wir bieten...
Dekobild im Seitenkopf Priorisierung im LSF
 

Beantragung auf Priorisierung im LSF

Bild:pixelio

Die Stiftung Universität Hildesheim ermöglicht im Rahmen des Projekts Audit familiengerechte Hochschule in Kooperation mit dem I-Amt schwangeren Studentinnen und Studierenden mit Kind, sich für die Kursanmeldung priorisiert im LSF vermerken zu lassen.

Ablauf und Dokumente:

  • Rückmeldung im I-Amt spätestens bis 2 Wochen vor Anmeldeschluss im LSF 
  • Aktuelle Haushaltsbescheinigung (jedes Semester, alle Studierenden mit Kind)
  • Kopie des Mutterpasses, bzw. ärztliche Bescheinigung (nur schwangere Studentinnen)
  • Amtlich beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde des Kindes (Haben Sie keine amtlich beglaubigte Kopie, können Sie auch eine herkömmliche Kopie aber dann mit dem Original persönlich im I-Amt vorzeigen) (Studierende mit Kind, die sich erstmals für die Priorisierung erfassen lassen)

Auch wenn Sie in einem höheren Semester studieren und bereits erfasst sind, müssen Sie weiterhin semesterweise eine aktuelle Haushaltsbescheinigung einreichen!

 

 

 
 

Kontaktpersonen

audit familiengerechte hochschule

Projektleiter: Dr. Matthias Kreysing, hauptberuflicher Vizepräsident

Koordinatorin: Dr. Silvia Lange,
Gleichstellungsbeauftragte

Wiss. Mitarbeiterin und Ansprechpartnerin:

Frauke Beuter

Bürozeiten: Mo. bis Do., 09:00 Uhr - 14:00 Uhr

Email über das Kontaktformular

Tel.: 05121/ 883 921 56 

Raum: I 004
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim

 

Kontakt

Gleichstellungsbüro
Raum I 002 - I 003
Telefon +49 (0) 5121 883-92150
Telefax +49 (0) 5121 883-92151
gleichstellungsbuero@uni-hildesheim.de

Neue Postanschrift:
Universität Hildesheim
Universitätsplatz 1
D-31141 Hildesheim

 
 
Letzte Änderung: 13.09.2016