Josephine Laukner

Josephine Laukner

Foto Josephine Götz

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883-10512
E-Mail Kontaktformular
Raum: J 210 - Gebäude J (Hauptcampus)
Sprechzeit: Ab dem 21.11.2020 im Mutterschutz, daher finden keine Sprechzeiten statt.
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb1/institute/igus/mitglieder/doktorandinnen/josephine-goetz/ Homepage

Tätigkeitsbereiche:

 

Beruflicher Werdegang

seit 2015          Mitarbeit im Forschungsprojekt „E1NS – Einstellungen zu Inklusion in Schulen“ (Projektstelle gefördert durch die VolkswagenStiftung).

2012 – 2015    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Grundschuldidaktik und Sachunterricht der Universität Hildesheim.

2013 – 2015    SPS – Schulpraktische Studien (Lehrbeauftragte im Institut für Erziehungswissenschaften).

2012 – 2013    Mitarbeit im Forschungsprojekt „GIG – Gelingensbedingungen von Inklusion in Grundschulen“ (Projektstelle gefördert durch das MWK).

2010 – 2011    Stipendiatin des Minerva-Kollegs der Universität Hildesheim.

2010 – 2012    Studium Master of Education an der Universität Hildesheim.

2007 – 2010    Studium Bachelor of Arts an der Universität Hildesheim.

 

Projekte, Forschungsschwerpunkte und Mitgliedschaften

Mitarbeit im Forschungsprojekt „E1NS – Einstellungen zu Inklusion in Schulen“ (Projektstelle gefördert durch die VolkswagenStiftung).

Mitarbeit im Forschungsprojekt „GIG – Gelingensbedingungen von Inklusion in Grundschulen“ (Projektstelle gefördert durch das MWK, 2012-2013).

Forschung zu Einstellungen von Lehrerinnen und Lehrern zu Inklusion in der Grundschule (Dissertationsvorhaben).

 

Arbeitsschwerpunkte

Gelingensbedinugungen von Inklusion im Grundschulunterricht.

Einstellungen von Lehrerinnen und Lehrern zur Inklusion.

 

 

Veröffentlichungen

· Laukner, Josephine/ Hauenschild, Katrin (2020): Inklusiver Unterricht – Eine qualitative Studie zur Wahrnehmung von inklusivem Unterricht von Lehrer/innen und Studierenden. In: GDSU-Journal Juli 2020, Heft 10, S. 29-39.

· Laukner, Josephine/Ohnesorge, Lena/Hauenschild, Katrin (2018): Inklusiver Unterricht – didaktische Fragen und Empfehlungen für den Unterricht. In: Sengpiel, Jutta/Smolka, Dieter (Hrsg.): Das große Handbuch Schulkultur. Köln: Wolters Kluwer, S. 211-226.

· Götz, Josephine/Hauenschild, Katrin/Greve, Werner/Hellmers, Sabine (2015): Einstellungen von Lehrerinnen und Lehrern zur inklusiven Grundschule. In: Blömer, Daniel/Lichtblau, Michael/Jüttner, Ann-Kathrin/Koch, Katja/Krüger, Michaela/Werning, Rolf (Hrsg.): Perspektiven auf inklusive Bildung. Gemeinsam anders lehren und lernen. Wiesbaden: Springer, S. 34-39.

· Grewe, Werner/Hellmers, Sabine/Hauenschild, Katrin/Götz, Josephine/Schüle, Christoph (2015): „Mit etwas gutem Willen…“ - Inklusionsbezogene Einstellungen von Lehrenden als Bedingung und Folge von Erfahrungen. In: Krüger, R., Mähler, C. (Hrsg.): Gemeinsames Lernen in inklusiven Klassenzimmern. Prozesse der Schulentwicklung gestalten. Köln: Carl Link, S. 121-132.

· Götz, Josephine/Hauenschild, Katrin (2015): Didaktische Brennpunkte inklusiven Unterrichts. In: Krüger, R.; Mähler, C. (Hrsg.): Gemeinsames Lernen in inklusiven Klassenzimmern. Prozesse der Schulentwicklung gestalten. Köln: Carl Link, S. 39-48.

 

Vorträge und Poster

· Inklusion im Sachunterricht. Herausforderungen und Potentiale am Beispiel eines naturwissenschaftlichen Themas. (Vortrag mit Dr. Matthias Furtner im Rahmen der Ringvorlesung „Inklusion“ im Wintersemester 2019/2020 an der Universität Hildesheim).

· Einstellungen zu Inklusion an Schulen – eine interdisziplinäre Längsschnittstudie (Vortrag mit Lena Ohnesorge im Rahmen der Ringvorlesung „Inklusion“ im Wintersemester 2019/2020 an der Universität Hildesheim).

· Inklusiver Unterricht - Eine qualitative Studie zur Wahrnehmung von inklusivem Unterricht von Lehrerinnen und Lehrern und Studierenden (Vortrag auf der Jahrestagung der GDSU 2019 "Brüche und Brücken - Übergänge im Kontext des Sachunterrichts 2019" in Lüneburg).

· Einstellungen zu Inklusion an Schulen – eine Längsschnittstudie (Gastvortrag mit Lena Ohnesorge im Rahmen des Seminars „Schulentwicklung“ im Wintersemester 2018/2019 an der Universität Hildesheim)

· Herausforderungen und Potenziale eines inklusiven Sachunterrichts im naturwissenschaftlichen Kontext (Vortrag mit Dr. Matthias Furtner im Rahmen der Ringvorlesung „Inklusion“ im Wintersemester 2015/2016 an der Universität Hildesheim).

· Inklusiver Sachunterricht: Herausforderungen und Potentiale einer Fachdidaktik (Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Inklusion“ im Wintersemester 2015/2016 an der Universität Hildesheim).

· „Gelingensbedingungen von Inklusion im Grundschulunterricht: Erwartungen und Überzeugen von Lehrerinnen und Lehrern“ (GIG). Inklusion Denken und Gestalten: Entwicklungsprozesse von Erwartungen und Überzeugungen von Grundschullehrerinnen und –lehrern zu Inklusion (Vortrag auf der Jahrestagung der DGfE „Gemeinsam anders lehren und lernen – Wege in die inklusive Bildung“ im Sommersemester 2013 in Braunschweig).

· Gelingensbedingungen von Inklusion im Grundschulunterricht – eine Pilotstudie zur Erprobung eines Fragebogens (Posterpräsentation auf der Tagung Inklusion und Übergang – Perspektiven der Vernetzung von Kindertageseinrichtungen und Grundschulen im Sommersemester 2013 in Frankfurt).

· Inklusion Denken und Gestalten: Entwicklungsprozesse von Erwartungen und Überzeugungen von Grundschullehrerinnen und –lehrern zu Inklusion. (Vortrag im Rahmen des Margot-Möller-Kollegs im Sommersemester 2013 an der Universität Hildesheim).

· Inklusion zwischen Realität und Anspruch – eine Interviewstudie mit involvierten Pädagogen  (Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums des Instituts für Grundschuldidaktik und Sachunterricht im Sommersemester 2012 an der Universität Hildesheim).