L. Fritz Gruber zum 95. - Eine kleine Geschichte zur Fotografie

Friday, 26. March 2004 um 16:20 Uhr

Jan Ketz kuratiert Sonderausstellung im Museum Ludwig Köln

Es war ein feierlicher Anlass, zu dem das Museum Ludwig im Juni 2003 geladen hatte und Persönlichkeiten aus Kunst- und Fotowelt, Gesellschaft und Politik gekommen waren: Professor L. Fritz Gruber wurde 95.

Gruber ist eine der wenigen noch lebenden Personen, die nicht nur auf den größten Teil der noch jungen Geschichte der Fotografie zurückblicken können, sondern die zu dieser auch aktiv beigetragen haben. Zeitlebens engagierte sich der Mitinitiator der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) als Vermittler für die Fotografie, ist u.a. als Aus­stel­lungmacher und Publizist international hoch geschätzt und besonders als Sammler von Fotografien berühmt. Ihm zu Ehren wurden im Museum Ludwig in Köln vom 7. Juni bis 24. August in einer Sonderausstel-lung Fotografien aus der ‘Sammlung Gruber' präsentiert, dem Herzstück der Fotografischen Sammlung des Hauses.