wir bieten...
Dekobild im Seitenkopf Teilzeitstudium
 

Teilzeitstudium an der Universität Hildesheim

Seit WiSe 14/15 gibt es die Teilzeitoption auch in den Polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelorstudiengängen und in einigen Masterstudiengängen

Die jeweilige Fachstudienberatung berät über die Teilzeitmöglichkeit in den einzelnen Studiengängen. Das Immatrikulationsamt informiert über die Beantragung. Erste Informationen finden Sie unter dem Studienangebot

ACHTUNG: Das Teilzeitstudium kann nur zum WiSe beantragt werden. Es ist nicht BAföG gefördert.

 

Psychologie mit dem Schwerpunkt Pädagogische Psychologie (B.Sc.) und Psychologie (M.Sc.)

Ab dem Wintersemester 2011/12 können die Studiengänge „Psychologie (mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie)“ (B.Sc.) und „Psychologie“ (M.Sc.) an der Universität Hildesheim phasenweise als Teilzeitstudium absolviert werden. Beide Studiengänge sind grundsätzlich Vollzeitstudiengänge, können aber partiell im Teilzeitmodus studiert werden. Interessierte Studierende müssen dies jeweils mit der Rückmeldung im Voraus für das folgende gesamte Studienjahr beantragen (Teilzeitmodus für nur ein Semester ist ausgeschlossen).

Die Option des Teilzeitstudiums ist ein Modellvorhaben im Rahmen des Projekts "audit familiengerechte hochschule".

Was bedeutet ein Teilzeitstudium?

Im Teilzeitmodus halbiert sich die Menge der Studienleistung (Workload): Pro Studienjahr dürfen maximal die Hälfte der pro Vollzeit-Semester vorgesehenen Leistungspunkte erbracht werden. Gleichzeitig halbieren sich die Studienbeiträge bzw. die Langzeitstudiengebühren, die für Semester im Teilzeitmodus zu entrichten sind. Die anderen Beiträge (für Studierendenschaft, Studentenwerk etc.) reduzieren sich nicht.

Was ist zu beachten?

Im Detail sind mehrere Aspekte bei der Studienplanung und einige rechtliche Randbedingungen zu beachten. So ist zu überlegen, welche Veranstaltungen leichter auf mehrere Semester verteilt werden können und welche sinnvollerweise in direkt aufeinander folgenden Semestern absolviert werden sollten; auch darf die Masterarbeit nicht im Teilzeitmodus verfasst werden. Daher ist vor der Beantragung eines Wechsels in den Teilzeitmodus eine Beratung bei einer/einem Studienfachberater/-in zwingend vorgeschrieben. Eine Begründung für den Wechsel in den Teilzeitmodus ist aber nicht erforderlich.

Achtung, ein Teilzeitstudium wird nicht durch BAföG gefördert!

Wo gibt es weitere Informationen?

Weitere Informationen erhalten interessierte Studierende bei der ZSB (allgemeine Informationen, Grundsätzliches) bzw. bei der Fachstudienberatung des Instituts für Psychologie (fachspezifische Beratung zur Studienplanung, erforderlicher Beratungsnachweis), Frau Bockmann und Herrn Oeberst, E-Mail.

Die rechtlichen Regelungen für das Teilzeitstudium sind in der „Ordnung zur Regelung des Teilzeitstudiums für den Bachelor-Studiengang Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie sowie für den Master-Studiengang Psychologie der Universität Hildesheim (TZO)“ festgehalten (Download).

Die Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang „Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie“ (B.Sc.) (Download) sowie die Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Psychologie (M. Sc.) wurden entprechend angepasst (Download).

 

 

 
 

Kontaktpersonen

audit familiengerechte hochschule

Projektleiter: Dr. Matthias Kreysing, hauptberuflicher Vizepräsident

Koordinatorin: Dr. Silvia Lange,
Gleichstellungsbeauftragte

Wiss. Mitarbeiterin und Ansprechpartnerin:

Frauke Beuter

Bürozeiten: Mo. bis Do., 09:00 Uhr - 14:00 Uhr

Email über das Kontaktformular

Tel.: 05121/ 883 921 56 

Raum: I 004
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim

 

Kontakt

Gleichstellungsbüro
Raum I 002 - I 003
Telefon +49 (0) 5121 883-92150
Telefax +49 (0) 5121 883-92151
gleichstellungsbuero@uni-hildesheim.de

Neue Postanschrift:
Universität Hildesheim
Universitätsplatz 1
D-31141 Hildesheim

 
 
Letzte Änderung: 27.10.2016