Erziehungswissenschaft | Bachelor of Arts (B.A.)

Studienabschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Regelstudienzeit: 6 Semester

Studienbeginn: Sommer- und Wintersemester

Studienform: Vollzeit- und Teilzeitstudium

Die Erziehungswissenschaft gilt als Leitdisziplin für alle pädagogischen Berufe. Im Studium lernen Sie, Bildungsprozesse zu analysieren, zu verstehen, zu reflektieren, zu gestalten und zu begleiten. Sie lernen, wie sich das individuelle Werden und Entwickeln im Kontext der Gesellschaft vollzieht. Wenn Sie diese Themen begeistern, dann sind Sie im Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft in Hildesheim genau richtig.

Im Studium werden grundlegende Begriffe, Theorien und Methoden vermittelt und pädagogische Handlungsfelder wissenschaftlich analysiert und reflektiert. Neben Erziehungswissenschaft und deren Forschungsmethoden führt das Studium auch in Disziplinen wie Recht, Sozialpädagogik, Soziologie sowie Psychologie ein. Sie werden früh im Studium auf Anforderungen der Praxis vorbereitet.

Die Universität Hildesheim bietet Ihnen die einzigartige Möglichkeit, sich in vielfältige Forschungsfelder wie Erziehung und Bildung, frühe Kindheit, Jugend und Familie, Diversität sowie Generationen- und Geschlechterverhältnisse im Kontext der großen Fragen unserer Zeit zu vertiefen und mit einem frei wählbaren Begleitfach individuell zu kombinieren. So können Sie Ihr Studienprofil ganz persönlich gestalten und auf Ihre individuellen Bedürfnisse, Interessen und Zukunftsvisionen ausrichten. Sie werden dabei unterstützt, Ihren eigenen Weg zu gestalten und individuellen Beitrag zur Entwicklung von Individuen unter gesellschaftlichen Bedingungen zu leisten, um unsere Welt ein gutes Stück besser zu machen.

Vor dem Studium

Bewerbung und Zulassung

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt, d. h., Sie müssen sich um einen Studienplatz bewerben. Die Bewerbung erfolgt über das Online-Bewerbungsportal ab Anfang Juni (zum Wintersemester) bzw. Anfang Dezember (zum Sommersemester) eines Jahres.

Bewerbung für ein höheres Fachsemester:

Die Bewerbung erfolgt über einen formalen Zulassungsantrag. Den Antrag und weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link im Abschnitt "Hochschulwechsel": Studienfach-, Hochschulwechsel & Zweitstudium

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss, z. B. Fachhochschulreife oder eine berufliche Vorbildung

Weitere Informationen zur Zulassung finden Sie unter folgendem Link (elektr. Verkündungsblatt): Auswahlordnung

Die Ergebnisse vergangener Zulassungsverfahren (sog. NC-Werte) finden Sie unter folgendem Link im Abschnitt "Grenzwerte nach Leistung und Wartezeit (sog. NC-Werte)": Allgemeine Informationen & Zulassungsvoraussetzungen

Studieren ohne Abitur: Informationen zum Studium ohne Abitur finden Sie unter folgendem Link: Studieren ohne Abitur – Hochschulzugang an der Universität Hildesheim

Online-Bewerbungsportal

Weitere Informationen zur Bewerbung und das Online-Bewerbungsportal finden Sie unter folgendem Link: Bewerben und Einschreiben

Orientierungs-und Beratungsangebote

CampusCenter

Das CampusCenter ist die erste Kontaktstelle für Studierende und Studieninteressierte zu allen Bereichen der Universität und des Studiums. Die studentischen Mitarbeiter*innen des CampusCenters finden Sie am Hauptcampus der Universität Hildesheim im Forum, 1.OG.

Foto

Contact:

Telephone: +49 5121 883 55555
email contact form
Room: HC.N.1.57
Consultation time: Servicezeiten | Montag bis Donnerstag: 09:30-16:00 Uhr und Freitag: 09:30-14:00 Uhr
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/zsb/unser-angebot/beratung-information/campuscenter-der-universitaet-hildesheim/ Homepage

Zentrale Studienberatung (ZSB)

Die Zentrale Studienberatung bietet zahlreiche Informations- und Veranstaltungsangebote rund um unsere Studiengänge sowie Studienorientierung an.

Neben persönlicher Beratung durch die Studienberater*innen werden beispielsweise auch studentische Beratungen der Anker-Peers, das Schnupperstudium Studium Live, eine Einführungswoche und Informationstage angeboten.

Beratungsangebote der Zentrale Studienberatung (ZSB)

Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung (ZSB)

Studieninformationsportal SIP
 

Fachstudienberatung

Spezielle Fragen zu Aufbau und Inhalten des Studiums sowie Anrechnungsfragen beantwortet Ihnen die Fachstudienberatung des Instituts für Erziehungswissenschaft.

Fachstudienberaterin

Dr. Christin Sager

Foto Christin Sager

Contact:

Telephone: +49 5121 883 10128
email contact form
Room: HC.N.2.28
Consultation time: Mi: 14:30-16:30 Uhr, Anmeldung: https://s.gwdg.de/JcTXiu
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fr/fb1/institute/institut-fuer-erziehungswissenschaft/allgemeine-erziehungswiss/team/dr-christin-sager/ Homepage

Fachstudienberaterin

Professorin Dr. Carola Iller

Foto Carola Iller

Contact:

Telephone: +49 5121 883 10108
email contact form
Room: HC.N.2.27
Consultation time: Di, 12.00-13.00 Uhr / Anmeldung: https://book.timify.com/?accountId=624735143fbd091c923a4a3b&hideCloseButton=true
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fr/fb1/institute/institut-fuer-erziehungswissenschaft/allgemeine-erziehungswiss/team/prof-dr-carola-iller/ Homepage
Anrechnungsfragen - berufliche und schulische Vorbildung

Im Bachelor Erziehungswissenschaft können Sie sich Leistungen aus der Fachschule für Sozialpädagogik (staatlich anerkannte Erzieher*in) oder auch bereits erbrachte Leistungen bei bei Studiengangswechsel anrechnen lassen. Bei konkreten Fragen dazu, wenden Sie sich an:

Professorin Dr. Carola Iller

Foto Carola Iller

Contact:

Telephone: +49 5121 883 10108
email contact form
Room: HC.N.2.27
Consultation time: Di, 12.00-13.00 Uhr / Anmeldung: https://book.timify.com/?accountId=624735143fbd091c923a4a3b&hideCloseButton=true
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fr/fb1/institute/institut-fuer-erziehungswissenschaft/allgemeine-erziehungswiss/team/prof-dr-carola-iller/ Homepage
Teilzeitstudium

Grundsätzlich können Studierende, die in den Bachelor Erziehungswissenschaft eingeschrieben sind, den Studiengang als Teilzeitstudium absolvieren. Studieninteressierte finden weitere Informationen unter folgendem Link: Informationen für Studieninteressierte zum Teilzeitstudium.

Erwartungscheck: Passt der Studiengang zu mir?

Wir wollen Ihnen dabei helfen, Ihre Erwartungen und Kompetenzen mit den realen Anforderungen im Studium abzugleichen. Stimmen Ihre Erwartungen mit den Einschätzungen Lehrender und Studierender des Studiengangs überein? Dazu haben wir einen Erwartungscheck konzipiert.

  • Der Erwartungscheck ist anonym und dient ausschließlich zur persönlichen Selbstreflexion und hat keine Auswirkung auf eine spätere Bewerbung.

  • Der Erwartungscheck ersetzt kein persönliches Beratungsgespräch.

Sie finden den Erwartungscheck unter folgendem Link: Erwartungscheck Erziehungswissenschaft

Warum Erziehungswissenschaft in Hildesheim studieren?

Gute Gründe, um sich für ein Studium in Hildesheim zu entscheiden, gibt es zahlreiche –  hier erfahren Sie drei:

  • Die Universität im Zentrum Niedersachsens hat mit derzeit 8.500 Studierenden eine überschaubare Größe. Dies ermöglicht ein Studium in persönlicher Atmosphäre.

  • Hildesheim hat ein reichhaltiges, auch überregional anerkanntes, Kulturangebot. Dies ist für Studierende über das Kulturticket besonders günstig zugänglich.

  • Die Universität Hildesheim bietet Ihnen mit über 170 internationalen Kooperationen einen Blick über den Tellerrand Hildesheims hinaus.

  • Die Universität Hildesheim unterstützt Sie in allen Phasen des Studiums durch eine Vielzahl an Service- und Beratungsangeboten. Bei der Studienwahl mit unserem Schnupperstudienangebot Studium Live, organisiert von der studentischen Beratung Anker-Peers oder den Infotagen für Studieninteressierte: HI_friday. Zu Studienbeginn starten Sie gemeinsam mit allen Erstsemestern in der Einführungswoche.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: Studieren & Leben in Hildesheim.

Warum Erziehungswissenschaft in Hildesheim studieren?

"Erziehung" wird an der Universität Hildesheim als das spannende Spektrum interaktiver Entwicklungs- und Bildungsprozesse verstanden und bezieht sich damit auf alle Phasen des menschlichen Heran- und Über-sich-hinaus-Wachsens – von Jung bis Alt. Diese Prozesse hängen von vielen Faktoren ab. Das Studium in Hildesheim soll Sie befähigen, diese zu verstehen, zu hinterfragen und zu gestalten.

Der Studiengang Erziehungswissenschaft in Hildesheim bietet Ihnen

  • innovative hochschuldidaktische Ansätze in Forschung und Lehre.

  • offene Kommunikation und eine intensive Begleitung der Studierenden durch Studienbegleitseminare.

  • vielfältige Wahlmöglichkeiten sowie das individuelle Begleitfach – ein Alleinstellungsmerkmal zu anderen Hochschulen.

  • enge Verknüpfung von Forschung und Lehre durch ein forschungsstarkes Team.

  • einen hohen Praxisanteil, damit Forschung nicht nur Theorie bleibt, sondern erprobt wird.

Campus-Galerie

Die Lehrveranstaltungen des Bachelorstudiengangs Erziehungswissenschaft finden hauptsächlich am Hauptcampus statt. Die Hauptmensa, die Bibliothek und das Audimax befinden sich ebenfalls am Hauptcampus.

Impressionen vom Hauptcampus

Im Studium

Die Infografiken zeigen die einzelnen Studieninhalte im Vergleich. Je größer der Kreis, desto umfangreicher wird dieser Inhalt im Studium behandelt.

Studienprofil- und Aufbau

Der Bereich Erziehungswissenschaft wird im Schwerpunkt studiert und bildet somit den Großteil des Studieninhaltes. Die Soziologie und Psychologie werden zudem als Nachbardisziplinen belegt, um wichtige begriffliche und methodische Instrumentarien zu erwerben, die hilfreich sind, um pädagogische Aufgaben bearbeiten zu können.

Studieninhalte im Detail

Beispielhafte Studieninhalte im Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft sind:

Erziehungswissenschaft

  • Einführung allgemeine Erziehungswissenschaft

  •  Theoretische Zugänge zur Erziehungswissenschaft

  •  Kindheit, Jugend, Erwachsenheit

  •  Einführung in pädagogische Arbeitsfelder und Teildisziplinen

  •  Vertiefung in pädagogische Arbeitsfelder und Teildisziplinen

Recht und Sozialpädagogik

  • Einführung in das Recht und Jugendrecht

  • Sozial- und Organisationspädagogik

Bezugsfächer

  • Soziologie und Sozialstrukturanalyse

  • Grundlagen der Psychologie

Erziehungswissenschaftliche Forschungsmethoden

  • Einführung in die empirische erziehungswissenschaftliche Forschung

  • Quantitative Datenanalyse in der empirischen Bildungsforschung

  • Qualitative Datenanalyse in der erziehungswissenschaftlichen Forschung

Studium Generale

  • Studienbegleitseminar, semesterübergreifend vom ersten bis zum fünften Semester

Begleitfach

  • wählbar aus: Betriebswirtschaft, Biologie, Englisch/Bilinguales Lehren und Lernen, Evangelische Theologie, Geschichte, Interkulturelle Kommunikation (IKK), Katholische Theologie, Kunst und Kulturelle Bildung, Musik, Philosophie, Politik, Sachunterricht und Sport

Fachpraktikum

  • Tätigkeit im Umfang von mindestens 240 h in außeruniversitären Einrichtungen der pädagogischen Praxis im In- oder Ausland

Bachelorarbeit

Studien- und Prüfungsordnung

Ordnungen des Bachelorstudiengangs Erziehungswissenschaft finden Sie unter folgendem Link zum Download im elektronischen Verkündungsblatt: Ordnungen Erziehungswissenschaft (B.A.).

Begleitfach

Als Begleitfach können alle an der Universität Hildesheim gelehrten Fächer gewählt werden, wie: Betriebswirtschaft, Biologie, Englisch/Bilinguales Lehren und Lernen, Evangelische Theologie, Geschichte, Interkulturelle Kommunikation (IKK), Katholische Theologie, Kunst und Kulturelle Bildung, Musik, Philosophie, Politik, Sachunterricht und Sport. Ausgenommen davon sind die im Studium des Kernfachs enthaltenen Bezugsfächer Soziologie und Psychologie. Das Begleitfach ermöglicht es Ihnen sich bereits während des Studiums im Hinblick auf spezifische künftige Tätigkeitsfelder zu qualifizieren und zu profilieren.

Video - das sagen Studierende

Hanna studiert Erziehungswissenschaft. Sie interessiert sich für verschiedene Altersphasen und Lern-, sowie Bildungsprozesse. Das Erziehungswissenschaftsstudium erfordert viel Eigenverantwortung und man sollte mit Spaß und Freude dabei sein, sagt Hanna. Sie erzählt im Video, wie sie das Studium erlebt und welche Tipps sie für Studieninteressierte hat:

Alles rund um Praxis

Praxistag

Jedes Jahr findet ein Praxistag statt, bei dem Studierende vielfältige Eindrücke und Informationen über die jeweiligen pädagogischen Handlungsfelder gewinnen können. Zudem gibt es Hilfe bei der Suche nach einem Praktikumsplatz. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Erziehungswissenschaft unter folgendem Link: Praxisbüro.

Praxismodul

Im Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft ist zudem ein Praktikumsmodul integriert, welches Ihnen einen guten Einblick in Praxisfelder gibt und Ihnen ermöglicht theoretisch Erlerntes anzuwenden. Das Modul besteht aus:

  • einem Seminar „Vorbereitung des Praktikums“

  • einem Praktikum (mindestens 270 h in einer bzw. maximal zwei pädagogischen Einrichtungen im Inland oder Ausland)

  • einem Praktikumsbericht und

  • einem Seminar „Nachbereitung des Praktikums“

Weitere Informationen zum Praktikum finden Sie unter folgendem Link auf den Seiten der Erziehungswissenschaften: Praxisbüro

Auslandsaufenthalt

Sie können Ihr Studium durch Studien- oder Praktikumserfahrungen im Ausland erweitern. Allen Studierenden wird ein mehrmonatiger Auslandsaufenthalt empfohlen. Dabei kann es sich um einen Studienaufenthalt oder auch um ein berufsorientierendes oder forschungsbezogenes Auslandspraktikum handeln.

Eine Übersicht der Partneruniversitäten des Faches Erziehungswissenschaft, die Fachstudienberatung und das International Office unterstützen Sie bei der Planung Ihres Auslandsaufenthalts.

Der Fachbereich 1: Weiterführende Informationen

Der Studiengang Erziehungswissenschaft ist im größten Fachbereich der Universität Hildesheim, dem Fachbereich 1: Erziehungs- und Sozialwissenschaften angesiedelt. Der Fachbereich 1 umfasst neun Institute, die hauptsächlich am Haupcampus angesiedelt sind.

Auf der Webseite der Erziehungswissenschaft finden Sie weitere Informationen über aktuelle Entwicklungen, Forschungsprojekte, Publikationen, sowie das Lehrangebot.

Nach dem Studium

Berufliche Perspektiven

Nach dem Bachelorabschluss in Erziehungswissenschaft an der Universität Hildesheim eröffnet sich Ihnen ein breites Feld an Möglichkeiten. Sie können in einem Masterstudiengang Ihre Kompetenzen vertiefen oder direkt in den Beruf einsteigen. Sie sind u.a. qualifiziert, pädagogische Programme zu konzipieren oder in der Bildungsplanung und – entwicklung sowie Beratung zu allen Phasen menschlichen Werdens zu wirken.

Sie bringen eine wertvolle interdisziplinäre Perspektive auf Bildungsfragen mit auf den Arbeitsmarkt und haben so die Möglichkeit, Ihren individuellen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.

Um Ihnen ein klareres Bild der beruflichen Möglichkeiten zu geben folgen hier einige Berufsfelder. Bitte beachten Sie, dass für diese Tätigkeiten keine staatliche Anerkennung notwendig ist.

Die BA- und Master-Absolvent*innen unserer Studiengänge arbeiten beispielsweise in:

  • Beratungseinrichtungen,

  • in der Kinder-, Jugend- und Familienbildung,

  • in der Kinder- und Jugendhilfe,

  • der Schulsozialarbeit,

  • der Bildungsplanung,

  • der Erwachsenen- und Weiterbildung,

  • im Personalbereich,

  • der Migrations- und Gedenkstättenpädagogik oder auch

  • in Wissenschaft und Forschung.

Wofür eine staatliche Anerkennung?

Für die Beschäftigung in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe wird je nach Bundesland und regionaler Regelung über Fachkräftekataloge festgelegt, welche Berufsgruppen in welchen pädagogischen Arbeitsfeldern tätig werden können. Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Gleichstellung hat per Erlass vom 06.03.2023 den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft in den niedersächsischen Fachkräftekatalog nach §§ 45 ff. SGB VIII aufgenommen.

Bei Tätigkeiten im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) der Jugendämter, insbesondere bei der Übernahme von hoheitlichen Aufgaben (z.B. Inobhutnahme) gelten besondere Zugangsregeln. Hier ist eine staatliche Anerkennung für Soziale Arbeit erforderlich.

Auch für die Kitas wird auf Landesebene geregelt, über welche Ausbildung pädagogische Fachkräfte verfügen sollen. In den meisten Bundesländern werden Absolvent*innen erziehungswissenschaftlicher Studiengänge zu den pädagogischen Fachkräften gezählt und können ohne Einschränkung in Kitas tätig werden. In Niedersachsen ist der BA Erziehungswissenschaft in Hildesheim ebenfalls ohne Einschränkung für die Tätigkeit in Kitas zugelassen.

Master und Promotion

Masterperspektiven

Mit dem breit angelegten Bachelorabschluss Erziehungswissenschaft können Sie Ihr Studium mit einem erziehungs- oder sozialwissenschaftlichen Masterstudiengang fortsetzen.

An der Universität Hildesheim können Sie folgende weiterführende Masterstudiengänge an den Bachelor Erziehungswissenschaft anschließen:

Promotion

Wenn Sie sich nach dem Masterabschluss für eine Promotion interessieren, finden Sie unter folgenden Links weitere Informationen:

Career Service der Universität Hildesheim

Der Career- Service der Universität Hildesheim bietet zudem Unterstützung bei der Jobsuche an. Sie finden die Angebote des Career Service unter folgendem Link: Career Service

Bildnachweis: Daniel Kunzfeld (Titelbild); privat (Testimonials); Luzie J. Almenräder (Abbildungen, Grafiken und Tabellen: Studiengang); rawpixel / stock.adobe.com (Passt der Studiengang zu mir?); Daniel Kunzfeld, Jana Schütze, Clemens Heidrich (Campus Galerie)