Tagung: Diskursmacht – Wissen – Teilhabe. Welche Rolle spielt epistemische Gewalt in der Philosophie?

Donnerstag, 01. Dezember 2022 um 09:30 Uhr

01.-02. Dezember 2022, Hochschule für Philosophie, Münschen

Unser Projekt ist mit folgenden Programmpunkte vertreten:

Round-Table: Diskursmacht - Wissen - Teilhabe

Redner:innen: Jacques Zannou, Anke Graneß, Karin Hutflötz 

Die Frage danach, welche Rolle Wissen und Wissenschaften für eine sozial gerechtere und nachhaltigere Gesellschaft spielen, ist sowohl in der philosophischen Debatte als auch im Diskurs benachbarter Disziplinen hochaktuell. Dabei geht es neben den Faktoren gelingender Transformationsprozesse auch darum, inwiefern Strukturen der Wissensgenerierung und -kommunikation selbst gewaltförmig sind. In welcher Form treten Zugangsbeschränkungen des philosophischen Diskurses auf und sind diese Limitierungen gerechtfertigt oder wurzeln sie in rassistischen, sexistischen und klassistischen Vorurteilen?

 

Zur Tagunsgwebseite: https://www.hfph.de/forschung/wissenschaftliche-einrichtungen/globalefragen/projekte/epistemischegewalt