wir bieten...
Dekobild im Seitenkopf Projektinformationen
 

Informationen zum Projekt „Männer und Grundschullehramt“

Der Anteil männlicher Grundschullehrer beträgt bundesweit etwa 13% (Schuljahr 2011/2012). Dieser Trend zeigt sich auch im Lehramtsstudium an der Universität Hildesheim: Etwa 14,8% der Masterstudierenden mit Schwerpunkt Grundschule sind männlich (Wintersemester 2012/13).

Das Phänomen des geringen Männeranteils wurde in den Medien vielfach diskutiert – in der Regel in Zusammenhang mit schlechteren Schulleistungen von Jungen (Hintergründe).

Das Projekt „Männer und Grundschullehramt“ der Universität Hildesheim will einen realitätsnahen Blick auf den Beruf ermöglichen, seine weibliche Konnotierung kritisch reflektieren und so das Berufsfeld für Männer öffnen.

Vor dem Hintergrund der Geschlechtergleichstellung fördert die Universität Hildesheim eine ausgeglichene Teilhabe von Männern und Frauen in allen Studiengängen und wirkt so im Bereich Grundschullehramt darauf hin, dass sich die Vielfalt von Schülerinnen und Schülern auch in der Vielfalt des Lehrpersonals spiegelt. Mädchen und Jungen im Grundschulalter profitieren von vielfältigen männlichen und weiblichen Identifikationsangeboten.

                                                       

Umsetzung                                                     ©istock.com: Christopher Futcher

Das Projekt hat drei Handlungsschwerpunkte:

1. Das Grundschullehramt soll Schülern und jungen Männern als berufliche Perspektive vorgestellt werden. Dazu wurden und werden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Organisation von „Zukunftstagen für Jungen“ (Boys'Days) an der Universität Hildesheim
  • Aufbau von Kooperationsbeziehungen zu Gymnasien in der Region, u.a. Teilnahme an Berufsinformationsabenden an Gymnasien
  • Zusammenarbeit mit Studien- und Berufsberatungen
  • Informationsveranstaltungen für Studieninteressierte zum Lehramtsstudium
  • Bereitstellung von Informationsmaterialien zum Berufsfeld

2. Das Projekt trägt dazu bei, Inhalte und Erkenntnisse der Gender Studies sowie die Vermittlung von Gender-Kompetenzen stärker in das Lehramtsstudium der Universität Hildesheim einzubetten, z.B. durch die

  • Organisation von „Gender Trainings für Lehramtsstudierende“
  • Initiierung von Gastvorträgen und Lehraufträgen mit Gender-Fokus im Lehramtsstudium

3. Aufbau des Netzwerks „Männer und Grundschullehramt – Gender und Diversität in der Grundschule“  

Zudem wurde im Oktober 2011 die Tagung „Mehr Männer in die Grundschule?" an der Universität Hildesheim organisiert und die Ergebnisse sowie weitere Beiträge im Sammelband „Männer und Grundschullehramt. Diskurse, Erkenntnisse, Perspektiven“ veröffentlicht (Hrsg. Sabine Hastedt und Silvia Lange, erschienen 2012 im VS Verlag).

Das Projekt begann am 1.6.2010.

 
 

Projektleiterin

Dr. Silvia Lange, Gleichstellungsbeauftragte

 

Projektkoordinatorin und Ansprechpartnerin

 

Kontakt

Gleichstellungsbüro
Raum I 002 - I 003
Telefon +49 (0) 5121 883-92150
Telefax +49 (0) 5121 883-92151
gleichstellungsbuero@uni-hildesheim.de

Neue Postanschrift:
Universität Hildesheim
Universitätsplatz 1
D-31141 Hildesheim

 
 
Letzte Änderung: 27.11.2014