian.

Bewerbung Austauschstudium

20 Erasmus+ Stipendien für geflüchtete Studierende aus der Ukraine zu vergeben

Als Austauschsstudierende an der Universität Hildesheim können Sie:

  • 1-2 Semester studieren,
  • Kurse besuchen, Prüfungen ablegen und Leistungspunkte (ECTS) erwerben,
  • kostenfrei studienbegleitende Sprachkurse (Deutsch und Englisch) besuchen sowie den Erasmus+ Online Linguistic Support (OLS) nutzen,
  • die Serviceangebote der Universität Hildesheim nutzen (Bibliothek, Sportangebot, Semesterticket, ...),
  • sich auf ein reguläres Studium vorbereiten und das deutsche Hochschulsystem kennen lernen.

Das Stipendium umfasst folgende Leistungen:

  • Stipendium in Höhe von 1.100,00€ pro Monat für den Zeitraum Mai - September (ggf. ab Besuch der Vorlesungen im April) mit der Option einer einmaligen Verlängerung (Oktober - März)
  • ggf. Sonderförderung für Teilnehmende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung 
  • Beratung und Begleitprogramm für geflüchtete Studieninteressierte

Wer ist förderfähig?:

  • Studierende, die an einer anerkannten ukrainischen Hochschule immatrikuliert sind, wenn sie aufgrund des russischen Angriffs aus der Ukraine fliehen.
  • Nachweis notwendig, z.B. durch Immatrikulationsbescheinigung,Transcript of records, Bescheinigung der Heimathochschule oder einer ukrainischen Behörde.
  • Studierende, die bereits einen Studiengang studieren, der auch an der Universität Hildesheim angeboten wird
  • Studierende, die über Deutschkenntnisse auf B1 Niveau GER oder Englischkenntisse auf B2 Niveau GER verfügen.

Wichtige Hinweise:

  • Informieren Sie sich bitte über das Studienangebot der Universität Hildesheim und prüfen Sie, ob Ihr bisheriges Studium zu unseren Studiengängen passt, so dass Sie Ihr Studium hier fortsetzen können.
  • Bitte halten Sie für die Bewerbung Ihre Unterlagen, z.B. Studien- und Sprachnachweise, Hochschulzugangsberechtigung, soziales Engagement bereit.
  • Füllen Sie die Online-Anmeldung sorgfältig aus (Zeit ca. 30-60 Minuten).
  • Wenn Sie bereits in Deutschland registriert sind und Sozialleistungen erhalten, wird das Erasmus+ Stipendium auf die Sozialleistungen angerechnet.
  • Vorlesungsbeginn im Sommersemester ist am 18.04.2022, Sie sollten daher sehr zeitnah ein Studium aufnehmen können, spätestens am 02.05.2022. Ein späterer Beginn im Sommersemester ist nicht möglich.
  • Die Veranstaltungen finden in Präsenz an der Universität Hildesheim statt. Eine Online-Teilnahme ist nicht möglich.
  • Als Austauschstudierende müssen Sie den Semesterbeitrag (ca. 350€ pro Semster) und eine studentische Krankenversicherung (ca. 130€ pro Monat) bezahlen.
  • Das Erasmus+ Stipendium kann nur auf ein deutsches Konto ausgezahlt werden (ggf. Kontoführungsgebühren beachten).
  • Als Austauschstudierende können wir Sie bei der Suche nach Wohnraum unterstützen. Ein Zimmer im Wohnheim oder einer Wohngemeinschaft kostet ca. 350-450€ pro Monat.
  • Als Erasmus+ Stipendiat*innen müssen Sie regelmäßig Dokumente und Unterlagen von Beginn bis nach Ende der Förderung einreichen. Ihre sorgfältige Mitarbeit ist erforderlich.
  • Als Austauschstudierende können Sie keinen Abschluss an der Universität Hildesheim erwerben. Eine Anrechnung der erbrachten Leistungen ist nur nach Rücksprache mit den Studiengangskoordinator*innen und auf Antrag möglich. Vorab können wir dazu keine weiteren Auskünfte erteilen. Wir möchten Ihnen mit dem Aufenthalt als Austauschstudierende einen Einblick in das Studium ermöglichen und einen Übergang ins reguläre Studium erleichtern.

Auswahlkriterien:

  • fristgerechter und vollständiger Eingang der Bewerbung,
  • höhere Semester haben in der Regel Vorrang vor niedrigeren Semestern,
  • Berücksichtigung von Mitnahme von einem oder mehreren Kind/ern ins Ausland,
  • Berücksichtigung von Behinderungen, chronischen und psychischen Krankheiten,
  • Berücksichtigung sonstiger Härtefälle/besonderer Lebensumstände,
  • Berücksichtigung von sozialem Engagement bspw. als Buddy für Incomings, bei ESN o.Ä.

Bewerbung:

  • Online über das Bewerbungsformular mit den erforderlichen Nachweisen:
    • Studiennachweis aus der Ukraine, z.B. Immatrikulationsbescheinigung,Transcript of records, Bescheinigung der Heimathochschule oder einer ukrainischen Behörde,
    • Sprachnachweis Deutsch B1 GER oder Englisch B2 GER, z.B. durch Sprachtests wie Telc oder TestDaF, ein Schul- oder Studienzeugnis,
    • Weitere Nachweise sofern erforderlich, z.B. Nachweis Grad der Behinderung.

Bewerbungsfrist:

  • 21.04.2022 23.59 Uhr

 

Intensivsprachkurs für höherqualifizierte Flüchtlinge

Intensivsprachkurs für höherqualifizierte Flüchtlinge

Die Universität Hildesheim bietet gemeinsam mit der Volkshochschule und der HAWK Intensivsprachkurse für höherqualifizierte Flüchtlinge an. Derzeit laufen mehrere Kurse, welche Deutschkenntnisse für ein späteres Studium in Hildesheim vermitteln und mit der TestDaF-Prüfung abschließen. Neben einem Sprachkurs umfassen die Kurse auch eine Studienvorbereitung und -beratung um die TeilnehmerInnen optimal auf ein Studium vorzubereiten.

  • ONLINE Intensivkurs B2.1/B2.2/C1.1/TestDaF-Vorbereitung (HAWK)

⇒ Kursbeschreibung und Anmeldungsformular, Stipendienausschreibung Beginn 07.06.2022, Bewerbungsfrist 13.05.2022

Mit Geldern des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur sowie des Programms "Integration von Flüchtlingen ins Fachstudium" (Integra) des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) werden Stipendien dafür vergeben. Geflüchtete Studieninteressierte können den Sprach- und Studienorientierungskurs kostenlos besuchen.

Interessierte können sich bei Fragen gerne an Frau Pulm wenden.

Wir wünschen allen BewerberInnen viel Erfolg

 

 

Studieren an der Universität Hildesheim

Studieren an der Universität Hildesheim

Geflüchtete Studieninteressierte können sich für ein Studium an der Universität Hildesheim bewerben.

Als Profiluniversität konzentrieren wir uns auf ausgewählte Wissenschaftsbereiche der Bildungswissenschaften und der Kulturwissenschaften. Das Fächerspektrum findet sich in vier Fachbereichen organisiert: Erziehungs- und Sozialwissenschaften, Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation, Sprach- und Informationswissenschaften sowie Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik. Unser Studienangebot finden Sie hier.

Informationen zum Studiengang "musik.welt" sowie Berichte von geflüchteten Studierenden bietet das Center for World Music.

Auch absolvieren Lehrer*innen, die Ihren Abschluss im Ausland erworben haben, ihren Anpassungslehrgang an der Universität Hildesheim. Mit erfolgreich bestandenem Anpassungslehrgang kann man anschließend in Deutschland las Lehrer*in arbeiten.

Sie möchten an der Universität Hildesheim studieren? Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen und dem Bewerbungsverfahren finden Sie hier. Gerne beraten wir Sie bei Fragen!

 

 

Gasthörendenschaft

Gasthörendenschaft

Die Stiftung Universität Hildesheim ermöglicht es geflüchteten Studieninteressierten an Vorlesungen und Seminaren teilzunehmen. Hier können Sie herausfinden welches Studienfach zu Ihnen passt, die Fachsprache erlernen und mit Studierenden und Lehrenden in Kontakt kommen.

Termine:

  • Bis 1. April: Anmeldung für die Gasthörendenschaft im Sommersemester
  • 19.04.: Beginn der Vorlesungen im Sommersemester
  • Bis 1. Oktober: Anmeldung für die Gasthörendenschaft im Wintersemester
  • 24.10.: Beginn der Vorlesungen

weitere Informationen und Anmeldung zur Gasthörendenschaft

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Anna Pulm

Philipp Schwartz-Initiative

Philipp Schwartz-Initiative

Im Rahmen der Philipp Schwartz-Initiative empfängt die Universität Hildesheim, ausländische Wissenschaftler*innen, denen in ihren Heimatländern Krieg oder Verfolgung drohen. In der Vergangenheit konnten so bereits mehrfach verfolgte Wissenschaftler*innen für 2 Jahre an der Universität Hildesheim aufgenommen werden.

Den Kontakt zu den ausländischen Wissenschaftler*innen stellen meist Professor*innen und Forschende der Universität Hildesheim her, von denen die ausländischen Wissenschaftler*innen während Ihres Aufenthalts in Hildesheim betreut werden. Die Universität Hildesheim möchte verfolgten Wissenschaftler*innen eine neue Perspektive bieten und unterstützt die geförderten Wissenschaftler*innen vor Ort z.B. mit Deutschkursen, Mentoring und Karriereberatung.

Personen, die sich für die Philipp Schartz-Initiative interessieren können mit Anna Pulm (E-Mail Kontaktformular) Kontakt aufnehmen. Ausführliche Informationen finden Sie auf den Seiten der Philipp Schwartz-Initiative (Link https://www.humboldt-foundation.de/entdecken/newsroom/dossier-philipp-schwartz-initiative).

Hilde Domin-Programm

Hilde Domin-Programm

Die Universität Hildesheim konnte bereits erfolgreich gefährdete Studierende und Doktorand*innen für das Hilde Domin-Programms des DAAD nominieren. Das Programm fördert weltweit gefährdete Studierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden, denen in ihrem Herkunftsland formal oder de facto das Recht auf Bildung verweigert wird, ein Studium in Deutschland aufzunehmen oder fortzusetzen.

Die Geförderten erhalten ein Stipendium, welches ihren Studien- bzw. Forschungsaufenthalt deckt und sie nehmen darüber hinaus an einem überfachlichen gesellschaftswissenschaftlichem Begleitprogramm teil.

Gefährdete und verfolgte Studierende bzw. Doktorand*innen können sich an Anna Pulm (E-Mail Kontaktformular) wenden. Hier finden Sie weitere Informationen zum Hilde Domin-Programm (https://www.daad.de/de/der-daad/was-wir-tun/entwicklungszusammenarbeit/foerderprogramme-fuer-studierende-von-a-z/hilde-domin-programm/)

Konzeption und Organisation

Konzeption und Organisation

Anna-Maria Pulm

Foto

Kontakt: (Beratung internationaler Vollzeitstudierender (Incomings))

Telefon: +49 5121 883 92012
Fax: +49 52121 883 92013
E-Mail Kontaktformular
Raum: N 252 - Forum - Hauptcampus
Sprechzeit: Sprechstunde: Di und Do 10-12 Uhr (digital in BBB oder in Präsenz) - Nur nach Anmeldung in der Learnwebgruppe "Incomings"