Kompaktseminare

Steckbrief

Für Wen? Die Kompaktseminare richten sich an alle Interessierten, die mit dem Bereich Inklusion Berührung haben und sich für zukünftige Herausforderungen qualifizieren möchten oder ihr Expertenwissen in ausgewälten Bereichen ergänzen möchten.

Abschluss: Teilnahmezertifikat der Universität Hildesheim nach erfolgreicher Teilnahme. Kompaktseminare können für das Masterstudium angerechnet werden.

Kosten: je nach Umfang 300,- € oder 600,-€.

Übersicht über die Weiterbildungsmöglichkeiten

Sommersemester 2022 (April - September)

Verhalten in Lerngruppen

Die vier Tage in der Schweiz bieten ein abwechslungsreiches Programm zu der übergeordneten Frage, wie Schule eine tragfähige Institution sein kann. Dabei kann zum einen ein Blick in die Schweizer Praxis gemacht werden und zum anderen sind theoretische wie erlebnispädagogische Teile eingeplant.

So kann am Mittwoch die Gesamtschule Unterstrass besucht werden. Der Schulbesuch wird ausgewertet, wobei der Austausch zwischen schweizer und deutsche Studierende sicherlich gewinnbringend sein wird. Am Donnerstag wird Dr. Boris Eckstein theoretisch wie auch empirisch pädagogisch-psychologisch das Phänomen der Unterrichtsstörung beleuchten. Am Donnerstagnachmittag wird Dr. David Labhart ein lern- und beziehungsförderndes Classroom Management als wichtiger Teil der Unterrichtsqualität thematisieren. Am Freitag kann mit Lucas Zack erlebnispädagogisch erlebt werden, wie ein Raumwechsel auch ein Verhaltenswechsel auslösen kann - eine gute Möglichkeit, um verfahrene Verhaltenssituationen in einer Klassenkonstellation zu lösen. Donnerstag und Freitag steht somit ganz unter dem Thema des professionellen Umgangs mit Verhaltens-Erwartungsverletzungen.

Am Samstagmorgen wird Dr. David Labhart die Frage der Professionalität in multiprofessionellen Fallbesprechungen erörtern, nachmittags wird Frau Prof. Dr. Carola Iller in das Thema der Personalentwicklung einführen.

Die Abende sind dafür gedacht, einerseits geführt die Stadt Zürich zu entdecken wie auch bei gemeinsamen Essen mit Schweizer Studierenden in den Austausch zu kommen.

VERHALTEN IN LERNGRUPPEN

Chancengerechtigkeit; Reframing in Aktion; (Reflexive) Professionalität

 

Dr. Boris Eckstein, Prof. Dr. Carola Iller, Prof. Dr. Winfried Kronig, Dr. David Labhart

 

Seminarwoche in Zürich

 

 

MI. 25.05.2022

DO. 26.05.2022

FR. 27.05.2022

SA. 28.05.2022

 

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -13.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 600,- €

 

Coaching

Das Sommermodul in Kempten ist den Themen Kommunikation und Coaching gewidmet. Dabei wird grundsätzlich ein wertschätzender und lösungsorientierter Blick geschult, der für Coaching in inklusiven Schulen unabdingbar ist.

Am Montag wird Tobias Zahn in die Zukunftsplanung einführen - ein Konzept, um mit Unterstützerkreisen zusammen die Inklusion von noch ausgeschlossenen Menschen in verschiedene Gesellschaftsbereiche zu unterstützen. Am Dienstag wird Dr. Eveline von Arx das Zürcher Ressourcenmodell und damit einhergehend der Umgang mit dem Konzept des Embodyment einführen und auch das psychoanalytische Konzept Projektion erarbeiten. Mittwoch und Donnerstag wird Dr. Katja Kantelberg, teilweise zusammen mit dem Schauspieler Gaston, wertschätzende Kommunikation und Resonanz üben lassen - mit vielen praktischen Übungen. Auch wird dabei das Kollegiale Teamcoaching eingeführt. Am Freitag wird dann mit Dr. Eveline von Arx und Dr. David Labhart der Lösungsorientierte Ansatz im Coaching eingeführt.

COACHING

Unterstützte/Barrierefreie Kommunikation; ZRM; Wertschätzende Kommunikation; Resonanz im KTC; LoA und Videoanalyse

 

Florin Gaston, Dr. Katja Kantelberg, Dr. David Labhart, Dr. Eveline von Arx

 

Seminarwoche in Kempten

 

 

MO. 18.07.2022

DI. 19.07.2022

MI. 20.07.2022

DO. 21.07.2022

FR. 22.07.2022

 

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -13.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 600,- €

Kommunikation und Zusammenarbeit

KOMMUNIKATION UND ZUSAMMENARBEIT

Anerkennung in päd. Beziehungen; Multiprofessionelle Zusammenarbeit; Kommunikation;

Status in der Zusammenarbeit; Personalentwicklung

 

Prof. Dr. Carola Iller, Prof. Dr. Melanie Fabel-Lamla, Maike Plath, Prof. Dr. Annedore Prengel, Prof. Dr. Dieter Rüttimann

 

Seminarwoche in Hildesheim

 

 

MO. 17.10.2022

DI. 18.10.2022

MI. 19.10.2022

DO. 20.10.2022

FR. 21.10.2022

 

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -13.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 600,- €

Wintersemester 2021/22 (Oktober-März)

Inklusion, Bildung und Geschichte & Grundlagen der inklusiven Didaktik und Pädagogik

Anliegen ist, Ihnen einen historischen Überblick und einen vertieften Einblick in zentrale humanwissenschaftliche Erkenntnisse und deren naturphilosophischen Grundlagen zu geben, die eine Allgemeine (nicht ausgrenzende) Pädagogik und deren didaktische Umsetzung (Inklusion) ermöglichen.

Im Fokus stehen »kommunikationsbasierte Kooperationen« als Grundlage menschlichen Lernens und menschlicher Persönlichkeitsentwicklung. Die Normativität des philosophischen Leib-Seele-Dualismus hat die Pädagogik über Jahrhunderte in Selektion, Ausgrenzung und Segregation perfektioniert; er kann nicht sein eigenes Gegenteil realisieren – Inklusion, die Umsetzung der UN-BRK. Erforderlich ist die grundlegende Revision unseres Menschen- und Behinderungsbildes in Theoriebildung und Praxis, um Allen alles ohne Ausschluss lehren zu können.

INKLUSION, BILDUNG UND GESCHICHTE & GRUNDLAGEN DER INKLUSIVEN DIDAKTIK UND PÄDAGOGIK (Einführungswoche)

 

Prof. Dr. Georg Feuser, Prof. Dr. Carola Iller, Dr. David Labhart, Dr. Mona Saleh

 

Hauptcampus

Universität Hildesheim

Di. 12.10.2021

MI. 13.10.2021

DO. 14.10.2021

FR. 15.10.2021

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -13.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 600,- €

Qualitätsrahmen für Inklusion

Qualitätsentwicklung, -sicherung und -management sind zentrale Schlagworte inter- und innernationaler bildungssystemischer Entwicklungen. Inklusion ist ein weiteres, das einen Prozess beschreibt, der nicht selten als gegenläufig zu den vorher benannten erlebt wird. Dadurch entsteht für die Akteur*innen inklusiver Organisationsentwicklungen, z.B. Lehrpersonen, nicht selten ein scheinbar unauflösbares Spannungsfeld.Nach einer ersten Annäherung an ein gemeinsames Verständnis der Begriffe „Inklusion“, „Qualitätssicherung und -management“ wird es in dieser LV schwerpunktmäßig um Möglichkeiten der Umsetzung inklusiver Entwicklungen in Bildungseinrichtungen und den Umgang mit systemischen Widersprüchen gehen. Dazu lernen die Studierenden den Index für Inklusion (Booth/Ainscow 2017) kennen, ein Material zur Unterstützung inklusiver Qualitätsentwicklungen in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen. Sie erhalten die Gelegenheit, den Index zu erproben und konkrete Handlungsschritte für die Gestaltung inklusiver Prozesse in ihren individuellen Settings zu entwickeln. Zur Vorbereitung für die LV wird der Text

Boban, I. & Plate, E. (2014): „Der Index für Inklusion – Inklusion als Unterstützung für alle Beteiligten erleben“ empfohlen.

QUALITÄTSMANAGEMENT

 

Dr. Elisabeth Plate

 

Hauptcampus

Universität Hildesheim

Fr. 12.11.2021

Sa. 13.11.2021

Sa. 05.03.2022

10.00 -18.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

14:00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 450,- €

Methoden und Instrumente der inklusiven Pädagogik

Im Seminar werden die Inklusion unterstützende Größen aus den Perspektiven der Entwicklungspsychologie, der kooperativen Pädagogik, der kritischen Behindertenpädagogik, der  hermeneutischen Pädagogik, der phänomenologischen Philosophie  und der systemischen Theorie beschrieben, kritisch gesichtet, diskutiert und mit Blick auf ihre instrumentellen Kapazitäten für die Positionierung pädagogischer Akteure untersucht.

METHODEN UND INSTRUMENTE DER INKLUSIVEN PÄDAGOGIK

 

Dr. Ulf Algermissen

 

Hauptcampus

Universität Hildesheim

Fr. 26.11.2021

Sa. 27.11.2021

10.00 -18.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Steuerung durch Change- und Projektmanagement

Das Seminar thematisiert die Frage, wie sich inklusive Veränderungsprozesse in Organisationen praktisch angehen, umsetzen und verankern lassen. Exemplarisch behandelt und ausprobiert werden dazu Konzepte und Methoden des Change-Managements, des Projekt-Managements und der Organisationsentwicklung.

STEUERUNG DURCH CHANGEMANAGEMENT UND PROJEKTMANAGEMENT

 

Prof. Dr. Oliver Bierhoff

 

Hauptcampus

Universität Hiildesheim

Fr. 26.11.2021

Sa. 27.11.2021

10.00 -18.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Biographisches Arbeiten

In diesem Seminar geht es um inklusive Pädagogik als Bestandteil Ihres Lebenswegs. Was bedeutet inklusive Pädagogik für Sie – ganz subjektiv? Wie stehen Sie zu diesem Handlungsfeld, wie sind Sie zu dieser Position gekommen, und wohin soll es von hier aus gehen? Und welche Rolle spielt der Weiterbildungsmaster IPK dabei für Sie?
Wir widmen uns verschiedenen Verständnissen des Inklusionsbegriffs und verschiedenen Sichtweisen auf unsere Handlungsmöglichkeiten in diesem Kontext. Dabei geht es neben theoretischen Vorverständnissen vor allem darum, wie unsere eigenen Werdegänge unser Verhältnis zur Inklusion geprägt haben und prägen – und wie unser Verhältnis zur Inklusion wiederum unsere weiteren Werdegänge beeinflusst. Mittels des biographischen Arbeitens erschließen wir uns also unsere Vergangenheit, um unsere Gegenwart besser zu verstehen und bewusster in die Zukunft schreiten zu können.

An zwei Präsenztagen (am 19.02.2022 und am 04.02.2023) haben wir Raum für methodisch angeleitete individuelle Reflexion und Austausch. Ziel ist es, den Weiterbildungsmasters in die eigene Biographie zu integrieren, um das meiste aus dem Studium zu ziehen und es nachhaltig wirken zu lassen.

BIOGRAPHISCHES ARBEITEN

 

Hannah Engelmann

 

Hauptcampus

Universität Hildesheim

Sa. 19.02.2022

Sa. 04.02.2023

09.00 -17.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Profession, Ethik und Kommunikation

Das Seminar fokussiert zunächst ethische Ankerpunkte pädagogischer Professionalität sowohl aus historischen wie aus aktuellen Perspektiven, um dann in exemplarischen Einzeldiskursen auf kritisch-ethische Bezugspunkte für eine professionalisierte Haltung und kommunikativ-wertschätzendes Handeln für anspruchsvolle Gestaltungen pädagogischer Kontexte einzugehen. Einen Schwerpunkt bildet die pädagogische Beziehungsarbeit bei schwierigen Ausgangslagen.        

PROFESSION, ETHIK UND KOMMUNIKATION

 

Dr. Ulf Algermissen

 

Hauptcampus

Universität Hildesheim

Fr. 14.01.2022

Sa. 15.01.2022

10.00 -18.00 Uhr

09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Rechtliche und politische Rahmenbedingungen

In der dreiteiligen Wochenendveranstaltung werden die rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen für das professionelle Handeln in inklusiven Bildungseinrichtungen vermittelt und praxisorientiert angewandt. Der erste Teil verschafft menschenrechtliche, intersektionale Zugänge zu Bildung und Inklusion. Ankerpunkte sind hier völker- und bundesrechtlichen Bestimmungen zu Behinderung, Kinderschutz und Rassismus in inklusiven und rechtebasierten Bildungskontexten.

Im zweiten Teil der Veranstaltung werden aktuelle bundesdeutsche Entwicklungen von Politiken für inklusive und rechtebasierte Bildungskontexte besprochen. Es werden jene politischen und sozialen Rahmenbedingungen bestimmt, die für eine barriere- und diskriminierungsbewusste sowie inklusive Bildung notwendig sind.

Im letzten Teil der Veranstaltung entwickeln und wenden die Teilnehmer:innen praxis- und problemorientiert rechtliche und politische Lösungen für ein professionelles Handeln in inklusiven und rechtebasierten Bildungskontexten an.

RECHTLICHE UND POLITISCHE RAHMENBEDINGUNGEN

 

Walid Malik

 

Hauptcampus

Universität Hildesheim

Fr. 14.01.2022

Sa. 15.01.2022

10.00 -18.00 Uhr

09:00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Anmeldung

Die Bewerbungsfrist endet jeweils 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn.

Anmeldung zu den Kompaktseminaren

 

Beratung

Dr. Mona Saleh

Foto

Contact: (Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft)

Telephone: +49 5121 883 10132
Fax: +49 5121 883 10133
email contact form
Room: N 333 - Forum - Hauptcampus
Consultation time: Telefonsprechstunde Di 10-11 Uhr oder nach Vereinbarung per E-Mail / vorlesungsfr. Zeit: Webseite der Abteilung unter "Sprechzeiten"

Contact: (Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft / Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft / Prüfungsausschuss Erziehungswissenschaft / Sozial- und Organisationspädagogik - Erziehungswissenschaft / Ethikkommission Fachbereich 1 / Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft - ERASMUS)

Telephone: +49 5121 883 10132
Fax: +49 5121 883 10133
email contact form
Room: N 232 - Forum - Hauptcampus
Consultation time: Telefonsprechstunde Di 10-11 Uhr oder nach Vereinbarung per E-Mail / vorlesungsfr. Zeit: Webseite der Abteilung unter "Sprechzeiten"
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fr/fb1/institute/institut-fuer-erziehungswissenschaft/allgemeine-erziehungswiss/team/dr-mona-saleh/ Homepage