Nina Wüstemann

Referentin für Gleichstellung Nina Wüstemann

Werdegang

seit 2020  Referentin für Gleichstellung, Stiftung Universität Hildesheim
2017-2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Politikwissenschaft, Leibniz Universität Hannover
2015-2017  Lehrbeauftragte, Institut für Politische Wissenschaft der Leibniz Universität Hannover
2014-2015       Wissenschaftliche Mitarbeiterin im internationalen Forschungsprojekt „UNSCR1325 Reload“, Universidad Rey Juan Carlos (Madrid)
2014   Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "International Organizations and the Implementation of Security Council Resolution 1325”, Leibniz Universität Hannover
2012-2014   Masterstudium der Politikwissenschaft (Schwerpunkt Internationale Beziehungen) an der Leibniz Universität Hannover und der Radboud Universiteit Nijmegen
2008-2013  Fächerübergreifendes Bachelorstudium der Politikwissenschaft und Anglistik an der Leibniz Universität Hannover

 

Forschung und Lehre

  • Internationale Sicherheitspolitik und Gender
  • Gender Mainstreaming in (internationalen) Organisationen
  • Feministischer Institutionalismus
  • Europäische Sicherheitsorganisationen

 

Publikationen

Wüstemann, Nina (2019) „Women, Peace and Security Organisations: Gender  Norms and NATO“, in: Scheuermann, Manuela und Zürn, Anja (Eds.): Gender  Roles in Peace and Security.
Prevent, Protect, Participate. Springer:  165-176.

Wüstemann, Nina (2017)  „Germany“, in: Figueora Domecq, Christina/Palomo, Jesus und Jesus Gil Ruiz (Eds.) UNSCR 1325 Reload. An Analysis of Annual National Reports to the NATO Committee
on Gender Perspectives from 1999-2013: Policies, Recruitment, Retention & Operations. Aranzadi Thompson Reuters.

Herausgeberschaft

Gemeinsam mit Frau. Prof. Dr. Christiane Lemke: "Europa als politischer Raum", LIT Verlag, Berlin (Link:https://www.lit-verlag.de/publikationen/reihen/europa-als-politischer-raum/ )