Juniorprofessur

Die Juniorprofessur hat sich deutschlandweit neben der Habilitation als ein attraktiver, alternativer Weg zur Professur etabliert. Ziel der Universität Hildesheim ist es mit der Juniorprofessur außergewöhliche Potenziale zu fördern und die Attraktivität der Beschäftigungsbedingungen mit Blick auf die Planbarkeit und Transparenz zu steigern und die Vervielfältigung der Karrierewege an die existierende Diversität und Biografien in der Gruppe der Nachwuchswissenschaftler*innen anzupassen.

Die Juniorprofessur ermöglicht, frühzeitig Aufgaben von Forschung, Lehre und Weiterbildung einer Professur zu übernehmen. Juniorprofessor*innen zählen damit zu den Hochschullehr*innen und sind in der Besoldungsgruppe W1 mit einer Lehrverpflichtung von vier Semesterwochenstunden angesiedelt.

Juniorprofessuren sind befristet und werden in der Regel auf Zeit verbeamtet. Nach drei Jahren erfolgt eine Zwischenevaluation auf deren Grundlage über eine Verlängerung von drei Jahren oder die Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses entschieden wird. Ein Teil der Juniorprofessuren werden mit der Option eines Tenure Track ausgeschrieben.


Das Verfahren

  • Das Berufungsverfahren: Das Berufungsverfahren zu einer Juniorprofessur unterscheidet sich nicht wesentlich von einem Berufungsverfahren auf eine Professur und richtet sich nach dem Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG) und der Berufungsordnung der Universität Hildesheim (siehe Ordnungen und Richtlinien).
  • Der Ablauf: Der Ablauf des Berufungsverfahrens setzt sich aus drei Phasen zusammen: (1) Antrags- und Ausschreibungsverfahren zur Besetzung einer JunProfessur, (2) Erarbeitung und Aufstellung des Berufungsvorschlags und (3) Ruferteilgung- und Ernennungsverfahren.
  • Die Zwischenevaluation: Bis zum Ende des dritten Jahres erfolgt auf Antrag eine umfassende Zwischenevaluation. Wird kein Antrag gestellt, endet das Dienstverhältnis mit Ablauf des dritten Beschäftigungsjahres. Inhalt und Verfahren der Zwischenevaluation richten sich nach der Richtlinie zur Zwischen- und Tenure-Evaluation an der Universität Hildesheim in der jeweils gültigen Fassung (siehe Ordnungen und Richtlinien).

Mentoringprogramm

Die Universität Hildesheim bietet ein Mentoringprogramm für Juniorprofessor*innen an (§3 der Ordnung zur Gewährung einer Professur auf Lebenszeit im Tenure-Track-Verfahren): Die Teilnahme daran ist freiwillig. Die Mentorin oder der Mentor kann dabei aus dem eigenen oder einem anderen Fachbereich stammen. Bei gewünschter Teilnahme kann eine Person aus der Mentorengruppe ausgewählt werden. Sollte sich innerhalb der Mentorengruppe keine geeignete Person befinden, kann den jeweiligen Wünschen und Erwartungen entsprechendes Mitglied aus der Hochschullehrergruppe vorgeschlagen werden. Die Begleitung findet während der gesamten Laufzeit der Juniorprofessur oder bis zum Abschluss des Tenure-Track-Verfahrens statt. Im Falle des Ausscheidens einer Mentorin bzw. eines Mentors aus der Universität Hildesheim kann das Mentorenverhältnis in gegenseitigem Einvernehmen und mit Zustimmung der Präsidentin bzw. des Präsidenten fortgesetzt werden. Alternativ kann eine neue Mentorin bzw. ein neuer Mentor ausgewählt werden. Die Mentorin bzw. der Mentor erhält zudem die Zielvereinbarung aus den Berufungsverhandlungen.

Mentor*innen für Juniorprofessor*innen in den Fachbereichen:

Fachbereich 1: Erziehungs- und Sozialwissenschaften
Mentor: Prof. Dr. Christina Bermeitinger
Mentor: Prof. Dr. Hannes Schamman

Fachbereich 2: Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation
Mentor: Prof. Dr. Matthias Rebstock
Mentor: Prof. Dr. Jens Roselt

Fachbereich 3: Sprach- und Informationswissenschaften
Mentor: Prof. Dr. Friedrich Lenz
Mentorin: Prof. Dr. Christa Womser-Hacker

Fachbereich 4: Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik
Mentor: Prof. Dr. Martin Sauerwein
Mentor: Prof. Dr. Klaus Schmid


Beratung für Juniorprofessor*innen

Das individuelle und lösungsorientierte Beratungsangebot des Graduiertenzentrums kann Unterstützung in der Einstiegsphase, in Phasen der Unsicherheit oder bei Konflikten bieten. Manchmal ist es auch hilfreich einen sortierenden Blick auf die Gesamtsituation zu werfen. Wenn Sie einen Termin für ein Gespräch vereinbaren wollen, richten Sie Ihre Anfrage direkt per Telefon oder E-Mail an:

Ihre Ansprechperson an der SUH:
Dr. Svea Korff
Tel.: +49 5121 883 90950
Büro: N433 - Forum - Hauptcampus
E-Mail: gz(at)uni-hildesheim(dot)de
Web: Homepage

Weitere Informationen: [LINK]


Ordnungen und Richtlinien für Juniorprofessuren

Aktuelle hochschulweite Ordnungen für Berufungsverfahren, Richtlinien zur Zwischen- und Tenure-Evaluationen sowie die Gewährung einer Professur auf Lebenszeit finden Sie unter den folgenden Links:

  • Ordnung über das Verfahren zur Berufung von Professorinnen und Professoren und zur Bestellung von Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren [LINK]
  • Richtlinie zur Zwischen- und Tenure-Evaluation an der Universität Hildesheim [LINK]
  • Ordnung zur Gewährung einer Professur auf Lebenszeit im Tenure-Track-Verfahren an der Universität Hildesheim [LINK]

Ansprechpersonen in den Fachbereichen

Fachbereich 1: Erziehungs- und Sozialwissenschaften
Dekanatsgeschäftsführung: Dr. rer. nat. Petra Sandhagen
Hauptcampus: Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim
Dekanatssekretariat des Fachbereichs 1
Tel.: +49 (0) 5121 883 10401
E-Mail: dekanat1(at)uni-hildesheim(dot)de 
Website: https://www.uni-hildesheim.de/fb1/dekanat/  

Fachbereich 2: Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation
Dekanatsgeschäftsführung: Dipl. Soz. Almut Stoletzki
Kulturcampus Domäne Marienburg: Domänenstraße, 31141  Hildesheim
Sekretariat: Karin Burg, M. A. (Haus 52: Raum 014)
Tel.: +49 (0) 5121 883 20001
E-Mail: dekanat2(at)uni-hildesheim(dot)de
Web: https://www.uni-hildesheim.de/fb2/dekanat-und-gremien/dekanat/team/  

Fachbereich 3: Sprach- und Informationswissenschaften
Dekanatsgeschäftsführung: Katharina Ponto
Bühler-Campus: Lübecker Straße 3, 31141 Hildesheim
Sekretariat: Nicole Lindemann (Raum LN 124)
Tel.: +49 (0) 5121 883 30000
E-Mail: dekanat3(at)uni-hildesheim(dot)de
Web: https://www.uni-hildesheim.de/fb3/dekanat/

Fachbereich 4: Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik
Dekanatsgeschäftsführung: Dr. Norman Weiss und Ina Charlotte Haase, M.Sc.
Samelson-Campus: Samelsonplatz 1, 31141 Hildesheim
Sekretariat: Christina Behre (Raum A 002)
Tel.: +49 (0) 5121 883 40000
E-Mail: dekanat4(at)uni-hildesheim(dot)de
Web: https://www.uni-hildesheim.de/fb4/dekanat4/


Ratgeberliteratur

  • Academics; Dekkers, L.; Wilde, A. & Leipold, N. (2016): Auf dem Weg zur Professur: Die Postdoc-Fibel. Hamburg: academics.
  • Burkhardt, A. & Nickel, S. (2015): Die Juniorprofessur. Neue und alte Qualifizierungswege im Vergleich. Baden-Baden: edition sigma.
  • Färber, C. & Riedler, U. (2016): Black Box Berufung: Strategien auf dem Weg zur Professur. Frankfurt am Main: Campus Verlag.
  • Kaiser, A. (2015): Reiseführer für die Unikarriere: Zwischen Schlangengrube und Wissenschaftsoase. Opladen und Toronto: Barbara Budrich Verlag.
  • Müller, M. (2014): Promotion – Postdoc – Professur. Karriereplanung in der Wissenschaft. Frankfurt am Main: Campus Verlag.