Wann ist Sprache gerecht?

mardi, 29. janvier 2019 um 14:54 Uhr

„Sie fühlt sich nicht angesprochen – und das zu Recht“, sagt Dr. Ulrike Bohle von der Uni Hildesheim.

Die Sprachwissenschaftlerin verdeutlicht mit der bekannten Karikatur, wie die deutsche Grammatik in manchen Bereichen eine gewisse Schieflage hat. Frauen werden nicht explizit angesprochen, sondern eben nur implizit mitgemeint.

Erstellt von der Hildesheimer Zeitung.